Gratis Öffi-Jahreskarte in Lübeck: Das ist die Bedingung

Gratis Öffi-Jahreskarte in Lübeck
Foto: CC0 / Pixabay / Free-Photos

Lübeck möchte seinen Bürger:innen den Umstieg vom Auto zu öffentlichen Verkehrsmitteln erleichtern: Wer seinen Führerschein abgibt, erhält ein kostenloses Jahresticket für den Bus.

Der Modellversuch in Lübeck, bei dem Bürger:innen ihren Führerschein gegen ein Bus-Jahresticket eintauschen können, startet voraussichtlich kommendes Jahr. Drei Jahre lang soll das von SPD und CDU beschlossene Pilotprojekt laufen.

Was Lübeck für Bürger:innen jeden Alters umsetzen möchte, besteht bereits seit Jahren in anderen Städten wie Dortmund, Essen oder Ulm – allerdings nur für Senior:innen. Gerade älteren Menschen, die sich beim Autofahren nicht mehr sicher fühlen oder andere Verkehrsteilnehmer:innen gefährden könnten, bietet die Tauschaktion Vorteile.

Denn wie auch jene Städte stellt Lübeck eine Bedingung: Den Führerschein müssen die Bürger:innen für immer abgeben. Diesen Punkt des Modellversuchs kritisierte die Opposition in Lübeck, da er vor allem jüngere Menschen vom klimafreundlichen Schritt „Öffis statt Auto“ abhalten könnte.

Hier sind öffentliche Verkehrsmittel bereits kostenlos

In Luxemburg sind öffentliche Verkehrsmittel seit dem 01. März 2020 kostenlos.
In Luxemburg sind öffentliche Verkehrsmittel seit dem 01. März 2020 kostenlos.
(Foto: CC0 / Pixabay / ArtisticOperations)

In ganz Luxemburg ist seit dem 01. März 2020 der komplette öffentliche Transport für Einwohner:innen, Grenzgänger:innen und Tourist:innen kostenlos. Es gibt inzwischen verschiedene Städte in Deutschland, in denen öffentliche Verkehrsmittel zum Beispiel an einzelnen Tagen oder für bestimmte Verkehrslinien kostenlos sind – unter anderem Monheim am Rhein, Tübingen oder Ulm. In Augsburg kann man seit Januar 2020 innerhalb der City-Zone Busse und Straßenbahnen kostenfrei nutzen.

Utopia meint: Wir finden den Klimaschutz-Anreiz der Lübecker Stadt für ihre Bürger:innen begrüßenswert. Es bleibt allerdings abzuwarten, ob trotz der dauerhaften Führerscheinabgabe auch jüngere Menschen an dem Projekt teilnehmen. Außerdem sollten die öffentlichen Verkehrsmittel nach dem kostenfreien Jahr weiterhin erschwinglich sowie gut vernetzt sein. Den größten Anreiz zur Einsparung von CO2-Emissionen würden Lübeck und andere Städte geben, wenn Bürger:innen den öffentlichen Nahverkehr kostenlos nutzen könnten. Denn so wird Autofahren endgültig teurer und unattraktiver im Vergleich zu Bus, Bahn und Tram.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: