Süßkartoffelbrot: Rezept für das etwas andere Kartoffelbrot

Foto: CC0 / Pixabay / fancycrave1

Süßkartoffelbrot ist eine leckere Alternative zu herkömmlichem Kartoffelbrot, die du zu Hause ganz einfach selber backen kannst. Welche Zutaten du dafür brauchst und wie es geht, liest du hier.

Egal, ob du bereits Erfahrung im Brotbacken hast oder noch Anfänger:in bist – wenn dir herkömmliches Kartoffelbrot schmeckt, gefällt dir bestimmt auch dieses saftige Süßkartoffelbrot. Im folgenden Artikel stellen wir dir ein unkompliziertes Rezept vor, das auch Hobbybäcker:innen gelingt, die sich bisher noch nicht an ein eigenes Brot gewagt haben. 

Wichtig: Kaufe die Zutaten für dein Süßkartoffelbrot in Bio-Qualität. Der Anbau von Bio-Produkten ist ökologischer und nachhaltiger. Bio-Lebensmittel sind dadurch weniger mit kritischen Schadstoffen belastet. Hohe Standards schreiben zum Beispiel die Bio-Siegel von Demeter, Bioland oder Naturland vor. 

Wenn du beim Backen auf den Geschmack gekommen bist, findest du hier noch mehr Brotrezepte:

Süßkartoffelbrot: Unkompliziertes Rezept zum Nachbacken

Süßkartoffeln machen dieses Brot besonders saftig.
Süßkartoffeln machen dieses Brot besonders saftig.
(Foto: CC0 / Pixabay / ivabalk)
  • Zubereitung: ca. 30 Minuten
  • Ruhezeit: ca. 90 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 30 Minuten
  • Menge: 1 Stück
Zutaten:
  • 175 g Süßkartoffel
  • 320 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 8 g Hefe
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Honig oder Agavendicksaft
Zubereitung
  1. Schäle die Süßkartoffel und schneide sie in kleine Würfel. Koche sie in leicht gesalzenem Wasser weich. Gieße sie danach ab und lass sie abkühlen.

  2. Mische das Mehl mit dem Salz. Bröckle die Hefe hinein und gib dann das Wasser, den Honig oder Agavendicksaft und die abgekühlte Süßkartoffel hinzu. Verknete die Zutaten gründlich zu einem glatten Teig.

  3. Lass den Teig nun abgedeckt an einer warmen Stelle gehen. Nach etwa anderthalb bis zwei Stunden sollte sich sein Volumen ungefähr verdoppelt haben.

  4. Verteile etwas Mehl auf deiner Arbeitsfläche und bringe den Teig mit den Händen in die gewünschte Brotform.

  5. Lege ein Backblech mit Backpapier oder einer ökologischen Backpapier-Alternative aus und lege das Brot darauf. Lass den Teig auf dem Blech noch einmal eine halbe Stunde gehen.

  6. Heize den Backofen auf 210 Grad Ober-/Unterhitze vor. Backe das Brot dann für etwa 25 bis 30 Minuten. Tipp: Wenn du möchtest, kannst du beim Backen etwas Wasser in einer feuerfesten Schale mit in den Ofen stellen. Dein Brot bleibt dadurch an der Oberfläche elastischer und bricht nicht so schnell. In diesem Fall solltest du nach der Hälfte der Backzeit kurz den Ofen öffnen, um den Dampf entweichen zu lassen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: