Kürbiskernsuppe: Rezept für den Herbst

Foto: CC0 / Pixabay / silviarita

Kürbiskernsuppe gehört zu den klassischen Gerichten für kühle Herbsttage. Mit diesem Rezept bereitest du die Suppe ganz einfach zu Hause zu.

Herbstliche Kürbiskernsuppe: Das brauchst du dafür

Im August beginnt in Deutschland die Kürbis-Saison. Bis in den November hinein kommt die orangefarbene Frucht dann in den vielfältigsten Kürbisgerichten zum Einsatz. An grauen Herbsttagen wärmst du dich am besten mit einer selbst gemachten Kürbiskernsuppe auf.

Für vier Portionen benötigst du folgende Zutaten:

Tipp: Kaufe die Zutaten für deine Kürbiskernsuppe immer in Bio-Qualität und von regionalen Anbietern. Das macht für dich nur einen kleinen finanziellen Unterschied, für deine Umwelt aber einen umso größeren: Je kürzer die Transportwege für Obst und Gemüse, desto besser ist die CO2-Bilanz.

Einfache Anleitung für Kürbiskernsuppe

Kürbiskernsuppe zuzubereiten ist nicht kompliziert.
Kürbiskernsuppe zuzubereiten ist nicht kompliziert.
(Foto: CC0 / Pixabay / RitaE)

Selbst wenn du eher selten den Kochlöffel schwingst, macht das nichts: Dieses Rezept für Kürbiskernsuppe ist auch für Anfänger am Herd gut geeignet. Ein bisschen Zeit brauchst du allerdings dafür – mindestens eine Stunde solltest du einplanen, am besten noch etwas mehr.

So bereitest du deine Kürbiskernsuppe Schritt für Schritt zu:

  1. Wasche den Kürbis und schneide ihn in vier Teile. Hole die Kerne heraus und stelle sie vorerst beiseite. Schneide dann das Kürbisfleisch in kleine Stücke. 
  2. Schäle die Zwiebeln und hacke sie fein. Erhitze die Butter oder die Margarine in einem Topf. Dünste die Zwiebeln darin einige Minuten an, bis sie glasig sind.
  3. Füge das Kürbis-Fleisch zu den Zwiebeln hinzu und lass es kurz mitgaren. Gib dann das Mehl in den Topf und schwitze das Ganze unter ständigem Rühren kurz an. 
  4. Lösche das Gemüse mit der Gemüsebrühe und der Sahne ab und würze mit Salz und Pfeffer.
  5. Setze einen Deckel auf den Topf und lass die Kürbiskernsuppe für eine halbe Stunde köcheln. 
  6. Währenddessen röstest du die Kürbiskerne in einer beschichteten Pfanne an. Dafür brauchst du weder Butter noch Öl. Achte aber darauf, dass sie nicht anbrennen! 
  7. Wenn das Kürbisfleisch weich gekocht ist, püriere die Suppe fein und würze nach Belieben noch einmal mit Salz und Pfeffer. 
  8. Teile die fertige Kürbiskernsuppe auf vier Teller auf und garniere sie, wenn du möchtest, mit einem Löffel Crème fraîche. Streue ein paar geröstete Kürbiskerne darüber. Zusätzlich kannst du die Suppe noch mit etwas Kürbiskernöl beträufeln.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: