Spargel braten: So gelingt er in der Pfanne

Foto: CC0 / Pixabay / Einladung_zum_Essen

Spargel schmeckt auch gebraten hervorragend, da in der Pfanne besondere Röstaromen entstehen. Wir zeigen dir, wie du den Spargel zum Braten vorbereitest und wie er auf jeden Fall gelingt.

Die Spargel-Saison dauert nur wenige Wochen, deshalb essen viele Menschen in dieser Zeit recht häufig Spargel. Doch immer nur gekochter Spargel – da hängen einem irgendwann die Spargelstangen zum Hals heraus.

Dabei gibt es gute Alternativen: Spargel braten beispielsweise. Das funktioniert sowohl mit grünem Spargel, als auch mit weißem Spargel. Du solltest aber unbedingt zu Bio-Spargel greifen, da konventioneller Spargel häufig mit Pestiziden belastet ist.

Rezept: Spargel braten in der Pfanne

Spargel in der Pfanne braten
Spargel in der Pfanne braten (Foto: CC0 / Pixabay / nuccio)

Bevor du den Spargel in der Pfanne braten kannst, musst du ihn vorbereiten:

  1. Wasche zuerst die Spargelstangen und schäle den weißen Spargel. Beachte, dass du grünen Spargel nicht schälen musst.
  2. Schneide anschließend die holzigen Enden ab. Optional kannst du nun die Spargelstangen in kleinere Stücke schneiden. Das musst du aber nicht, denn den Spargel kannst du auch in ganzen Stangen braten.
  3. Erhitze nun etwas Pflanzenöl in einer hohen Pfanne oder in einem Wok und gib die Spargelstangen dazu.
  4. Bei mittlerer Hitze benötigen die kleinen Spargelstücke zwischen sechs und acht Minuten, die ganzen Spargelstangen je nach Dicke zwischen acht und zwölf Minuten.
  5. Zwischendurch solltest du den Spargel immer wieder wenden und gegen Ende in etwas Butter schwenken. Sobald der Spargel fertig ist, kannst du ihn mit Salz und Pfeffer würzen.

Mehr zu dem Thema bei Utopia:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.