Meghli: Rezept für libanesischen Reispudding

Meghli
Foto: CC0 / Pixabay / DanaTentis

Meghli ist ein libanesischer Pudding aus Reismehl. Du kannst ihn ganz einfach vegan zubereiten. Wir zeigen dir ein leckeres Rezept für libanesischen Meghli.

Meghli ist ein klassisches libanesisches Rezept. Traditionell wird der Reispudding aus Wasser und Reismehl zubereitet. Hinzu kommen spezielle Gewürze wie Anis, Kümmel und Zimt. Das Rezept hat eine lange Tradition und wird dem Brauch nach bei jeder neuen Geburt zubereitet. Allen Verwandten und Freund:innen, die das Neugeborene besuchen, wird eine Schale Meghli serviert.

Der süße Reispudding eignet sich auch als Dessert oder Frühstück hervorragend. Zudem kannst du ihn mit vielen Topping-Ideen verfeinern. Wir zeigen dir ein veganes Rezept für den libanesischen Reispudding. 

Meghli: Das Rezept

Bei der Zubereitung von Meghli solltest du ständig Rühren.
Bei der Zubereitung von Meghli solltest du ständig Rühren.
(Foto: CC0 / Pixabay / julian_ikon)
  • Zubereitung: ca. 0 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 25 Minuten
  • Menge: 6 Portion(en)
Zutaten:
  • 800 ml Wasser
  • 200 g Reismehl
  • 200 g Zucker
  • 3 TL Kümmel
  • 1,5 TL Zimt
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 100 g gehackte Walnüsse
Zubereitung
  1. Erhitze das Wasser in einem Topf, bis es leicht köchelt.

  2. Reduziere die Hitze auf mittlere Stufe. Rühre nun das Reismehl unter. Es entsteht schnell eine breiartige Masse.

  3. Reduziere die Hitze weiter. Rühre nun den Zucker, Kümmel und Zimt unter den Reispudding. 

  4. Lasse den Pudding weitere 15 Minuten bei niedriger Hitze quellen. Rühre dabei ständig um, damit er nicht anbrennt. 

  5. Probiere den Pudding zwischendurch. Wenn er noch zu bissfest ist, kannst du etwas Wasser hinzugeben. 

  6. Verteile den libanesischen Reispudding auf Dessertschalen und lasse ihn vollständig abkühlen. 

  7. Garniere den Meghli mit den gehackten Mandeln und Walnüssen. Nun kannst du den Pudding genießen. 

Meghli: Tipps für die Zubereitung

Meghli mit frischem Obst ist noch gesünder.
Meghli mit frischem Obst ist noch gesünder.
(Foto: CC0 / Pixabay / Free-Photos)

Der Meghli ist in nur 25 Minuten fertig. Du kannst ihn auf Vorrat zubereiten und einige Tage im Kühlschrank aufbewahren. Mit folgenden Tipps kannst du bei der Zubereitung auf Nachhaltigkeit achten:

  • Achte bei deinem Einkauf auf die Bio-Qualität der Produkte. Besonders die Siegel Bioland, Naturland und Demeter sind empfehlenswert, da sie strenge Richtlinien einhalten.
  • Kaufe bevorzugt regionale und saisonale Zutaten. So kannst du die lokalen Produzenten unterstützen lange Transportwege vermeiden und deinen CO2-Fußabdruck minimieren.
  • Das ist besonders bei den Toppings für das Meghli entscheidend. Hier kannst du saisonale Beeren und Früchte verwenden. Unter anderem Himbeeren, karamellisierte Äpfel oder auch Birnen passen hervorragend zu dem Reispudding. Wann welches Obst saisonal in Deutschland ist, erfährst du in unserem Saisonkalender.
  • Neben dem Obst gibt es weitere leckere Topping-Ideen für den libanesischen Reispudding. Anstatt Mandeln und Walnüsse kannst du auch heimische Haselnüsse verwenden. Auch Krokant, Kokosraspel oder Schokostreusel verleihen dem Pudding einen anderen Geschmack. 
  • Das Grundrezept für Meghli kannst du einfach variieren. Anstatt Wasser kannst du beispielsweise Hafermilch verwenden. Zudem kannst du die Gewürze nach Lust und Laune anpassen, zum Beispiel mit AnisVanille, Kakaopulver oder Matchapulver.

Weiterlesen auf utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: