Marinierte Erdbeeren: Sommerlich-einfaches Rezept

Marinierte Erdbeeren
Foto: CC0 / Pixabay / pixel2013

Marinierte Erdbeeren sind besonders saftig und geschmacksintensiv. Als Topping machen sie Waffeln, veganen Quark oder sommerliche Torten zu einem besonderen Genuss. Hier findest du ein einfaches Rezept.

Erdbeeren zu marinieren ist eine einfache und leckere Möglichkeit, unreife Beeren schmackhafter zu machen. Die Marinade sorgt nämlich dafür, dass die Früchte süß, weich und geschmacksintensiv werden. Der zugesetzte Zucker entzieht den marinierten Erdbeeren ihren Saft, wodurch gleichzeitig eine sirupartige Flüssigkeit entsteht. Natürlich kannst du mit der Marinade aber auch reifen Erdbeeren ein noch vollmundigeres Aroma verleihen. 

Für die Marinade benötigst du nur Puderzucker und Zitronensaft sowie ein wenig Geduld, während die marinierten Erdbeeren durchziehen. Anschließend kannst du die Erdbeeren vielfältig weiterverwenden oder pur genießen. 

Wir empfehlen, Erdbeeren und andere Zutaten möglichst in Bio-Qualität zu kaufen. Die ökologische Landwirtschaft zeichnet sich durch ressourcenschonendere und umweltfreundlichere Anbauweisen aus als die konventionelle Landwirtschaft. Öko-Landwirt:innen verzichten zum Beispiel auf den Einsatz von chemisch-synthetischen Pestiziden und Kunstdünger, deren Rückstände oft Lebensmittel kontaminieren. Dass die vor allem bei Erdbeeren der Fall ist, fand Ökotest bereits 2018 heraus. 

Marinierte Erdbeeren: So einfach geht's

Marinierte Erdbeeren sind noch geschmacksintensiver.
Marinierte Erdbeeren sind noch geschmacksintensiver.
(Foto: CC0 / Pixabay / szjeno09190)
  • Zubereitung: ca. 10 Minuten
  • Ruhezeit: ca. 30 Minuten
  • Menge: 4 Portion(en)
Zutaten:
  • 500 g Erdbeeren
  • 2 EL Puderzucker
  • 2 EL Zitronensaft
Zubereitung
  1. Wasche die Erdbeeren, entferne die Blätter und schneide die Früchte in Viertel. 

  2. Gib die Erdbeeren in eine Schüssel und vermenge sie mit dem Puderzucker und dem Zitronensaft. 

  3. Stelle die marinierten Erdbeeren abgedeckt für mindestens 30 Minuten, besser für ein bis zwei Stunden, in den Kühlschrank. Rühre zwischendurch gelegentlich um. 

So kannst du marinierte Erdbeeren abwandeln und verwenden

Marinierte Erdbeeren kannst du klassisch zu Vanilleeis reichen.
Marinierte Erdbeeren kannst du klassisch zu Vanilleeis reichen.
(Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign)

Das Grundrezept für marinierte Erdbeeren kannst du nach Belieben abwandeln. Beispielsweise kannst du noch einen halben Teelöffel geriebene (Bio-)Zitronenschale hinzugeben. Wenn deine marinierten Erdbeeren eine besonders frische Note erhalten sollen, kannst du auch ein wenig frische Minze hacken und unterrühren. 

Für ein noch komplexeres Aroma sorgt die Zugabe von zwei Teelöffeln Aceto Balsamico. Reduziere bei dieser Variante den Puderzucker um einen Esslöffel. 

Die marinierten Erdbeeren verfeinern veganen Pudding, veganes Vanilleeis oder veganen Quark. Außerdem eignen sie sich als fruchtiges Topping für vegane Torten, Waffeln und Pfannkuchen. Ein ganz simples, aber aromatisches Sommer-Dessert kannst du zubereiten, indem du vegane Sahne aufschlägst und die marinierten Erdbeeren dazu reichst. 

Im Kühlschrank halten sich marinierte Erdbeeren für zwei bis drei Tage. 

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: