Rhabarber-Muffins: Einfaches Rezept zum Selbermachen

Foto: CC0 / Pixabay / Einladung_zum_Essen

Rezept für Rhabarber-Muffins gesucht? Dann wirst du hier fündig. Die fruchtigen Stangen lassen sich ganz einfach zu saftigen Küchlein verarbeiten.

Endlich ist es soweit: Rhabarber hat wieder Saison und ist überall zu kaufen. Die rot-grünen Stangen gibt es nun bis Ende Juni. Diese zählen, obwohl sie süß und fruchtig schmecken, übrigens zu Gemüse. Rhabarber wird gerne zu Kompott, Marmelade oder Torten verarbeitet, macht sich aber auch in Muffins hervorragend. Im Folgenden findest du ein einfaches Rezept für Rhabarber-Muffins. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Tipp: Kaufe deinen Rhabarber in Bio-Qualität und halte auf lokalen Obst- und Gemüsemärkten Ausschau danach. Dort kannst du ihn regional kaufen und so Gemüsebauern aus deiner Nähe unterstützen.

Mehr zum Thema: Richtig regional einkaufen.

Rhabarber-Muffins selber backen: Die Zutaten

Für die Muffins muss der Rhabarber in Stücke geschnitten werden.
Für die Muffins muss der Rhabarber in Stücke geschnitten werden.
(Foto: CC0 / Pixabay / rachel1754)

Für Rhabarber-Muffins benötigst du keine ausgefallenen Zutaten. Einen Großteil davon hast du mit Sicherheit bereits auf Vorrat zuhause. Die folgenden Zutaten reichen in etwa für zwölf bis 15 Muffins:

Neben den Zutaten brauchst du noch:

  • eine Schüssel,
  • einen Handmixer
  • und Muffinförmchen oder ein Muffinblech.

So geht’s: Einfache Anleitung für Rhabarber-Muffins

Wenn du möchtest, kannst du die Rhabarber-Muffins mit einer Glasur verzieren.
Wenn du möchtest, kannst du die Rhabarber-Muffins mit einer Glasur verzieren.
(Foto: CC0 / Pixabay / Jacob-Medien)

Die Muffins mit Rhabarber sind ganz einfach hergestellt und gelingen mit Sicherheit auch beim ersten Mal.

  1. Schmelze die Butter im Topf oder vorsichtig in der Mikrowelle und lasse sie etwas abkühlen. Putze und wasche den Rhabarber und schneide ihn in kleine Stücke. Die Stückchen sollten nicht zu groß sein, da sie später direkt in den Teig kommen. Am besten schneidest du sie einen halben bis einen Zentimeter lang.
  2. Gib die Butter zusammen mit einer Prise Salz, dem Zucker sowie dem Vanillezucker in eine Schüssel und verrühre das Ganze mit dem Handmixer, bis es schaumig wird. Füge nacheinander die vier Eier hinzu und rühre sie unter. 
  3. Heize nun deinen Backofen auf 180 Grad Celsius Umluft vor.
  4. Vermische Mehl und Backpulver miteinander und füge die Mischung zum Teig hinzu. Auch die Milch kommt in diesem Schritt mit dazu. 
  5. Zuletzt hebst du die Rhabarberstückchen unter den Teig. 
  6. Fette nun dein Muffinblech oder setze Muffinförmchen hinein und teile den Teig gleichmäßig darauf auf. 
  7. Backe die Muffins für etwa eine halbe Stunde. Ob sie fertig sind, testest du mit der Stäbchenprobe. Wenn du einen Zahnstocher oder anderes Stäbchen hineinsteckst und es sauber, ohne Teigreste, wieder herauskommt, sind die Muffins fertig.
  8. Lasse sie abkühlen und genieße sie pur oder bestreue sie noch mit etwas Puderzucker.

Tipp: Wenn du den Backofen nicht vorheizt, spart das Energie. Du musst die Muffins lediglich etwas länger im Ofen lassen.

Rhabarber-Muffins
Rhabarber-Muffins

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.