Maulbeerkuchen mit Joghurt: Ein sommerliches Rezept

Maulbeerkuchen
Foto: CC0 / Pixabay / Arcaion

Maulbeerkuchen mit Joghurt schmeckt frisch und sommerlich. Du kannst ihn ganz einfach selber machen. Wir zeigen dir ein leckeres Rezept für den locker-leichten Maulbeerkuchen.

Maulbeerbäume zählen zur selben Pflanzenfamilie wie Feigenbäume, nämlich zu den Maulbeergewächsen. Es gibt schwarze, rote und weiße Maulbeeren. Ursprünglich stammen die Beeren aus dem subtropischen Raum. Bereits die Römer brachten sie in der Antike nach Europa. Besonders in Weinbaugebieten sind Maulbeeren verbreitet, da sie ähnliche Bedingungen wie Weintrauben bevorzugen. Auch im eigenen Garten kannst du einen Maulbeerbaum pflanzen.

Alle Sorten der Maulbeere sind essbar. Sie sehen ähnlich aus wie Himbeeren oder Brombeeren und gelten als Superfood, da sie viele wichtige Inhaltsstoffe enthalten. Zu diesen gesundheitsfördernden Stoffen zählen unter anderem Vitamin C und Kalium.

Maulbeeren schmecken süß und fruchtig und werden häufig getrocknet oder als Saft verwendet. Du kannst die Beeren aber auch frisch verarbeiten. Lecker schmecken sie unter anderem in Marmelade, im Müsli oder als Kuchen. Wir zeigen dir hier ein sommerliches Rezept für Maulbeerkuchen mit Joghurt – mit veganer Variante am Ende.

Maulbeerkuchen mit Joghurt: Das Rezept

Diesen Maulbeerkuchen bereitest du mit roten Maulbeeren zu.
Diesen Maulbeerkuchen bereitest du mit roten Maulbeeren zu.
(Foto: CC0 / Pixabay / tortic84)
  • Zubereitung: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 50 Minuten
  • Menge: 10 Portion(en)
Zutaten:
  • 220 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 180 g Zucker
  •  1 halbe Vanilleschote
  • 80 g Butter
  • 180 g Joghurt
  •  2 Eier
  •  1 halbe Bio-Zitrone
  • 250 g rote Maulbeeren
Zubereitung
  1. Gib das Mehl, das Backpulver und den Zucker in eine große Rührschüssel. Vermenge die trockenen Zutaten.

  2. Halbiere die Vanilleschote. Kratze das Mark aus einer Hälfte heraus. Gib die Vanille in die Rührschüssel.

  3. Schmilz die Butter in der Mikrowelle oder im Wasserbad. Gib sie anschließend zum Mehl.

  4. Rühre die geschmolzene Butter, den Joghurt und die Eier unter das Mehl. Rühre weiter, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. 

  5. Wasche die Zitrone gründlich. Reibe die Schale einer Hälfte ab. Achte darauf, keine weiße Schale abzureiben, da sie bitter schmeckt.

  6. Presse den Saft einer halben Zitrone aus. Entferne die Kerne.

  7. Wasche die Maulbeeren gründlich und tupfe sie trocken. Entferne die kleinen Stiele.

  8. Rühre nun die Maulbeeren, die Zitronenschale und den Zitronensaft vorsichtig unter den Kuchenteig.

  9. Fette eine Kastenform mit Butter ein und fülle den Teig hinein. Verteile ihn gleichmäßig und streiche ihn glatt.

  10. Backe den Maulbeerkuchen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für 45 bis 50 Minuten. Stürze ihn erst aus der Form, wenn der Kuchen vollständig abgekühlt ist.

Maulbeerkuchen: Tipps für die Zubereitung

Statt Maulbeeren kannst du andere saisonale Beeren verwenden.
Statt Maulbeeren kannst du andere saisonale Beeren verwenden.
(Foto: CC0 / Pixabay / PublicDomainPictures)

Der Maulbeerkuchen schmeckt als Nachtisch oder Snack für zwischendurch. Mit folgenden Tipps kannst du auch auf Nachhaltigkeit achten:

  • Achte besonders bei den tierischen Zutaten auf Bio-Qualität. So kannst du eine artgerechtere Tierhaltung unterstützen. Kaufe zudem Eier ohne Kükenschreddern, um die Aufzucht von männlichen und weiblichen Küken sicherzustellen. 
  • Kaufe bevorzugt regionale und saisonale Produkte. So unterstützt du die lokalen Produzenten, vermeidest lange Transportwege und reduzierst deinen persönlichen CO2-Fußabdruck
  • Rote und weiße Maulbeeren haben in Deutschland von August bis September Saison. Schwarze Maulbeeren sind hingegen weniger frostresistent und wachsen nicht in Deutschland. Außerhalb der Saison kannst du die Maulbeeren durch saisonale Früchte wie Himbeeren, Brombeeren oder Erdbeeren ersetzen. Wann welches Obst in Deutschland Saison hat, erfährst du in unserem Saisonkalender.
  • Neben dem Obst kannst du weitere Zutaten variieren oder hinzufügen. Statt Weizenmehl kannst du Dinkel-Vollkornmehl verwenden. Es enthält viele langkettige Kohlenhydrate und macht deinen Maulbeerkuchen vollwertiger. Zudem kannst du den Kuchen beispielsweise durch gehackte Schokolade, Kakaopulver oder gemahlene Nüsse verfeinern.
  • Auch ein Topping verleiht dem Maulbeerkuchen einen neuen Geschmack. Du kannst ihn ganz simpel mit Puderzucker bestreuen. Aber auch Schokoglasur oder Kokosraspel und Frischkäse-Frosting runden den Kuchen ab.
  • Du kannst den Maulbeerkuchen auch vegan zubereiten. Ersetze dafür den Joghurt durch ein veganes Ersatzprodukt auf Hafer- oder Mandelbasis. Statt Butter kannst du vegane Margarine verwenden. Als Ei-Ersatz eignet sich unter anderem Apfelmus oder auch Leinsamen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: