Pumpkin Spice Latte selber machen: So gelingt’s

Foto: CC0 / Pixabay / JillWellington

Pumpkin Spice Latte ist vor allem im Herbst ein beliebtes Heißgetränk. Wir zeigen dir, wie du Pumpkin Spice Latte ganz einfach selber zubereiten kannst.

Um Pumpkin Spice Latte zu trinken, musst du nicht in ein Lokal von umstrittenen internationalen Konzernen wie Starbucks gehen. Wir zeigen dir in diesem Artikel, wie du das beliebte Heißgetränk selber herstellen kannst.

Pumpkin Spice Latte selber zu machen hat viele Vorteile:

  • Du entscheidest selbst, welche Zutaten du verwendest.
  • Es entsteht weniger Müll durch Wegwerfbecher.
  • Du kannst weniger Zucker verwenden.
  • Du sparst Geld.

Tipp: Besonders schnell kannst du den Pumpkin Spice Latte zubereiten, wenn du Pumpkin Spice und Kürbispüree im Vorrat hast.

Pumpkin Spice

Mische alle Gewürze nach der Anleitung im Artikel Pumpkin Spice: Rezept für die Gewürzmischung zusammen. Lagere das herbstliche Gewürz in gut verschlossenen Schraubgläsern an einem dunklen, kühlen und trockenen Ort. 

Kürbispüree

Auch das Kürbispüree für deinen Pumpkin Spice Latte kannst du ganz einfach selber auf Vorrat herstellen. Im Artikel Feines Kürbispüree: So machst du es selbst erfährst du, wie das geht. Bewahre das frische Kürbispüree gut verschlossen im Kühlschrank auf. Kalt gelagert hält es bis zu fünf Tage frisch. Alternativ kannst du es in kleinen Portionen einfrieren. Tipp: Nutze zum Einfrieren Eiswürfelbehälter, da du nur einen Esslöffel Kürbispüree für die Zubereitung von einer Portion Pumpkin Spice Latte benötigst.

Pumpkin Spice Latte: Das Rezept

  • Zubereitung: ca. 5 Minuten
  • Menge: 1 Portion(en)
Zutaten:
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1 EL Pumpkin Spice
  •  1 heißer Espresso
  • 150 ml Milch oder aufschäumbarer Pflanzendrink
  • 1 EL Kürbispüree
Zubereitung
  1. Gib einen Teelöffel Agavendicksaft in eine kleine Schüssel. Hinweis: Wenn du deinen Pumpkin Spice Latte ungesüßt magst, kannst du den Agavendicksaft weglassen.

  2. Vermenge das Pumpkin Spice gut mit dem Agavendicksaft, bis ein gleichmäßiger Gewürzsirup entsteht.

  3. Bereite den Espresso zu.

  4. Erwärme die Milch und schäume sie auf.

  5. Vermenge die aufgeschäumte Milch mit dem Espresso, dem Gewürzsirup und dem Kürbispüree.

  6. Füll deinen Pumpkin Spice Latte in einen Kaffeebecher und dekoriere ihn mit einem Klecks aufgeschäumter Milch.

  7. Bestreue den Milchschaum mit einem Hauch Pumpkin Spice und genieße das herbstliche Heißgetränk.

Zutaten für Pumpkin Spice Latte: Das solltest du wissen

Für Pumpkin Spice Latte benötigst du viele exotische Gewürze.
Für Pumpkin Spice Latte benötigst du viele exotische Gewürze.
(Foto: CC0 / Pixabay / sherioz)

Kaufe für die Zubereitung von Pumpkin Spice Latte nach Möglichkeit hochwertige Bio-Gewürze. Nützliche Tipps dafür findest du in im Artikel: Bio Gewürze kaufen: die wichtigsten Marken und Online-Shops. Da es sich bei allen vier Gewürzen um exotische Zutaten aus Asien, Afrika oder Südamerika handelt, solltest du zudem auf ein Fairtrade-Siegel achten. So setzt du dich für gerechte Löhne, gute Arbeitsbedingungen und Umweltschutz in den Anbauländern ein.

Auch Kaffee hat eine lange Reise hinter sich, bis er in die Regale der Supermärkte in Deutschland gelangt. Kaufe deshalb möglichst Fairtrade-Kaffee. Oder du probierst stattdessen einmal eine der regionalen Kaffee-Alternativen aus? Regionale Lebensmittel haben kürzere Transportwege und hinterlassen deshalb einen kleineren CO2-Fußabdruck.

Tipp: Wenn du keine Espressomaschine oder -kanne hat, kannst du auch einen starken Filterkaffee aufbrühen.

Du kannst deinen Pumpkin Spice Latte auch vegan zubereiten, indem du eine aufschäumbare Pflanzenmilch als Milchersatz verwendest. Als heimische Alternative zum Agavendicksaft kannst du einen Teelöffel Honig verwenden.

Resteverwertung: Aus dem Kaffeesud kannst du ein Kaffee-Peeling zubereiten.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: