Hotteok: Rezept für gefüllte koreanische Pancakes

Foto: Colourbox.de / #222969

Hotteok sind koreanische Pancakes mit einer süßen Füllung. In Korea sind die Pancakes vor allem als Streetfood beliebt. Wir zeigen dir, wie du die leckeren Pancakes selber machst.

Für Hotteok benötigst du nur wenige Zutaten. Die Pancakes bestehen aus einem Hefeteig und werden traditionell mit Zucker, Zimt und Nüssen gefüllt. Anschließend werden sie in der Pfanne ausgebacken.

Übrigens: Hotteok kannst du ganz leicht vegan zubereiten. Einige Rezepte verwenden für den Hefeteig Wasser, wodurch die Pancakes bereits vegan sind. Alternativ kannst den Teig mit Pflanzenmilch herstellen.

So bereitest du Hotteok zu

Hotteoks bestehen aus einem Hefeteig und werden in der Pfanne zubereitet.
Hotteoks bestehen aus einem Hefeteig und werden in der Pfanne zubereitet.
(Foto: Colourbox.de / #222969)
  • Zubereitung: ca. 30 Minuten
  • Ruhezeit: ca. 90 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 10 Minuten
  • Menge: 8 Stück
Zutaten:
  • 300 g Mehl (zum Beispiel Dinkelmehl Typ 630)
  • 240 ml pflanzliche Milch
  • 0,5 Packung(en) Trockenhefe
  • 1 EL Zucker
  • 0,5 TL Salz
  • 90 g brauner Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 50 g Nüsse
  •   geschmacksneutrales Öl
Zubereitung
  1. Löse Hefe und Zucker in lauwarmer Milch auf. Lasse die Hefemischung fünf Minuten stehen bis sich kleine Bläschen bilden.

  2. Gib Mehl, Salz und die Hefemischung in eine große Schüssel und verknete alles zu einem glatten Teig. Das kann einige Minuten dauern. Der Teig sollte weich, aber nicht mehr zu klebrig sein.

  3. Lasse den Teig abgedeckt an einem warmem Ort für 60 bis 90 Minuten ruhen. Das Volumen sollte sich deutlich vergrößern.

  4. Hacke die Nüsse grob und vermische sie mit braunem Zucker und Zimt. Welche Nüsse du verwendest, ist dir überlassen – eine gute regionale Wahl sind Haselnüsse.

  5. Verteile etwas Öl auf der Arbeitsfläche und teile den Teig in acht gleich große Teile. Forme daraus kleine Bällchen.

  6. Reibe deine Hände mit etwas Öl ein und drücke die Teigbällchen flach. Gib jeweils ein bis zwei Teelöffel der Füllung hinein. Füge die Ränder sorgfältig zusammen, sodass die Bällchen gut verschlossen sind.

  7. Gib rund zwei Esslöffel Öl in eine Pfanne und stelle den Herd auf mittlere Hitze. Gib die Teigkugeln in die Pfanne und brate sie solange, bis sie eine schöne Bräunung erhalten. Wende die Pancakes und drücke sie mit einem Pfannenwender flach. So erhalten die Hotteoks ihre typische Optik.

Hotteok selber machen: Tipps für die Zubereitung

Um die Pancakes zu füllen, musst du den Teig zunächst zu kleinen Bällchen formen.
Um die Pancakes zu füllen, musst du den Teig zunächst zu kleinen Bällchen formen.
(Foto: CC0 / Pixabay / mp1746)
  • Süße Füllungen: Die Hotteoks kannst du ganz nach deinem Geschmack füllen. Sehr lecker sind zum Beispiel Füllungen mit gehackter Schokolade, Nougatcreme, frischem Obst oder Marmelade und Nussbutter. Auch selbst gemachte Karamellcreme passt gut dazu.
  • Herzhafte Füllungen: Auch als herzhafter Snack sind Hotteoks in Korea beliebt. Gut passen zum Beispiel kräftig gewürzte Gemüsefüllungen wie etwa eine Spinat-Pilz-Füllung. Für die herzhafte Variante solltest du den Teig allerdings ohne Zucker und mit Wasser anstelle von Milch zubereiten.
  • Hotteok mit Vollkornmehl: Für eine etwas gesündere Variante kannst du eine Hälfte des Mehls durch Vollkornmehl ersetzen. Zwar werden sie dann nicht ganz so luftig, lecker sind sie aber allemal. Statt des Zuckers kannst du Dattelsirup oder ein anderes Süßungsmittel verwenden. Auch klein geschnittene Äpfel und Rosinen passen gut dazu. 
  • Bio-Qualität: Versuche, die Zutaten in Bio-Qualität zu kaufen. So unterstützt du eine ökologische Landwirtschaft, in der keine schädlichen chemisch-synthetischen Pestizide eingesetzt werden.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: