Holunderbeeren-Marmelade selber machen: So geht’s

Holunderbeeren-Marmelade
Foto: CC0 / Pixabay / RitaE

Holunderbeeren-Marmelade schmeckt frisch und fruchtig. Du kannst sie ganz einfach selber machen. Wir zeigen dir ein schnelles Rezept für Marmelade aus Holunderbeeren.

Wenn vom Spätsommer in den Herbst hinein die Holunderbeeren reif sind, kannst du diese gut als Marmelade einkochen. Verwenden kannst du diese beispielsweise zum Frühstück, wo für viele ein süßer Fruchtaufstrich nicht fehlen darf.

Schon gewusst? Gelee, Konfitüre, Marmelade – was ist eigentlich der Unterschied? Während Marmeladen und Konfitüren meist aus ganzen Früchten bestehen, enthält das Gelee nur den Fruchtsaft. Bei Marmelade handelt es sich genau genommen um Fruchtmus mit Zucker. In einer Konfitüre sind hingegen noch ganze Fruchtstücke enthalten.

Wir zeigen dir hier ein fruchtiges Rezept für Holunderbeeren-Marmelade. Und solltest du keine Einkochgläser zur Hand haben, findest du beispielsweise bei Waschbär** ein Set. 

Holunderbeeren-Marmelade: Das Rezept

Die Holunderbeeren-Marmelade kannst du wahlweise mit oder ohne Gelierzucker zubereiten.
Die Holunderbeeren-Marmelade kannst du wahlweise mit oder ohne Gelierzucker zubereiten.
(Foto: CC0 / Pixabay / stux)
  • Zubereitung: ca. 20 Minuten
  • Menge: 1 Liter
Zutaten:
  • 1 kg Holunderbeeren
  •  1 Zitrone
  • 500 ml Wasser
  • 500 g Gelierzucker
Zubereitung
  1. Entferne die Stiele der Holunderbeeren und wasche sie gründlich. Lasse sie anschließend abtropfen. 

  2. Halbiere die Zitrone und presse den Saft in einen Topf. Achte darauf, dass keine Kerne enthalten sind.

  3. Gib die Holunderbeeren und den Zitronensaft ins Wasser. Koche es kurz auf und reduziere dann die Hitze. Lasse die Beeren etwa fünf Minuten köcheln. 

  4. Nimm den Topf vom Herd und zerkleinere die Holunderbeeren mit einem Pürierstab. Je nach gewünschter Konsistenz kannst du die Pürier-Dauer anpassen. 

  5. Stelle den Topf erneut bei mittlerer Hitze auf den Herd. Das Holunderbeeren-Püree sollte etwa einen Liter ergeben. Falls es sich um mehr Volumen handelt, solltest du die Menge des Gelierzuckers im Verhältnis zwei zu eins anpassen. 

  6. Gib den Gelierzucker zu den Holunderbeeren und rühre ihn sorgfältig unter. Lasse die Beeren weitere fünf Minuten köcheln. Rühre dabei ständig um, damit die Holunderbeeren-Marmelade nicht anbrennt. 

  7. Fülle die heiße Holunderbeeren-Marmelade in abgekochte Einmachgläser. Verschließe sie gut mit einem Deckel und lasse sie abkühlen.

Holunderbeeren-Marmelade: Tipps für die Zubereitung

Holunderbeeren sind in rohem Zustand giftig.
Holunderbeeren sind in rohem Zustand giftig.
(Foto: CC0 / Pixabay / RitaE)

Die Holunderbeeren-Marmelade ist in nur 20 Minuten fertig. Du kannst sie auf Vorrat zubereiten und jederzeit genießen. In den Einmachgläsern ist sie bei kühler Lagerung einige Wochen haltbar. Mit folgenden Tipps wird deine Holunderbeeren-Marmelade nicht nur lecker, sondern auch nachhaltig und gesund: 

  • Achte beim Einkaufen auf Bio-Qualität. Besonders die Siegel von Bioland, Naturland und Demeter sind empfehlenswert, da sie strenge Richtlinien einhalten. 
  • Kaufe bevorzugt regionale und saisonale Zutaten. So kannst du lokale Produzenten unterstützen, lange Transportwege vermeiden und deinen persönlichen CO2-Fußabdruck minimieren
  • Holunderbeeren haben in Deutschland im September und im Oktober Saison. Du kannst die Beeren auch im eigenen Garten anbauen. Ernte immer nur reife schwarze Früchte in ganzen Dolden und iss sie nicht roh, da sie dann giftig sind.
  • Statt Holunderbeeren kannst du je nach Saison verschiedene Fruchtsorten verwenden. Das Grundrezept für die Marmelade schmeckt beispielsweise auch mit Himbeeren, Zwetschgen oder Kirschen lecker. Wann welches Obst in Deutschland Saison hat, erfährst du in unserem Saisonkalender
  • Neben der Obstsorte kannst du weitere Zutaten der Marmelade variieren. So verleihen beispielsweise Vanille oder Zimt dem Fruchtaufstrich einen ganz neuen Geschmack. Zudem kannst du Fruchtmischungen für die Marmelade kombinieren. Unter anderem harmonieren Himbeeren und Erdbeeren oder Äpfel und Birnen hervorragend miteinander. 
  • Die Holunderbeeren-Marmelade eignet sich gut als süßer Brotaufstrich, aber auch als Füllung für Kuchen oder Muffins.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: