Tortilla-Pizza? Rezept für eine schnelle „Tortizza“

tortizza tortilla pizza
Foto: Colourbox.de/Oleksandr Latkun

Wenn du dich zwischen Tortilla und Pizza nicht entscheiden kannst, kombiniere beide zu einer Tortizza. Wir zeige dir, wie du einfach und schnell eine Tortilla-Pizza selber zubereiten kannst.

Tortizzas sind eine super Alternative, wenn du Lust auf Pizza hast, dir aber die Zeit fehlt, einen Pizzateig vorzubereiten. Als Pizzaboden dient daher einfach ein Tortilla-Fladen. Beim Backen bekommst du damit einen sehr knusprigen Rand.

Du kannst eine Tortilla-Pizza genauso belegen wie eine herkömmliche Pizza. Achte darauf, dass du Zutaten aus ökologischer Landwirtschaft kaufst, denn diese verzichtet auf chemisch-synthetische Pestizide und Kunstdünger. Bestenfalls kommt das Gemüse außerdem aus deiner Region und hat gerade Saison. So fallen die CO2-Emissionen geringer aus, da die Transportwege kürzer sind und die Lebensmittel nicht unter viel Energieaufwand gelagert werden müssen. 

Tortilla-Pizza: Ein Rezeptvorschlag

Du kannst die Tortilla-Pizza wie eine ganz normale Pizza belegen.
Du kannst die Tortilla-Pizza wie eine ganz normale Pizza belegen.
(Foto: CC0 / Pixabay / ponce_photography)
  • Zubereitung: ca. 10 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 10 Minuten
  • Menge: 2 Stück
Zutaten:
  • 2 EL passierte Tomaten
  • 1 EL Olivenöl
  •   Salz, Pfeffer
  •   etwas Oregano, frisch oder getrocknet
  •  2 Tortilla-Fladen
  •  0,5 Zucchini
  • 50 g Tofu
  • 1 EL Pesto
Zubereitung
  1. Mische in einem Schälchen die passierten Tomaten mit dem Olivenöl und würze mit Salz, Pfeffer und Oregano.

  2. Bestreiche die Tortillas mit der Tomatensauce.

  3. Wasche die Zuchini und schneide sie in dünne Scheiben. Belege die Tortilla damit.

  4. Zerkrümle den Tofu mit den Fingern in kleine Stücke und vermenge diese mit dem Pesto. Streue den marinierten Tofu auf die Tortillas.

  5. Backe die Tortillas im Ofen bei 180 Grad Celsius (Umluft) für circa 10 Minuten.

So kannst du deine Tortilla-Pizza belegen

Du hast unendlich viele verschiedene Möglichkeiten, deine Tortizza zu belegen. Das vorgestellte Rezept kannst du beispielsweise so abwandeln:

  • Wenn du gerne Käse verwenden möchtest, kannst du statt des Tofus einfach Bio-Mozzarella nehmen oder veganen Mozzarella selber machen und das Pesto darüberträufeln.
  • Alternativ kannst du auch mehr Pesto verwenden und es anstelle der Tomatensauce als Basis auf die Tortilla streichen. Frische Tomaten kommen dann als Topping obendrauf.

Du kannst dich auch von klassischen Pizzen inspirieren lassen und die „Tortizza“ beispielsweise wie eine Bärlauch-Pizza oder Spinatpizza belegen. 

Hier sind weitere Ideen für mögliche Kombinationen:

  • eine BBQ-Sauce mit Belag aus Mais und Kidneybohnen
  • veganer Frischkäse oder normaler Frischkäse, belegt mit Zucchini, Thymian und Knoblauch
  • passierte Tomaten vermischt mit etwas veganer Sahne als Sauce, Paprika und Sonnenblumenkernen als Belag
  • (veganer) Frischkäse gewürzt mit Paprikapulver, belegt mit Pilzen und Zwiebeln
  • Tomatensauce, belegt mit Oliven und fein geschnittener Aubergine
  • Hummus, belegt mit Tomaten und Zucchini

Tortilla-Pizzen eignen sich auch gut für einen gemeinsamen Kochabend: Stelle die Tortillas einfach mit verschiedenen Saucen, geschnittenem Gemüse und anderen Toppings auf den Tisch. Dann können sich alle ihre eigene „Tortizza“ zusammenstellen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: