Joggen für Anfänger: Mit diesen Tipps gelingt der Start

Foto: CC0 / Pixabay / skeeze

Mit dem regelmäßigen Joggen anzufangen, ist manchmal schwerer als gedacht. Mit diesen Tipps für Jogging-Anfänger gelingt auch dir der Start.

Mit dem Joggen anfangen

Dehnen vermeidet Muskelkater.
Dehnen vermeidet Muskelkater.
(Foto: CC0 / Pixabay / skeeze)

Ob im Wald, am Fluss oder im Park, auch in der Stadt finden sich in der Regel schöne Laufstrecken. Außerdem ist Joggen gesund. Anfänger sollten jedoch einige Dinge beachten: 

  • Oft kommt bei großen Vorsätzen schnell die Ernüchterung. Setze dir deshalb für den Anfang realistische Ziele und steigere deine Laufzeit immer nur um ein paar Minuten.
  • Versuche, das Joggen in deinen Alltag zu integrieren. Nimm dir an zwei bis drei Wochentagen vor, joggen zu gehen. Ein regelmäßiges Training ist ideal.
  • Überfordere dich anfangs nicht und höre auf deinen Körper. Wenn du Beschwerden hast, laufe lieber weniger und kürzer, als es zu übertreiben. Deine Gelenke und Bänder müssen sich an die neue Belastung gewöhnen.
  • Baue die Trainingsdauer Schritt für Schritt auf. Erhöhe deine Laufzeit zur langsam. 
  • Kaufe dir vernünftige Laufschuhe. Dazu lässt du dich am besten im Sportgeschäft beraten. Es gibt auch Sportmarken, die auf Nachhaltigkeit setzen.
  • Achte auf deine Armhaltung. Kaum ein Fehler wird beim Laufen so häufig gemacht wie die falsche Armhaltung. Richtigerweise solltest du die Arme gerade nach vorn und hinten bewegen. Viele Menschen bewegen sie aber gekreuzt.

Beim Joggen am Ball bleiben

Zu zweit läuft es sich meistens am besten.
Zu zweit läuft es sich meistens am besten.
(Foto: CC0 / Pixabay / skeeze)

Damit du nicht zu schnell die Motivation verlierst, beherzige die folgenden Hinweise:

  • Sei dir bewusst, wie gesund regelmäßiges Joggen ist: Es stärkt dein Herz-Kreislaufsystem und das Immunsystem. Außerdem bist du viel an der frischen Luft und deine Muskeln werden stärker. 
  • Wenn du deine Ziele nicht gleich erreichst, setze dir andere, weniger ambitionierte Ziele oder lasse dir mehr Zeit, deine Ziele zu erreichen. 
  • Suche dir einen Laufpartner oder eine Laufpartnerin mit ähnlichem Fitnesslevel. Zu zweit oder in einer Gruppe ist die Motivation viel größer. 

Laufausrüstung für Jogging-Anfänger

Die richtige Ausrüstung ist wichtig.
Die richtige Ausrüstung ist wichtig.
(Foto: CC0 / Pixabay / HoliHo)

Das Wichtigste beim Laufen sind die Laufschuhe. Aber auch sonst gibt es jede Menge Ausrüstung fürs Laufen. Hilfreich vor allem für Jogging-Anfänger: 

  • Apps wie Runtastic messen automatisch deine Laufstrecke und deine Geschwindigkeit. Außerdem speichern sie deine letzten Läufe ab. So kannst du deine Entwicklung besser nachvollziehen.
  • Wenn du kein Smartphone besitzt oder einfach kein Fan von Apps bist, kannst du auch eine Pulsuhr nutzen (gibt es zum Beispiel bei **Amazon). Mit dieser kannst du besser nachvollziehen, ob du deinen Körper überlastest.
  • Atmungsaktive Funktionskleidung transportiert Feuchtigkeit nach außen. So bleibt der Körper trocken und kann nicht auskühlen. Gerade in der kälteren Jahreszeit ist das besonders wichtig. Bei der Jacke solltest du eine Signalfarbe wählen. So wirst du auch im Winter oder im Dunklen gut erkannt. Achtung: Gerade Funktionskleidung enthält jedoch oft bedenkliche Stoffe oder Substanzen. Es gibt aber auch empfehlenswerte nachhaltige Laufbekleidung.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.