Pilzrisotto: Cremiges Rezept zum Nachkochen

Pilzrisotto
Foto: CC0 / Pixabay / jefersonurias

Pilzrisotto ist ein Klassiker unter den Risottogerichten. Wie du ein cremiges Pilzrisotto zubereiten kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Pilzrisotto ist ein herzhaftes und würziges Risottogericht. Kombiniere verschiedene Pilzsorten miteinander, um dein individuelles Pilzrisotto zu kreieren. 

Wir empfehlen, auf Lebensmittel in Bio-Qualität zurückzugreifen. Bio-Siegel wie Demeter oder Naturland geben Hinweise auf hohe Anforderungen an die Tierhaltung und den Lebensmittelanbau. Wenn du regional und saisonal einkaufst, sparst du durch die kürzeren Transportwege CO2-Emissionen ein.

Viele Pilzsorten wachsen im Spätsommer und Herbst, wie zum Beispiel Pfifferlinge oder Steinpilze. Wenn du Pilze selbst sammeln möchtest, haben wir weitere Tipps für dich: Pilze sammeln: Das musst du beachten. Wenn du dir unsicher bist, können dir Apps dabei helfen, Pilzsorten zu unterscheiden: Pilze bestimmen: 3 Apps im Vergleich.

So bereitest du Pilzrisotto zu

Für Pilzrisotto kannst du verschiedene Pilzsorten mischen.
Für Pilzrisotto kannst du verschiedene Pilzsorten mischen.
(Foto: CC0 / Pixabay / meineresterampe)
  • Zubereitung: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 15 Minuten
  • Menge: 4 Portion(en)
Zutaten:
  • 300 g Risottoreis
  • 4 EL Olivenöl
  •  2 Zwiebeln
  • 1 Zehe(n) Knoblauch
  • 200 ml Weißwein
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 500 g verschiedene Pilze deiner Wahl
  • 15 g Butter oder vegane Margarine
  • 110 g Hartkäse oder veganer Käse
  •   Salz
  •   Pfeffer
  •   Muskat
  •   frische Petersilie
Zubereitung
  1. Schäle eine der beiden Zwiebeln und den Knoblauch. Hacke diese in feine Würfel und dünste sie in einem großen Topf mit etwas Öl an.

  2. Gib den Risottoreis in den Topf und brate diesen kurz mit, bis dieser leicht glasig wird. 

  3. Lösche mit etwas Gemüsebrühe und Weißwein ab. Der Reis sollte gerade so bedeckt sein. Lasse die Flüssigkeit etwas einkochen und schütte nach und nach die restliche Brühe und den Wein nach. Leichte bis mittlere Hitze ist dabei ausreichend. Rühre immer wieder um. Teste nach etwa 20 Minuten die Bissfestigkeit der Reiskörner und lasse das Risotto gegebenenfalls noch etwas kochen.

  4. Putze, während der Reis einkocht, die Pilze und schneide sie in dicke Scheiben oder in große Würfel. Rühre den Reis dazwischen aber immer wieder mal um.

  5. Schäle und würfle die zweite Zwiebel. Brate die Zwiebelwürfel in einem Topf mit etwas Öl an. Gib die Pilze hinzu und dünste diese für etwa drei bis fünf Minuten an.

  6. Hebe nun die angebratenen Pilze unter das fertige Risotto. Würze und schmecke alles mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat ab. Gib kurz vor dem Servieren die Butter oder Margarine hinzu und reibe frischen Hartkäse darüber. Vermenge alles gut miteinander. Streue zum Schluss frische, gehackte Petersilie darüber.

Weiterlesen auf Utopia.de: 

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: