Italienisches Frühstück: Cornetti-Rezept und was du sonst noch brauchst

Italienisches Frühstück
Foto: CC0 / Pixabay / JESHOOTS-com

Für ein typisch italienisches Frühstück brauchst du nicht viel. Wir erklären dir, welche Spezialitäten für diese Mahlzeit nicht fehlen dürfen und wie du sie selber zubereiten kannst.

In Italien wird nicht ausgiebig gefrühstückt – die „prima colazione“, also die erste Mahlzeit des Tages, ist vor allem schnell. Oft wird sogar im Stehen gefrühstückt. Wir zeigen dir ein typisches süßes italienisches Frühstück, eine salzige Variante, die passenden Getränke und wie du das alles selbst zubereiten kannst.

Hinweis: Achte bei den Produkten auf Bio-Qualität, um chemisch-synthetische Pestizide zu vermeiden.

Cornetti selber machen

Zu einem typisch italienischen Frühstück gehören Cornetti einfach dazu.
Zu einem typisch italienischen Frühstück gehören Cornetti einfach dazu.
(Foto: CC0 / Pixabay / JESHOOTS-com)
  • Zubereitung: ca. 70 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 15 Minuten
  • Menge: 16 Stück
Zutaten:
  • 1 Packung(en) Trockenhefe
  • 50 ml lauwarmes Wasser
  • 500 g Mehl
  • 1 TL Zucker
  • 0,5 Packung(en) Vanillezucker
  • 0,5 TL Salz
  •  2 Eier
  • 250 ml Milch
  • 50 g Butter
  •  1 Eigelb
  •   Füllung nach Belieben
Zubereitung
  1. Löse die Hefe im lauwarmen Wasser auf.

  2. Gib das Mehl, den Zucker, den Vanillezucker und das Salz zusammen mit der aufgelösten Hefe in eine Rührschüssel.

  3. Rühre die Zutaten mit einem Handrührgerät kräftig durch.

  4. Füge anschließend Eier, Milch und Butter hinzu und knete den Teig erneut durch.

  5. Decke den Teig mit einem Küchentuch ab und lasse ihn eine Stunde im Kühlschrank gehen. Das Volumen des Teiges sollte sich danach sichtbar vergrößert haben. Außerdem wird der Teig so verträglicher, mehr dazu hier: Deshalb vertragen viele Menschen kein Brot mehr.

  6. Heize den Backofen auf 180 Grad vor.

  7. Knete den Teig erneut durch und forme ihn zu zwei Kugeln.

  8. Rolle die einzelnen Kugeln mithilfe eines Nudelholzes aus.

  9. Teile den Teig in etwa acht gleich große Stücke.

  10. Streiche die von dir gewünschte Füllung, zum Beispiel Marmelade oder einen Schokoladenaufstrich, auf die einzelnen Teigstücke.

  11. Rolle die Teigstücke von der schmalen Seite angefangen zusammen, sodass die Teigstücke eine Cornetti-Form annehmen.

  12. Bestreiche die Cornetti mit etwas Eigelb. Nach Belieben kannst du die Cornetti mit Pistazienkernen oder Schokostreuseln verzieren.

  13. Backe die Cornetti etwa 15 Minuten lang bei 180 Grad im Backofen, bis sie goldbraun sind.

Tipp: Auch die Füllung für die Cornetti kannst du selber machen und so Konservierungsstoffe vermeiden. Probiere zum Beispiel folgende Rezepte:

Herzhafte Variante für ein italienisches Frühstück

Tramezzini sind eine herzhafte alternative zum ansonsten süßen italienischen Frühstück.
Tramezzini sind eine herzhafte alternative zum ansonsten süßen italienischen Frühstück.
(Foto: Colourbox.de)

Obwohl ein italienisches Frühstück typischerweise süß ist, gibt es auch einige wenige salzige Optionen, wie zum Beispiel Tramezzini. Das sind kleine Sandwiches aus weichem Brot, die meist mit Aufschnitt belegt werden. Dafür werden italienische Wurstwaren wie Schinken und Salami sowie Käse, meist Mozzarella, verwendet. Je nach Belieben kannst du die tierischen Produkte aber auch weglassen und durch andere Zutaten ersetzen.

Meist werden Tramezzini am späteren Vormittag, zwischen dem süßen Frühstück und dem Mittagessen also, als Snack gegessen – das wird häufig auch „seconda colazione“ genannt.

Die wichtigsten Zutaten für ein vegetarisches italienisches Tramezzino:

Tipp: Veganer*innen können veganen Mozzarella oder einen anderen veganen Käse verwenden.

Beachte: Billiges Fleisch und Käse stammen oft aus industrieller Massentierhaltung. Achte bei tierischen Produkten deshalb auf Bio-Qualität, denn dafür gelten strengere Kriterien für das Tierwohl, vor allem bei den Siegeln von BiolandNaturland und Demeter. Mehr dazu: Bio-Siegel: Was haben die Tiere davon?

Für dein italienisches Frühstück solltest du außerdem möglichst saisonales Gemüse kaufen, um lange Transportwege zu vermeiden und lokale Anbieter*innen zu unterstützen. Der Utopia-Saisonkalender kann dir dabei helfen.

Italienisches Frühstück: Das sind die passenden Getränke

Ein italienisches Frühstück kommt nicht ohne Cappuccino aus.
Ein italienisches Frühstück kommt nicht ohne Cappuccino aus.
(Foto: CC0 / Pixabay / ulleo)

Bei einem italienischen Frühstück dürfen auf keinen Fall die passenden Getränke fehlen. Oft wird in einer Bar am Stehtisch gefrühstückt – wer sich in einem italienischen Café oder einer Bar hinsetzt, muss nämlich eine zusätzliche Servicegebühr bezahlen. Zu den klassischen Heißgetränken des italienischen Frühstücks gehören:

  • Cappuccino
  • Espresso

Tipp: Cappuccino gelingt auch mit pflanzlicher Milch. Wie, erfährst du hier: Sojamilch, Hafermilch und Co.: Milchalternativen für den perfekten Milchschaum

Wichtig: Wenn du Fair-Trade-Kaffee kaufst, trägst du dazu bei, dass Kaffeebäuer*innen fair entlohnt werden. Am besten sollte die Sorte auch Bio sein, um die Umwelt zu schonen. Empfehlenswerte Marken findest du hier: Bio-Kaffee & Fair-Trade-Kaffee

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: