Risalamande: Der Weihnachtsmilchreis mit veganer Variante

Risalamande
Foto: CC0 / Pixabay / Catkin

Risalamande ist ein beliebtes dänisches Weihnachtsgericht, das im Advent und an Heiligabend gegessen wird. Hier findest du ein leckeres Rezept für den cremigen Milchreis – mit veganer Variante!

Der Name Risalamande kommt vom französischen Ris à l’amande, was übersetzt Reis mit Mandel heißt. Er bezeichnet ein dänisches Milchreisgericht, das in dem skandinavischen Land traditionell in der Adventszeit und am Heiligabend gegessen wird.

Gut zu wissen: Nach einem dänischen Brauch wird im Risalamande eine ganze geschälte Mandel versteckt. Wer sie in seiner Schüssel findet, bekommt ein kleines Geschenk! 

Unser Rezept enthält Kuhmilch und -sahne. Achte bei diesen Zutaten unbedingt auf Bio-Qualität. Du gehst damit sicher, dass die Milchprodukte von einem Hof stammen, auf dem die Kühe so artgerecht wie möglich gehalten werden. Alternativ kannst du den Risalamande auch ganz einfach vegan abwandeln. Dafür ersetzt du Milch und Sahne einfach durch eine pflanzliche Milch und Sojasahne zum Aufschlagen.

Risalamande: Das Rezept mit mit veganer Variante

Risalamande ist ein traditionelles dänisches Weihnachtsgericht.
Risalamande ist ein traditionelles dänisches Weihnachtsgericht.
(Foto: CC0 / Pixabay / so-rose)
    • Zubereitung: ca. 15 Minuten
    • Koch-/Backzeit: ca. 60 Minuten
    • Menge: 4 Portion(en)
    Zutaten:
    • 1 l pflanzliche Milch
    • 150 g roher Milchreis
    • 1 EL Zucker
    • 1 Packung(en) Vanillezucker
    • 200 g (Soja-) Sahne
    •  1 geschälte Mandel
    Zubereitung
    1. Erhitze zunächst die Milch bei mittlerer Hitze in einem mittelgroßen Topf. Wasche in der Zwischenzeit den Milchreis gründlich in kaltem Wasser. 

    2. Füge, sobald die Milch heiß ist, den Reis, den Zucker sowie den Vanillezucker hinzu und bringe alles zum Kochen. Schalte den Herd dann auf niedrige Hitze und lasse den Risalamande bei niedriger Hitze etwa eine Stunde lang köcheln. Rühre gelegentlich um, um sicherzugehen, dass der Milchreis nicht anbrennt. 

    3. Nimm den fertigen Milchreis vom Herd und lasse ihn vollständig abkühlen. Schlage dann die Sahne oder Sojasahne mit einem Schneebesen oder Handrührgerät steif und hebe sie anschließend vorsichtig unter den erkalteten Milchreis. Verstecke zum Schluss die blanchierte Mandel in dem Risalamande, bevor du ihn auf Schüsseln oder tiefe Teller verteilst.

    Toppings für den Risalamande

    Der Risalamande wird mit Kirschgrütze und Zimt und Zucker serviert.
    Der Risalamande wird mit Kirschgrütze und Zimt und Zucker serviert.
    (Foto: CC0 / Pixabay / ka_re)

    Traditionell wird der Risalamande mit heißen Kirschen, Kirschkompott und/oder einer Zimt-Zucker-Mischung serviert. Du kannst als Topping jedoch auch selbstgemachte rote Grütze, deine Lieblingsmarmelade oder deinen Lieblingskompott verwenden.

    Weiterlesen auf Utopia.de:

    ** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

    Gefällt dir dieser Beitrag?

    Vielen Dank für deine Stimme!

    Schlagwörter: