Selleriesuppe: Einfaches Grundrezept und Variationsmöglichkeiten

Selleriesuppe
Foto: CC0 / Pixabay / Einladung_zum_Essen

Selleriesuppe ist ein wohltuendes Gericht für kalte Wintertage. Knollensellerie ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen und stärkt so dein Immunsystem. Wir zeigen dir ein einfaches Rezept und wie du es variieren kannst.

Knollensellerie ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen:

Sellerie wird ab Oktober geerntet und hat bis Dezember Saison. Weil die Knollen sich gut lagern lassen, kannst du sie fast das ganze Jahr über aus Deutschland kaufen.

Knollensellerie lässt sich auf unterschiedliche Weise in der Küche nutzen. Als Suppengemüse ist die Knolle besonders geeignet. Wir zeigen dir ein leckeres Rezept für eine Selleriecremesuppe.

Selleriesuppe: Die Zutaten

Der würziige Geschmack von Knollensellerie eignet sich gut für Suppe.
Der würziige Geschmack von Knollensellerie eignet sich gut für Suppe. (Foto: CC0 / Pixabay / Hans)

Um die Umwelt zu schonen und lokale Bauern zu unterstützen, empfehlen wir, Lebensmittel möglichst regional und in Bio-Qualität zu kaufen. So vermeidest du chemisch-synthetische Pestizide und lange Transportwege .

Die Zutaten reichen für etwa vier Teller Selleriesuppe:

So gelingt die Selleriesuppe

Dekoriere deine Selleriesuppe mit frischen Kräutern.
Dekoriere deine Selleriesuppe mit frischen Kräutern. (Foto: CC0 / Pixabay / Hans)

Du benötigst etwa eine halbe Stunde, bis die Selleriesuppe fertig ist. Die Zubereitung ist ganz einfach:

  1. Schäle die Zwiebel und schneide sie in grobe Stücke.
  2. Wasche den Sellerie und die Kartoffeln. Optional kannst du auch die Schale entfernen, bei Kartoffeln in Bioqualität ist das aber nicht notwendig.
  3. Schneide den Sellerie und die Kartoffeln in Würfel.
  4. Brate die Zwiebel in etwas Öl glasig an.
  5. Füge den Sellerie und die Kartoffeln hinzu und brate das Gemüse goldbraun an.
  6. Gieße nun die Gemüsebrühe hinzu und lass alles für etwa zehn Minuten köcheln.
  7. Schäle den Knoblauch und presse ihn in die Suppe.
  8. Füge die Milch hinzu und lass die Suppe erneut etwa fünf Minuten kochen.
  9. Wenn der Sellerie weich ist, pürierst du die Suppe mit einem Stabmixer.
  10. Schmecke die Selleriesuppe dann mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss ab.
  11. Dekoriere die Suppe vor dem Servieren noch mit frischer Petersilie oder Schnittlauch.

So kannst du deine Selleriesuppe variieren

Wenn du deine Selleriesuppe abwechslungsreicher gestalten möchtest, findest du hier ein paar Tipps:

  • Der Geschmack von Sellerie harmoniert gut mit Äpfeln oder Birnen. Schneide dazu etwa 150 Gramm Äpfel oder Birnen und brate sie zu Beginn mit dem übrigen Gemüse an.
  • Karotten verleihen deiner Suppe nicht nur etwas Farbe, sondern ergänzen auch den Geschmack hervorragend. Je nach Geschmack kannst du zwischen 100 und 200 Gramm Karotten hinzufügen.
  • Du kannst deine Suppe zusätzlich mit etwas Weißwein verfeinern. Lösche dazu das gebratene Gemüse mit einem Schuss Weißwein ab, bevor du die Gemüsebrühe hinzufügst. Alternativ kannst du auch einen Schuss Apfelessig dafür verwenden.
  • Neben klassischen Croutons passen auch geröstete Nüsse, etwa Mandeln oder Walnüsse hervorragend zu Sellerie. Röste die Nüsse dafür kurz in einer Pfanne ohne Öl an und dekoriere die Suppe damit.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: