Rugelach: Jüdisches Gebäck mit 4 Füllungen

Foto: CC0 / Pixabay / EllaHalliganRN

Rugelach sind kleine Hörnchen, die du mit verschiedenen Füllungen zubereiten kannst. In diesem Artikel findest du ein traditionelles Rezept für Rugelach und vier verschiedene Varianten, um sie zu füllen.

Rugelach ist ein beliebtes jüdisches Gebäck, das dem Croissant ähnlich sieht. Der Teig selbst enthält keinen Zucker. Über die verschiedenen Füllungen kannst du den Geschmack der kleinen Hörnchen selbst bestimmen. In diesem Artikel zeigen wir dir ein traditionelles Rezept für Rugelach und vier Möglichkeiten, sie unterschiedlich zu füllen.

Da der Teig Milchprodukte enthält, sind Rugelach nicht parve. Das Wort „parve“ bezeichnet Lebensmittel, die weder milch- noch fleischhaltig sind. Rezeptvarianten für parve Rugelach enthalten Öl statt Butter und Wasser statt Frischkäse, dafür jedoch oftmals ein Ei als Bindemittel.

Rugelach mit Walnuss-Aprikosen-Füllung

Für Rugelach musst du den Teig kreisrund ausrollen.
Für Rugelach musst du den Teig kreisrund ausrollen.
(Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign)
  • Zubereitung: ca. 15 Minuten
  • Ruhezeit: ca. 720 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 15 Minuten
  • Menge: 24 Stück
Zutaten:
  • 150 g Mehl
  • 1 Prise(n) Salz
  • 100 g Butter
  • 100 g Frischkäse
  •   Füllung:
  • 40 g geriebene Walnüsse
  • 60 g Zucker
  • 150 g Aprikosenmarmelade
Zubereitung
  1. Vermenge das Mehl und die Prise Salz mit der kalten Butter.

  2. Füge nun den Frischkäse hinzu und verknete alles zu einem glatten Teig.

  3. Teile den Rugelach-Teig in zwei Hälften und lass ihn zugedeckt über Nacht im Kühlschrank ruhen. Hinweis: Wenn du weniger Zeit hast, kannst du die Ruhezeit verkürzen. Mindestens zwei bis drei Stunden solltest du dafür aber trotzdem einplanen.

  4. Bevor du den Teig weiter bearbeitest, musst du die Füllung für die Rugelach vorbereiten. Mische dazu die geriebenen Nüsse mit dem Zucker.

  5. Rühre die Aprikosenmarmelade in einem separaten Gefäß glatt. Tipp: Sollte die Marmelade zu fest sein, kannst du einen Spritzer Zitronensaft hinzufügen.

  6. Rolle die Hälfte des Teiges auf einer gemehlten Arbeitsfläche kreisrund aus. Er sollte rund drei Millimeter dick sein und einen Durchmesser von rund 25 Zentimetern haben.

  7. Bestreiche den Teigkreis mit der Hälfte der Aprikosenmarmelade. Lass dabei einen unbestrichenen Rand von rund zwei Zentimeter Breite übrig.

  8. Bestreue anschließend die Marmelade mit der Hälfte der Nussmischung.

  9. Schneide den Rugelach-Teig mit einem sehr scharfen Messer ähnlich wie Tortenstücke in zwölf gleiche Dreiecke.

  10. Rolle jedes Dreieck ähnlich wie Croissants von der Außenkante beginnend zur Spitze hin eng auf.

  11. Lege jedes Rugelach mit der Spitze nach unten auf ein Backblech. Zwischen den Rugelach sollte ein Abstand von rund drei Zentimetern bleiben, damit sie beim Backen nicht zusammenwachsen.

  12. Backe das Blech mit den Rugelach bei 200 Grad Celsius Ober- und Unterhitze für 15 bis 20 Minuten goldbraun.

  13. Wiederhole in der Zwischenzeit die Arbeitsschritte sechs bis elf mit der zweiten Hälfte des Teiges. Wenn das erste Blech fertig ist, kannst du so gleich das zweite backen.

  14. Lass die fertigen Rugelach auf einem Kuchengitter abkühlen, bevor du sie servierst.

Zubereitungsvarianten für Rugelach

In Zucker, Nüssen und Zimt gewälzte Rugelach sind eine besonders leckere Variante.
In Zucker, Nüssen und Zimt gewälzte Rugelach sind eine besonders leckere Variante.
(Foto: CC0 / Pixabay / Zozz_)

Rugelach mit Nüssen, Zimt und Zucker

Bei dieser Variante klebt eine Mischung aus Nüssen, Zimt und Zucker auf den Rugelach. Der Zucker karamellisiert beim Backen, was einen besonders feinen Geschmack ergibt.

Zutaten:

  • 60 g brauner Zucker
  • 30 g gemahlene Haselnüsse oder Walnüsse
  • 1/2 TL Zimt

Zubereitung:

  1. Vermische den Zucker mit den Nüssen und dem Zimt.
  2. Verteile die Hälfte der Mischung auf der Arbeitsfläche.
  3. Rolle die Hälfte des Teiges direkt auf der Zucker-Nuss-Mischung kreisförmig aus. Wende dabei mehrmals den Teig, damit auf beiden Seiten des Teiges die Zucker-Nuss-Mischung kleben bleibt.
  4. Rolle und backe die Rugelach dann wie oben beschrieben. Wiederhole den Vorgang mit der zweiten Hälfte.

Schnelle Rugelach mit Marmelade oder Schokoaufstrich gefüllt

Wenn es mal schneller gehen sollte, kannst du die Rugelach einfach mit Marmelade oder Schokoaufstrich füllen.

Die richtigen Zutaten für Rugelach

Haselnüsse für Rugelach kaufst du am besten bei regionalen Anbietern.
Haselnüsse für Rugelach kaufst du am besten bei regionalen Anbietern.
(Foto: CC0 / Pixabay / ejaugsburg)

Verwende für Rugelach am besten Lebensmittel mit Bio-Siegel: Sie enthalten keine chemisch-synthetischen Pestizide und stammen aus ökologischer Landwirtschaft. Das ist vor allem bei tierischen Produkten wichtig: Für Bauern, deren Produkte das EU-Bio-Siegel tragen, gelten strengere Richtlinien als für konventionelle Betriebe. Die Anbauverbände Naturland, Bioland und Demeter achten sogar noch strenger aufs Tierwohl.

Besonders bei der Wahl der Nüsse solltest du auf das Herkunftsland achten. Verwende für die Füllung der Rugelach Nüsse aus regionalem Anbau. Regionale Lebensmittel haben kürzere Transportwege und hinterlassen deshalb einen kleineren CO2-Fußabdruck. Walnüsse und Haselnüsse sind auch in Mitteleuropa heimisch – du erhältst sie in kleinen Mengen zum Beispiel von privaten Anbietern in deiner Nähe. Aber auch auf dem Bauernmarkt oder über die Biokiste kannst du regionale Nüsse beziehen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: