Reispfannkuchen zur Resteverwertung: Süßes und herzhaftes Rezept

Reispfannkuchen
Foto: CC0 / Pixabay / ivanyawa

Reispfannkuchen sind eine leckere Idee zur Verwertung von übrig gebliebenem Reis. Hier findest du ein unkompliziertes Grundrezept für süße und herzhafte Küchlein.

Du hast noch Reis vom letzten Abendessen übrig und weißt nicht, was du damit machen sollst? In diesem Fall eignen sich Reispfannkuchen für die Resteverwertung. Ihre Zubereitung ist unkompliziert und benötigt nicht viel Zeit. Besonders gut gelingen die besonderen Pfannkuchen mit Basmatireis oder Milchreis. 

Die vegetarische Variante der Reispfannkuchen enthält Ei. Achte bei dieser Zutat unbedingt auf Bio-Qualität und greife auf Eier ohne Kükenschreddern zurück. Auch bei pflanzlichen Zutaten empfiehlt es sich, auf Bio-Ware zu setzen. So vermeidest du chemisch-synthetische Pestizide, die dir und der Umwelt schaden. Besonders strenge Richtlinien haben Demeter-, Naturland– oder Bioland-zertifizierte Höfe. 

Du kannst die Reispfannkuchen auch vegan zubereiten. Dafür ersetzt du die Eier einfach durch 150 Milliliter Hafermilch. 

Reispfannkuchen: Veganes und vegetarisches Rezept

  • Zubereitung: ca. 30 Minuten
  • Ruhezeit: ca. 5 Minuten
  • Menge: 15 Stück
Zutaten:
  • 100 g Buchweizenmehl
  •  3 Eier oder 150 ml Hafermilch
  • 1 Prise(n) Salz
  • 125 g gekochten Reis
  • 3 EL (vegane) Margarine oder Butter
Zubereitung
  1. Gib das Buchweizenmehl, die Eier oder die Hafermilch sowie die Prise Salz in eine Rührschüssel. Verrühre die Zutaten gründlich mit einem Schneebesen oder Handrührgerät.

  2. Füge dann den gekochten Reis hinzu. Verrühre ihn gründlich mit der Mehl-Flüssigkeit-Mischung. Lasse den Teig anschließend fünf Minuten quellen.

  3. Gib die vegane Margarine oder die Butter in eine Pfanne und lasse sie bei mittlerer Hitze schmelzen. Für einen Reispfannkuchen brätst du etwa drei Esslöffel Teig auf der einen Seite goldbraun an und wendest ihn anschließend. Fahre so fort, bis du etwa 15 Pfannkuchen hast.

Reispfannkuchen: Tipps und Hinweise

Reispfannkuchen gelingen besonders gut mit runden Reiskörnern.
Reispfannkuchen gelingen besonders gut mit runden Reiskörnern.
(Foto: CC0 / Pixabay / lightluna94)

Da unser Grundrezept für Reispfannkuchen neutral ist, kannst du sie durch verschiedene Toppings entweder süß oder herzhaft genießen. 

Zu süßen Reispfannkuchen passen folgende Toppings:

Zu herzhaften Reispfannkuchen passen diese Toppings:

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: