Spinat-Muffins: Veganes Rezept für herzhafte Muffins

spinat muffins
Foto: CC0 / Pixabay / monicasvisuals

Spinat-Muffins sind eine leckere, herzhafte Version des Kuchenklassikers. Hier findest du ein einfaches und veganes Rezept für die grünen Gemüsemuffins.

Spinat-Muffins eignen sich perfekt als herzhaftes Früchstück, als einfaches Mittagessen oder als praktischer Snack zwischendurch. Ihre Zubereitung dauert gar nicht lange und ist ganz unkompliziert.

Kaufe die Zutaten für die Spinat-Muffins möglichst in Bio-Qualität. Du unterstützt damit eine ökologische Landwirtschaft, die schonend mit natürlichen Ressourcen umgeht, auf chemisch-synthetische Pestizide verzichtet sowie tier- und umweltgerechter als die konventionelle Landwirtschaft ist. Besonders empfehlenswert sind die Bio-Siegel von Demeter, Bioland und Naturland, da sie strengere Kriterien als das EU-Bio-Siegel vorgeben.

Spinat-Muffins: Ein veganes Rezept

Spinat-Muffins sind ein leckerer Snack für zwischendurch.
Spinat-Muffins sind ein leckerer Snack für zwischendurch.
(Foto: CC0 / Pixabay / ponce_photography)
  • Zubereitung: ca. 10 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 45 Minuten
  • Menge: 14 Stück
Zutaten:
  •  2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Zehe(n) Knoblauch
  • 3 Handvoll Blattspinat
  • 1 EL vegane Margarine
  • 300 g Mehl
  • 1 EL Haferflocken
  • 2 TL Weinstein-Backpulver
  • 250 ml Hafermilch
  • 50 ml Olivenöl
  •   Salz
  •   Pfeffer
  • 1 EL Zitronensaft
Zubereitung
  1. Schneide die Frühlingszwiebeln in feine Ringe und hacke den Knoblauch. Schneide den Blattspinat in kleine Stücke. 

  2. Erhitze die vegane Margarine bei mittlerer Temperatur in einer Pfanne. Schwitze die Frühlingszwiebeln, den Knoblauch und den Spinat unter ständigem Rühren etwa drei Minuten lang darin an.

  3. Vermische das Mehl, die Haferflocken, das Weinstein-Backpulver, die Hafermilch sowie das Olivenöl mit einem Schneebesen in einer ausreichend großen Schüssel zu einem glatten Teig. Rühre Frühlingszwiebel, Knoblauch und Spinat unter. 

  4. Schmecke den Muffinteig mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft ab. Verteile ihn dann auf Muffinförmchen.

  5. Backe die Spinat-Muffins bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für etwa 40 bis 45 Minuten. Lasse sie vor dem Servieren mindestens 15 Minuten lang abkühlen.

Spinat-Muffins: Variationsmöglichkeiten

Die Spinat-Muffins kannst du ganz einfach durch weitere Zutaten abwandeln.
Die Spinat-Muffins kannst du ganz einfach durch weitere Zutaten abwandeln.
(Foto: CC0 / Pixabay / furbymama)

Je nach dienen persönlichen Vorlieben kannst du die Spinat-Muffins ganz einfach durch weitere Zutaten abwandeln:

  • Für einen leckeren Crunch kannst du dem Teig vor dem Backen zwei Esslöffel Sonnenblumenkerne oder gehackte Haselnüsse unterrühren.
  • Wenn du dem Teig einen Esslöffel Hefeflocken hinzufügst, bekommen die Spinat-Muffins einen leichten Käsegeschmack.
  • Auch gut passen kleingeschnittene getrocknete Tomaten im Teig der Spinat-Muffins. 

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: