Spargelcremesuppe: Einfaches Rezept für sahnige Suppe

Foto: Colourbox.de

Spargelcremesuppe ist ein beliebtes Gericht in der jetzigen Spargelsaison. Die cremige Suppe lässt sich im Handumdrehen mit wenigen Zutaten zubereiten – und eine vegane Variante gibt es auch.

Rezept für Spargelcremesuppe: Die Zutaten

Für Spargelcremesuppe benötigst du nicht viele Zutaten. Die folgenden reichen für vier Personen:

  • 250 g weißen Spargel
  • 30 g Butter (Tipp: Butter selber machen.)
  • 30 g Mehl
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 3 bis 4 EL Sahne
  • Salz, Pfeffer und Muskat

Außerdem benötigst du diese Küchenutensilien:

  • zwei Kochtöpfe,
  • einen Kochlöffel
  • und einen Pürierstab oder Standmixer.

Vegane Variante: Tausche Butter und Sahne einfach durch vegane Varianten aus – mehr dazu hier: Vegane Butter selber machenVegane Sahne selber machen

Wichtig: Spargel hat in Deutschland bis Ende Juni Saison. Kaufe ihn am besten aus regionalem Anbau – vielleicht findest du sogar einen Spargelstand in deiner Nähe oder besorgst ihn frisch auf dem Gemüsemarkt. Im Supermarkt solltest du unbedingt auf Bio-Qualität achten – das gilt für jedes Obst und Gemüse. Informationen zum Thema findest du hier:

Einfache Anleitung für Spargelcremesuppe

Wenn du möchtest, kannst du die Spargelcremesuppe mit etwas Petersilie garnieren.
Wenn du möchtest, kannst du die Spargelcremesuppe mit etwas Petersilie garnieren.
(Foto: CC0 / Pixabay / kaboompics)

Die Spargelcremesuppe ist ganz leicht und schnell zubereitet. Insgesamt benötigst du ungefähr eine Stunde Zeit dafür.

  1. Wasche den Spargel, schneide die holzigen Enden ab und schäle ihn. Schneide ihn in kleine Stücke von etwa drei Zentimetern Länge.
  2. Fülle einen Kochtopf mit Wasser und salze es leicht. Koche den Spargel darin gar. Tipps dazu findest du hier: Spargel kochen: So lange dauern grüner und weißer Spargel. Gieße den Spargel danach ab.
  3. Erhitze die Butter in einem kleinen Topf und gib das Mehl hinzu. Unter ständigem Rühren schwitzt du das Ganze an, bis es eine hellgelbe Farbe annimmt. Füge die Gemüsebrühe hinzu und lass sie einmal aufkochen, bis die Flüssigkeit etwas eindickt.
  4. Gib nun die Spargelstückchen hinzu und püriere die Suppe. 
  5. Rühre zuletzt die Sahne ein und würze die Suppe nach Geschmack mit etwas Salz, Pfeffer und Muskat.

Variation: Wenn du ein bisschen Säure magst, kannst du die Suppe zusätzlich mit ein paar Spritzern Zitronensaft verfeinern. Verwende dafür am besten unbehandelte Biozitronen.

Tipp: Du musst keine Fertigbrühe verwenden. Lies hier, wie du Gemüsebrühe ganz leicht selber machst.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: