Kohlrabi braten: So gelingt das Gemüse in der Pfanne

Foto: CC0 / Pixabay / utroja0

Du kannst Kohlrabi braten und aus dem Gemüse ein veganes Schnitzel oder eine frische und knackige Gemüsepfanne machen. Sowohl Veganer:innen als auch Low-Carb-Fans kommen mit gebratenem Kohlrabi auf ihre Kosten.

Gebratener Kohlrabi kann zu einer köstlichen und gesunden Beilage für verschiedene Gerichte werden. Zusammen mit Reis wird Kohlrabi er zu einem leichten Essen für warme Tage, alternativ wird der Kohlrabi mit Kartoffeln, Süßkartoffeln oder anderem Wurzelgemüse zu einem wärmenden Pfannengerichte in der kalten Jahreszeit.

Der Kohlrabi ist besonders reich an Vitaminen und Mineralien, wie unter anderem:

Außerdem hat Kohlrabi nur 28 Kilokalorien pro 100 Gramm, weshalb er ideal für leichte Mahlzeiten ist. Der Kohlrabi hat zwischen Mai und August Saison, er ist also idealer für den Sommer. Wir empfehlen dir, alle Zutaten möglichstin Bio-Qualität und aus der Region zu kaufen. So vermeidest du synthetische Pestizide und lange Transportwege. Wir zeigen dir, wie einfach du ihn in der Pfanne braten kannst.

Kohlrabi braten: Rezept für Pfannenkohlrabi

  • Zubereitung: ca. 40 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 30 Minuten
  • Menge: 3 Portion(en)
Zutaten:
  • 2 Stück Kohlrabi
  •  2 Schalotten
  •  2 Frühlingszwiebeln
  • 0,5 Packung(en) Räuchertofu
  • 5 EL Olivenöl
  • Prise(n) Salz und Pfeffer
  • 1 EL Oregano
  • 1 EL Kreuzkümmel
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 Prise(n) Muskatnuss
Zubereitung
  1. Entferne die Blätter und Stengel am Kohlrabi und schäle ihn

  2. Schneide den Kohlrabi in grobe Stücke und rasple diese in hauchdünne Scheiben.

  3. Schäle und schneide die Frühlingszwiebeln und die Schalotten: Schneide die grünen Stängel der Frühlingszwiebeln in kleine Ringe und lege diese zur Seite.

  4. Nimm das Räuchertofu und schneide es in kleine Würfelchen. Lege auch dieses vorerst zur Seite.

  5. Stelle nun deinen Herd auf mittlere Hitze. Gib das Olivenöl zusammen mit allen Zwiebeln und dem Kohlrabi in eine Pfanne.

  6. Würze das Gemüse mit Salz und Pfeffer, Oregano, Kreuzkümmel, Kurkuma und Muskatnuss.

  7. Brate den Kohlrabi ca. 10 Minuten unter stetigem Wenden gut durch, bis du das Räuchertofu hinzufügt und gut unterhebst. 

  8. Brate nun alles für weitere 10 bis 15 Minuten, bis der Kohlrabi schön glasig wird. Gib nach Belieben hin und wieder mehr Öl oder einen Schuss Wasser hinzu und achte darauf, dass der Kohlrabi nicht anbrennt.

  9. Hacke frische Petersilie so, dass sich ca. eine Handvoll daraus ergibt. Gib diese nun zu dem Kohlrabi.

  10. Gib nun auch die kleinen Ringe der Frühlingszwiebel hinzu. Erhöhe für drei bis fünf Minuten noch einmal die Hitze, damit der Kohlrabi etwas krosser wird.

  11. Serviere ihn nun idealerweise zu Reis, Wurzelgemüse oder auch Fisch.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: