Tofu-Bolognese: Rezept für die vegane Alternative

Foto: CC0 / Pixabay / Ben_Kerckx

Tofu-Bolognese ist eine vegane Alternative zum leckeren Spaghetti-Klassiker aus Italien. Mit Tofu lässt sich die herzhafte Soße ganz unkompliziert zu einem fleischfreien Gericht abwandeln. Hier findest du ein einfaches Rezept.

Spaghetti Bolognese ist eines der bekanntesten Pastagerichte. Traditionell enthält die pikante Tomatensoße aus dem norditalienischen Bologna Hackfleisch. Wenn du dich vegetarisch oder vegan ernährst, musst du aber trotzdem nicht auf den Klassiker verzichten, denn es gibt zahlreiche Alternativen zur Hackfleischeinlage. Eine davon ist Tofu. Wir zeigen dir in diesem Artikel ein unkompliziertes Rezept für vegane Tofu-Bolognese.   

Achte beim Kauf der Zutaten für deine Tofu-Bolognese möglichst auf Bio-Qualität. Indem du Produkte mit dem EU-Bio-Siegel kaufst, unterstützt du eine ökologisch verträgliche Landwirtschaft, die beispielsweise auf den Einsatz von synthetischen Pestiziden verzichtet. Das ist besser für die Umwelt und für deine Gesundheit. Versuche außerdem, möglichst regional einzukaufen, um lange Transportwege zu vermeiden. Auch Sojabohnen für Tofu werden mittlerweile schon in Deutschland angebaut. Mehr dazu erfährst du in diesem Artikel: Vegan regional: Soja und Seitan gibt’s auch aus Deutschland.  

Spaghetti mit Tofu-Bolognese: Ein veganes Rezept

In dieser veganen Tofu-Bolognese ersetzt zerbröselter Tofu das Hackfleisch.
In dieser veganen Tofu-Bolognese ersetzt zerbröselter Tofu das Hackfleisch.
(Foto: CC0 / Pixabay / allybally4b)
  • Zubereitung: ca. 20 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 20 Minuten
  • Menge: 4 Portion(en)
Zutaten:
  • 200 g fester Tofu
  •  1 Zwiebel
  • 2 Zehe(n) Knoblauch
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 400 ml Tomaten-Passata
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL italienische Kräuter
  • 1 TL Rübensirup
  •   Salz
  •   Pfeffer
Zubereitung
  1. Umwickle den Tofu mit einem dünnen Geschirrtuch und presse die Flüssigkeit heraus. Zerbrösele ihn anschließend in kleine Krümel.

  2. Schneide die Zwiebel für die Tofu-Bolognese in feine Würfel und hacke den Knoblauch. Erhitze das Olivenöl in einer großen, tiefen Pfanne und brate den Tofu und die Zwiebel darin etwa fünf Minuten lang bei mittlerer Hitze und unter ständigem Rühren an.

  3. Füge dann das Tomatenmark und den Knoblauch hinzu und lasse alles nochmals etwa eine halbe Minuten unter Rühren braten. Gib dann die Tomaten-Passata, die Gemüsebrühe, die Kräuter und den Rübensirup in die Pfanne.

  4. Lasse die Tofu-Bolognese nun etwa fünfzehn Minuten unter gelegentlichem Rühren einkochen. Sollte sie zu dick werden, kannst du noch etwas Gemüsebrühe hinzugeben. Schmecke die Tofu-Bolognese zum Schluss mit Salz und Pfeffer ab.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: