Tomatenbutter: Leckeres Rezept zum Selbermachen

Tomatenbutter
Foto: CC0 / Pixabay / dbaezol

Für Tomatenbutter brauchst du nur wenige Zutaten und du kannst sie super schnell zubereiten. Wir zeigen dir ein einfaches Rezept für deine selbstgemachte Tomatenbutter.

Selbstgemachte Tomatenbutter ist die perfekte Begleiterin beim Grillen oder Brunch. Egal ob zu Gemüse oder aufs Brot – sie schmeckt frisch und verleiht den Speisen ein wundervolles Aroma. Das Tolle dabei: Tomatenbutter kommt mit wenigen Zutaten aus und du kannst sie blitzschnell vorbereiten. Das Grundrezept kannst du außerdem vielfach variieren. Die fertige Tomatenbutter hält sich etwa eine Woche im Kühlschrank, sodass du gleich etwas mehr davon zubereiten kannst. Du kannst die Butter aber auch einfrieren und sie dann bei Bedarf auftauen.

Tomatenbutter Grundrezept

Getrocknete Tomaten gehören in jede Tomatenbutter.
Getrocknete Tomaten gehören in jede Tomatenbutter.
(Foto: CC0 / Pixabay / Brett_Hondow)
  • Zubereitung: ca. 10 Minuten
  • Menge: 15 Portion(en)
Zutaten:
  • 250 g Butter oder vegane Margarine
  • 1 Zehe(n) Knoblauch
  • 1 TL Tomatenmark
  • 15 Stück getrocknete, eingelegte Tomaten
  •   Basilikum
  •   Salz
  •   Pfeffer
Zubereitung
  1. Lass die getrockneten Tomaten gut abtropfen und schneide sie danach in kleine Stücke. Die Stücke gibst du dann in eine Schüssel.

  2. Schäl den Knoblauch und presse ihn durch eine Knoblauchpresse oder hacke ihn sehr klein.

  3. Gib den Knoblauch zu den Tomatenstücken in die Schüssel.

  4. Gib nun die zimmerwarme Butter ebenfalls in die Schüssel. Nun vermengst du alle Zutaten mit der Rückseite einer Gabel. Alternativ kannst du kurz (!) einmal alle Zutaten mit dem Pürierstab vermengen.

  5. Schmecke die Tomatenbutter mit Salz und Pfeffer ab.

Tomatenbutter variieren

Dieses Rezept eignet sich, um eine ganze Packung Butter zu verarbeiten. Daraus werden etwa 15 Portionen Tomatenbutter. Wenn du weniger herstellen möchtest, kannst du die Zutaten einfach entsprechend reduzieren. 

Dieses Grundrezept der Tomatenbutter lässt sich mit einigen Zutaten noch weiter aufpeppen. Du kannst verschiedene frische Kräuter aus deinem Garten oder Limettensaft beim Zubereiten hinzufügen. Wenn du es etwas crunchy magst, kannst du auch gehackte Cashewkerne oder Mandeln in deine Tomatenbutter geben.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: