Minze anpflanzen: So wird es eine reiche Ernte

Foto: Sven Christian Schulz / Utopia

Wer Minze anpflanzen möchte, braucht nur ein sonniges Plätzchen und unsere Garten-Tipps. Wenn du alles richtig machst, sprießen die Pflänzchen bald ganz von selbst.

Minze ist wegen ihrer aromatischen Öle sehr beliebt: Mit ihr kannst du Essen verfeinern oder Eistee und Cocktails mixen. Für einen Kräutergarten oder eine Kräuterspirale eignet sich die Pflanze ideal: Minze ist pflegeleicht und wächst schnell.

Minze anpflanzen: Der richtige Standort

Aus frischer, selbstangepflanzter Minze kannst du einen leckeren Tee machen.
Aus frischer, selbstangepflanzter Minze kannst du einen leckeren Tee machen. (Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign)

Wenn du Minze anpflanzt, sind folgende Standort-Kriterien besonders wichtig:

  • ein leicht feuchter Boden,
  • ein hoher Kalk- und Nährstoffgehalt,
  • leicht sandig und reich an Humus,
  • etwas sonnig, eher halbschattig.

Den Kalk- und Nährstoffgehalt deiner Erde kannst du durch Bodentests aus dem Baumarkt bestimmen.

Tipp: Da die Wurzeln der Minze sich schnell über den ganzen Garten ausbreiten können, solltest du die Samen in einem Tontopf aussäen. Den Topf kannst du mit der Pflanze in die Erde einsetzen. So können sich die Wurzeln nur begrenzt ausbreiten und nehmen nicht alle anderen Pflanzen die Nährstoffe weg.

Minze im Garten und auf dem Balkon pflanzen

Minze anpflanzen gelingt auch auf dem Balkon
Minze anpflanzen gelingt auch auf dem Balkon (Foto: Sven Christian Schulz / Utopia)

Minze kannst du in einem Blumentopf oder Blumenkasten auf dem Balkon anpflanzen. Auch im Garten fühlt sie sich wohl. Achte darauf, für draußen eine winterharte Sorte zu wählen. Auf dem Balkon spielt das keine so große Rolle, da du die Minze auch auf der Fensterbank überwintern kannst.

Wenn du schnell eine große Ernte haben möchtest, kannst du eine vorgezogene Pflanze aus dem Baumarkt kaufen und zuhause einpflanzen. Etwas länger dauert es, die Minze aus Samen zu ziehen – es ist aber ganz einfach:

  1. Befeuchte zuerst die Anzuchterde im Blumentopf.
  2. Streue dann die Samen aus und stelle den Blumentopf an einen warmen, sonnigen Ort.
  3. Bei einer Temperatur von circa 20 Grad sollte die Minze nach 15 Tagen keimen. In diesem Zeitraum solltest du sie regelmäßig gießen. Die Erde muss immer feucht sein.
  4. Sobald die Keimlinge größer werden und das zweite Blattpaar ausbilden, kannst du sie pikieren und in einen größeren Topf / Blumenkasten pflanzen.
  5. Gib den jungen Minz-Pflanzen noch etwa 10 Tage in der geschützten Wärme, ehe du sie in den Garten pflanzt oder auf den Balkon stellst. Ab Mai kommt die Minze mit den Temperaturen gut zurecht.

Minze pflegen: Dünger ist kaum nötig

Damit dir deine Pflanzen eine reiche Ernte bescheren, hilft etwas Pflege:

  • Am wichtigsten ist, dass du die Minze immer etwas feucht hältst. Vor allem im Sommer solltest du sie daher täglich gießen.
  • Zusätzlicher Dünger ist kaum nötig. Einmal im Jahr ist frische Erde sinnvoll, die du mit etwas Humus / Kompost anreichern kannst.
  • Nach spätestens drei Jahren solltest du die alten Pflanzen zu Gunsten des Nachwuchs entfernen. So können die jungen Pflanzen besser Wachsen und viele Blätter ausbilden.
  • Ein Standortwechsel ist nach drei bis fünf Jahren ebenfalls sinnvoll, da der Boden über die Jahre etwas auslaugt.

Minze zurückschneiden und ernten

Du solltest Minze mehrmals im Jahr zurückschneiden.
Du solltest Minze mehrmals im Jahr zurückschneiden. (Foto: CC0 / Pixabay / pixel2013)

Damit die Minze ihre ganze Kraft in neue, große Blätter steckt, musst du sie regelmäßig zurückschneiden:

  • Du kannst die Pflanze im März nach dem Austreiben zurückschneiden oder erst nach der ersten Blüte. Wenn du bereits viele Pflanzen hast, empfehlen wir dir bis nach der Blüte zu warten. Dann profitieren die Bienen von den Pollen der Blüte.
  • Wichtig ist der zweite (bodennahe) Rückschnitt im Herbst. So kommt die Pflanze gut über den Winter.
  • Über den ganzen Sommer kannst du immer wieder Minze ernten. Solltest du besonders viel Minze benötigen, kannst du die Minze im Juni noch einmal bodennah zurückschneiden.

Weiterlesen bei Utopia:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.