Salted Caramel: Cremiges Rezept ohne Milchprodukte

Salted caramel
Foto: CC0 / Pixabay / Saipano

Salted Caramel selber zu machen ist ganz einfach. Dabei schmeckt die salzig-süße Dessertsauce auch ganz ohne tierische Produkte. Wie du veganes Salted Caramel selber zubereiten und verwenden kannst, erfährst du hier.

Salted Caramel ist eine cremige Dessertsauce, welche die Süße von Karamell mit einem Hauch Salz kombiniert. Oft wird Karamell mit Milch hergestellt, doch du kannst die Süßigkeit auch pflanzlich zubereiten.

Übrigens: Auch klassisches Karamell kannst du ohne tierische Produkte selber herstellen.

Achte bei deinem Einkauf darauf, dass die Zutaten für das Salted Caramel möglichst aus biologischem Anbau stammen. So unterstützt du eine ökologische Landwirtschaft, in der die Landwirt:innen auf den Einsatz von chemisch-synthetischen Pestiziden verzichten.

In diesem Rezept kommen Kokosmilch und Zucker zum Einsatz. Beide Produkte legen als Importe aus weit entfernten Ländern lange Transportwege hinter sich, die zu hohen CO2-Emissionen beitragen. Verwende diese Lebensmittel deshalb nur in Maßen. Bei Kokosmilch und Zucker kannst du zudem auf ein Fairtrade-Siegel achten, um sicherzustellen, dass sie unter fairen Bedingungen hergestellt wurden. 

Tipp: Als lokale Alternative kannst du beispielsweise auf Hafersahne zurückgreifen. 

Salted Caramel mit 4 Zutaten: So bereitest du es zu

Salted Caramel lebt von der Kombination aus Zucker und Salz.
Salted Caramel lebt von der Kombination aus Zucker und Salz.
(Foto: CC0 / Pixabay / designfoto)
  • Zubereitung: ca. 30 Minuten
  • Menge: 4 Portion(en)
Zutaten:
  • 400 ml Kokosmilch
  • 140 g brauner Zucker (feinkörnig)
  • 1 Stück Vanilleschote
  • 2 TL Salz
Zubereitung
  1. Kratze das Mark der Vanilleschote aus. 

  2. Gib das Vanillemark, die Kokosmilch und den braunen Zucker in einen Topf. 

  3. Bringe alles langsam zum Kochen und lasse es bei geringer Hitze für 20 bis 25 Minuten köcheln. Rühre die Creme dabei gelegentlich um, damit sie nicht anbrennt. 

  4. Gib das Salz in den Topf, verrühre alles nochmal miteinander und nimm das Salted Caramel von der Hitze. 

  5. Lasse dein Salted Caramel abkühlen. Die Masse wird nach der Kochzeit eine braune Farbe angenommen haben, jedoch noch recht flüssig sein. Abgekühlt ist das Salted Caramel dann zäh und servierfertig. 

So kannst du Salted Caramel verwenden und aufbewahren

Serviere Salted Caramel zu Kuchen und Dessert.
Serviere Salted Caramel zu Kuchen und Dessert.
(Foto: CC0 / Pixabay / Veronicatxoxo)

Salted Caramel als Sauce schmeckt besonders gut zu diesen Leckereien:

Natürlich kannst du auch Rezepte, die normales Karamell verwenden, mit deinem Salted Caramel abwandeln, zum Beispiel Karamellbonbons

Tipp: Wenn dein Salted Caramel zu dickflüssig ist, dann erwärme es vor dem Servieren kurz in einem Topf bei geringer Hitze. Dadurch wird es wieder flüssiger. 

Du kannst das Salted Caramel frisch servieren oder in einem sterilen Glas aufbewahren. Im Kühlschrank ist es für etwa eine Woche haltbar.

Weiterlesen auf utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: