Okra mit Tomaten: Einfaches Rezept für Okraschoten

Foto: CC0 / Pixabay / LC-click

Okraschoten sind vielseitig – wir zeigen dir ein Rezept mit Tomaten. Es dauert nicht viel länger als eine halbe Stunde und besteht aus rein pflanzlichen Zutaten.

Okraschoten sind gesund, da sie viele Antioxidantien und Vitamin C enthalten. Die Schote stammt ursprünglich aus Äthiopien und zählt zu den ältesten Gemüsesorten, die von Menschen angebaut werden. Die Verwendung von Okras ist unter anderem in der asiatischen, arabischen und afrikanischen Küche weit verbreitet. Dort isst man sie beispielsweise frittiert, als Eintopf oder roh. Mittlerweile ist die Okraschote auch bei uns ein beliebtes Gemüse, insbesondere in Currys. Wir zeigen dir ein veganes Okra-Rezept mit Tomaten und geben dir hilfreiche Tipps für die Zubereitung. 

Tipp: Okraschoten schmecken auch gut mit Kokosmilch und Gemüse oder als Grillgemüse mit Fladenbrot. 

Rezept: Okra mit Tomaten

Dieses Okra-Rezept mit Tomaten, Reis und Gewürzen ist schnell zubereitet.
Dieses Okra-Rezept mit Tomaten, Reis und Gewürzen ist schnell zubereitet.
(Foto: CC0 / Pixabay / Fauno)
  • Zubereitung: ca. 5 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 30 Minuten
  • Menge: 4 Portion(en)
Zutaten:
  •  2 Zwiebeln
  • 3 Zehe(n) Knoblauch
  • 3 EL Olivenöl
  • 400 g Tomaten
  • 400 g Okraschoten
  • 100 ml Wasser
  • 1 EL Tomatenmark
  • 250 g Reis
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 Prise(n) Pfeffer
  • 1 Prise(n) Currypulver
  • 1 Prise(n) Zimt
Zubereitung
  1. Schäle die Zwiebeln und den Knoblauch und hacke beides fein.

  2. Erhitze das Olivenöl in einer Pfanne und brate die Zwiebeln und den Knoblauch kurz an.

  3. Wasche die Tomaten gründlich. Ritze sie anschließend ein und koche sie kurz in heißem Wasser. Schrecke sie mit kaltem Wasser ab und entferne die Schale. Fange dabei die Flüssigkeit der Tomaten auf. Hier findest du eine einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung: Tomaten schälen und häuten: Unkompliziert mit einem einfachen Trick.

  4. Schneide die Okraschoten in mundgerechte Stücke. Kleine Schoten kannst du ganz lassen.

  5. Gib nun die Okras in die Pfanne und brate sie weitere fünf Minuten bei starker Hitze an. Reduziere anschließend die Hitze.

  6. Gib die geschälten Tomaten samt der Flüssigkeit in die Pfanne und mische sie unter die Okraschoten. 

  7. Füge nun das Wasser und das Tomatenmark hinzu und vermenge es mit den Schoten. Lasse das Gemüse etwa 15 bis 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln. 

  8. In der Zwischenzeit kannst du den Reis nach Packungsanleitung zubereiten. 

  9. Schmecke die Okras nach Belieben mit Salz, Pfeffer, Currypulver und Zimt ab. 

  10. Serviere die Okraschoten in Tomatensoße mit dem gekochten Reis. 

Okra-Rezept mit Tomaten: Tipps für die Zubereitung

Okraschoten schmecken auch mit Chili gewürzt sehr gut.
Okraschoten schmecken auch mit Chili gewürzt sehr gut.
(Foto: CC0 / Pixabay / TJENA)

Dieses Okra-Rezept passt gut zu gekochtem Reis. Du kannst das Gemüse aber auch mit Couscous, Kartoffeln oder Fladenbrot servieren. Folgende Tipps sind noch wichtig:

  • Achte bei deinem Einkauf auf Bio-Qualität. Vor allem das Demeter-Siegel und das Bioland-Siegel sind empfehlenswert, da sie strenge Richtlinien vorschreiben. 
  • Kaufe deine Zutaten bevorzugt regional und saisonal. So kannst du die lokalen Anbieter unterstützen, lange Transportwege vermeiden und CO2-Emissionen reduzieren.
  • Okraschoten werden hauptsächlich in Indien, Nigeria und Sudan angebaut. In Deutschland gibt es leider keine Anbaugebiete für die kleinen Schoten. Kaufe bevorzugt Okras aus europäischen Anbauländern wie der Türkei. Achte zudem auf einen nachhaltigen Konsum und kaufe möglichst Produkte mit einem Fair-Trade-Siegel
  • Tomaten haben nur von August bis Oktober Saison in Deutschland. Du kannst sie allerdings während der Saison kaufen und in Form von Passata haltbar machen. Alternativ kannst du passierte oder gestückelte Tomaten aus dem Glas oder der Dose verwenden. 
  • Du kannst das Okra-Rezept durch verschiedene Zutaten verfeinern. Beispielsweise passen Kichererbsen oder rote Linsen hervorragend zu den Schoten. Statt Tomatensoße kannst du auch Kokosmilch verwenden. Die Gewürze kannst du ebenfalls vielseitig variieren. So schmecken die Okras auch mit Chili, Koriander oder Garam Masala köstlich.

Weiterlesen auf utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: