Hausfreunde: Knuspriges Keksrezept

Foto: Utopia / Leonie Barghorn

Hausfreunde sind eine schöne Abwechslung zu Plätzchenklassikern wie Kipferln oder Zimtsternen. Wir erklären dir, wie du die Mürbeteig-Doppeldecker mit der fruchtigen Füllung selber machen kannst.

Wie die Hausfreunde zu ihrem Namen gekommen sind, steht nicht fest. Sie stammen aus Holland und werden traditionell zur Weihnachtszeit zubereitet. Die Kombination aus Mürbeteigplätzchen, fruchtiger Marmelade, Schokolade, Marzipan und Walnüssen macht die Hausfreunde besonders aromatisch.

Übrigens: Es gibt auch noch eine andere Variante von Hausfreunden, die italienischen Cantuccini ähneln und Nüsse und Trockenfrüchte enthalten.

Hausfreunde: Tipps für die Zutaten

Wir empfehlen dir, auf diese Dinge zu achten, wenn du die Zutaten für Hausfreunde kaufst:

  • Greife insbesondere bei tierischen Produkten möglichst zu biozertifizierter Ware. Vor allem die Anbauverbände Bioland, Demeter und Naturland stellen hohe Anforderungen an eine artgerechte Tierhaltung. Hier kannst du dich weiter informieren: Bio-Siegel im Vergleich: Was haben die Tiere von Bio-Tierhaltung? Leider garantieren die Bio-Siegel nicht, dass es sich um Eier ohne Kükenschreddern handelt. Solche Eier findest du inzwischen jedoch in vielen Bioläden und Supermärkten.
  • Kaufe am besten Fairtrade-Schokolade. Fairtrade steht für faire Löhne und gute Arbeitsbedingungen sowie Umweltschutz in den Anbauregionen.
  • Mandeln und Walnüsse kommen oft von weit her, wachsen jedoch auch in Europa – Walnüsse sogar in Deutschland. Gib regionalen Produkten den Vorzug, um lange Transportwege und die hohen CO2-Emissionen zu vermeiden, die damit einhergehen.

Tipp: Für vegane Hausfreunde ersetzt du die Butter durch vegane Butter und lässt das Ei weg. 

Hausfreunde: Das Rezept

  • Zubereitung: ca. 60 Minuten
  • Ruhezeit: ca. 30 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 30 Minuten
  • Menge: 35 Stück
Zutaten:
  • 135 g Mehl (plus mehr zum Ausrollen)
  • 65 g Speisestärke
  • 1 Prise(n) Salz
  • 65 g Zucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 165 g kalte Butter
  •  1 Ei
  • 75 g Gelee oder feine Marmelade (z. B. Aprikose, Johannisbeere, Orange)
  • 100 g Marzipanrohmasse
  • 150 g Zart- oder Edelbitterschokolade
  •  35 Walnusshälften (oder kleinere Stücke) - Anzahl hängt von der Menge der Kekse ab
Zubereitung
  1. Mische Mehl, Speisestärke, Salz, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel. Füge Butter und Ei hinzu und verknete die Zutaten schnell zu einem homogenen Teig. Forme den Teig zu einer Kugel, decke die Schüssel ab und stelle den Teig für mindestens 30 Minuten kühl.

  2. Heize den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vor. Hinweis: Das ist bei diesem Rezept nicht zwingend notwendig. Wenn du den Ofen nicht vorheizt, sparst du Energie. Dafür können dann die Backzeiten abweichen. Da die Mürbeteigplätzchen sehr dünn sind und schnell braun werden, solltest du den Ofen gut im Auge behalten.

  3. Lege drei Backbleche mit Backpapier oder einem ökologischen Backpapier-Ersatz aus. Bestreue die Arbeitsfläche gründlich mit Mehl. Rolle den Teig portionsweise darauf aus und stich mit einem kleinen Glas oder Eierbecher runde Plätzchen aus.

  4. Verteile die Plätzchen auf den Blechen und backe sie nacheinander für etwa zehn Minuten. Die Kekse sollten gerade eben anfangen, braun zu werden. Lasse sie anschließend auskühlen.

  5. Jetzt machst du die Hausfreunde: Bestreiche dafür einen Keks mit etwas Marmelade. Lege einen zweiten Keks darauf und bestreiche ihn ebenfalls mit Marmelade. Schneide von der Marzipanrohmasse eine dünne Scheibe ungefähr in der Größe der Kekse ab und lege sie auf den oberen Keks. Verfahre so mit allen Keksen.

  6. (Foto: Utopia / Leonie Barghorn)

    Hacke die Schokolade klein und schmilz sie unter Rühren in einem Wasserbad. Bestreiche die Hausfreunde mit der geschmolzenen Schokolade und garniere sie mit je einer Walnusshälfte. Lasse die Schokolade aushärten und bewahre die Hausfreunde anschließend an einem trockenen, kühlen und dunklen Ort auf.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: