Linsen mit Spätzle: Ein schwäbisches Rezept zum Selbermachen

Linsen mit Spätzle
Foto: Colourbox.de/ nito

Linsen mit Spätzle sind ein leckeres schwäbisches Gericht. Du kannst sie ganz einfach vegetarisch oder vegan zubereiten. Wir zeigen dir ein einfaches Rezept.

Die schwäbische Küche hat viele Gerichte zu bieten. Unter anderem Maultaschen, Zwiebelkuchen oder Schupfnudeln zählen zu beliebten Klassikern. Auch Spätzle sind bekannte Vertreter der schwäbischen Küche. Ähnlich wie Nudeln kannst du sie vielseitig zubereiten und kombinieren. Sie schmecken unter anderem mit Rahmsoße, mit Käse überbacken oder in der Pfanne mit Lauch und Paprika. Spätzle mit Linsen zählen dabei zu den Klassikern unter den Variationsmöglichkeiten.

Linsen sind gesund, da sie reich an pflanzlichem Protein und Mikronährstoffen sind. Sie dienen deshalb als wichtige Eiweißquelle bei einer vegetarischen und veganen Ernährung. Außerdem sind sie von Natur aus glutenfrei und fettarm. Unter anderem rote Linsen, braune Linsen oder Berglinsen sind sehr beliebte Sorten. Das schwäbische Rezept wird traditionell mit Tellerlinsen oder Berglinsen zubereitet. Für unser Rezept haben wir jedoch Pardina-Linsen ausgewählt, da diese besonders gut einkochen. Wenn du bissfestere Linsen bevorzugst, kannst du dieselbe Menge an Berglinsen verwenden. Zudem kommt das Rezept ohne Saitenwürstchen aus, die traditionell dazu serviert werden. Stattdessen zeigen wir dir ein vegetarisches Rezept für Linsen und Spätzle mit einer veganen Variante.

Linsen mit Spätzle: Das Rezept

Für dieses Rezept für Linsen mit Spätzle benötigst du Pardina-Linsen.
Für dieses Rezept für Linsen mit Spätzle benötigst du Pardina-Linsen. (Foto: CC0 / Pixabay / LaszloBartucz)
  • Zubereitung: ca. 5 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 45 Minuten
  • Menge: 4 Portion(en)
Zutaten:
  • 1 l Wasser
  • 4 TL Gemüsebrühe
  • 250 g Pardina-Linsen
  • 2 EL Essig
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 Prise(n) Pfeffer
  • 125 ml Sahne
  • 1 Prise(n) Zucker
  • 250 g Spätzle
Zubereitung
  1. Erhitze das Wasser in einem Topf, bis es leicht köchelt. Rühre die Gemüsebrühe unter und gib die Pardina-Linsen hinzu. 

  2. Lasse die Linsen 30 bis 40 Minuten köcheln, bis sie bissfest sind. Rühre dabei häufig um, damit es nicht anbrennt.

  3. Würze die Linsen nach der Kochzeit mit dem Essig, Salz und Pfeffer. Je nach gewünschter Konsistenz kannst du noch Wasser hinzufügen.

  4. Rühre die Sahne unter die Linsen und schmecke sie erneut ab. Verfeinere die Soße mit einer Prise Zucker. 

  5. Du kannst entweder am Vortag die Spätzle selber machen oder nach Packungsbeilage zubereiten. Währenddessen kannst du die Linsen weiter warm halten.

  6. Verteile die Spätzle auf vier Teller und serviere sie mit den Linsen und einem Klecks saurer Sahne oder Creme Fraiche. 

Linsen mit Spätzle: Tipps für die Zubereitung

Selbstgemachte Spätzle kannst du auch vegan zubereiten.
Selbstgemachte Spätzle kannst du auch vegan zubereiten. (Foto: CC0 / Pixabay / RitaE)

Spätzle mit Linsen sind besonders an kalten Tagen eine warme deftige Mahlzeit. Mit folgenden Tipps werden die Linsen nicht nur lecker, sondern auch nachhaltig:

  • Achte besonders beim Kauf der Zutaten auf Bio-Qualität. So kannst du bei tierischen Produkten eine artgerechte Tierhaltung unterstützen. Bei pflanzlichen Lebensmitteln vermeidest du chemisch-synthetische Pestizide.
  • Kaufe die Zutaten bevorzugt regional ein. Du kannst zum Beispiel Milchprodukte aus einem nahegelegenen Bio-Bauernhof kaufen. So unterstützt du lokale Anbieter:innen, vermeidest lange Transportwege und reduzierst deinen persönlichen CO2-Fußabdruck.
  • Wenn du die Spätzle selber zubereitest, kannst du auch Mehl und Eier aus regionalen Betrieben kaufen.
  • Du kannst die Linsen mit Spätzle auch vegan zubereiten. Ersetze dafür die Eier bei den selbstgemachten Spätzle durch einen veganen Ei-Ersatz. Alternativ kannst du fertige vegane Spätzle im Supermarkt kaufen. Bei den Linsen musst du lediglich die Sahne durch vegane Sahne ersetzen.
  • Du kannst die Linsen nach deinem Belieben kombinieren. Sie schmecken beispielsweise auch als Eintopf mit Kartoffeln oder Schupfnudeln. Je nach Konsistenz kannst du sie auch als Suppe mit Brot als Beilage servieren. Somit sind die Linsen eine optimale Resteverwertung für gekochte Kartoffeln oder Brotreste vom Vortag.

Weiterlesen auf utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: