Mirabellen-Rezepte: 11 leckere Ideen

Mirabellen-Rezepte
Foto: CC0 / Pixabay / hansbenn

Dank verschiedener Mirabellen-Rezepte kannst du die aromatischen Früchte abwechslungsreich zubereiten. Wir zeigen dir ein Rezept für Mirabellenmus und zehn weitere Ideen.

Die Mirabelle ist auch als Gelbe Zwetschge bekannt. Botanisch gesehen ist die Mirabelle eine Unterart der Pflaume und zählt zum Steinobst. Mirabellen wachsen auf einem dornenlosen Baum und haben einen Durchmesser von zwei bis drei Zentimetern. Das Fruchtfleisch ist sehr süß und löst sich leicht vom Steinkern. In Europa kannst du wilde Mirabellenbäume häufig entlang von Fluss- und Bachläufen entdecken. Der kommerzielle Anbau findet in Mitteleuropa vor allem in Lothringen, am Mittelrhein, in der Pfalz und in Mainfranken statt.

Die Mirabellensaison geht in Deutschland von Juli bis September. In dieser Zeit kannst du das Obst aus deutschem Anbau kaufen. Das empfehlen wir dir, weil regionales Obst in der Regel keine langen Transportwege und damit einen geringeren CO2-Fußabdruck hat.

Unverpackte Mirabellen in Bio-Qualität findest du auf Wochenmärkten und bei Direktvermarktern in deiner Nähe. Auch in Biokisten findest du diese zur Saison oft plastikfrei. Mehr Informationen zur Saison verschiedener Obstsorten findest du im Utopia-Saisonkalender.

Frische Mirabellen kannst du auf verschiedene Weise zubereiten. Wir zeigen dir hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Mirabellenmus und geben dir Tipps für weitere Mirabellen-Rezepte. 

Rezept für Mirabellenmus

Für das Mirabellenmus benötigst du nur sehr wenige Zutaten.
Für das Mirabellenmus benötigst du nur sehr wenige Zutaten.
(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)
  • Zubereitung: ca. 5 Minuten
  • Ruhezeit: ca. 60 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 30 Minuten
  • Menge: 3 Portion(en)
Zutaten:
  • 1 kg Mirabellen
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise(n) Zimt
Zubereitung
  1. Wasche die Mirabellen gründlich.

  2. Halbiere und entsteine die Mirabellen. Gib die Früchte in einen Kochtopf mit großem Durchmesser. Hinweis: Dadurch kann die Flüssigkeit besser verdampfen.

  3. Vermenge die Früchte mit dem Zucker und lass sie eine Stunde lang ziehen. Währenddessen entzieht der Zucker den Früchten Flüssigkeit. Decke den Kochtopf mit einem Deckel zu, damit keine Insekten hineinfliegen.

  4. Koche die Mirabellen im eigenen Saft auf und lass die Früchte ohne Deckel auf mittlerer Temperaturstufe für zwanzig Minuten sanft köcheln.

  5. Püriere die Früchte und würze mit das Mirabellenmus mit einer Prise Zimt.

  6. Lass das Mirabellenmus noch für weitere zehn Minuten ohne Deckel köcheln. Hinweis: Wenn das Mirabellenmus noch zu flüssig ist, verlängere die Kochzeit, damit mehr Flüssigkeit verdampfen kann.

  7. Lass das Mirabellenmus abkühlen, bevor du es servierst.

Mirabellenmus: Tipps für die Zubereitung und Verwendung

Mirabellenmus kannst du heiß in Gläser abfüllen, um die Haltbarkeit zu erhöhen.
Mirabellenmus kannst du heiß in Gläser abfüllen, um die Haltbarkeit zu erhöhen.
(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

Bei manchen Mirabellensorten lässt sich der Kern etwas schwerer entfernen. Solltest du so eine Sorte erwischt haben, kannst du unser Mirabellen-Rezept auch mit den ganzen Früchten zubereiten und die Kerne dann entfernen:

  • Koche die ganzen Früchte für rund 30 Minuten weich.
  • Streiche die weich gekochten Früchte durch ein feines Sieb, statt das Mirabellenmus mit dem Pürierstab zu pürieren.
  • Koche das feine Mirabellenmus noch einmal auf. Lass das Mus so lange kochen, bis es die gewünschte Konsistenz hat.

Hinweis: Mirabellenkerne enthalten Amygdalin, das im Körper zu giftiger Blausäure umgewandelt wird. Deshalb solltest du sie möglichst im rohen Zustand entfernen oder nach dem Kochen entfernen, sie dabei aber nicht zerkleinern.

Frisches Mirabellenmus ist im Kühlschrank gelagert rund drei Tage haltbar. Du erhöhst die Haltbarkeit auf eine Woche, wenn du das fertige Mirabellenmus noch heiß in Schraubgläser füllst. Vorher solltest du die Gläser sterilisieren. Bewahre die Gläser mit dem Mirabellenmus nach dem Abfüllen im Kühlschrank auf. Die Qualität der Früchte, die du für das Mirabellen-Rezept verwendest, beeinflusst die Haltbarkeit. Verarbeite für das Mus daher möglichst frische Mirabellen, die keine Schimmelstellen aufweisen.

Mirabellenmus ist nicht nur pur eine schmackhafte Nachspeise, sondern passt auch gut als Beilage zu vielen verschiedenen Süßspeisen:

Ideen für weitere Mirabellen-Rezepte

Mirabellen-Rezepte kannst du auf verschiedene Art variieren.
Mirabellen-Rezepte kannst du auf verschiedene Art variieren.
(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

Aus Mirabellen kannst du nicht nur Mus zubereiten, sondern auch verschiedene andere Gerichte. Hier findest du noch mehr Mirabellen-Rezepte:

Mirabellen sind eine Unterart der Pflaumen. Du kannst daher auch Rezepte für Pflaumen nutzen, um Mirabellen zu verarbeiten:

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: