Ernten ohne Säen: Gemüse für alle

Foto: CC0 Public Domain / Unsplash.com - Elaine Casap

Um diesen Sommer dein eigenes Gemüse zu ernten, brauchst du keinen Garten! Utopia zeigt Projekte und Initiativen, die frisches Obst und Gemüse für alle bieten – auch in der Großstadt.

Für ganz eilige Leser: In unserer Bilderstrecke findest du 7 Tipps, wie man auch ohne Garten frisches Gemüse ernten kann.

Ein eigener Garten kostet Zeit und macht Mühe, dafür bietet er Unabhängigkeit, Freude und gesundes Essen. In der Stadt ist das ein seltener Luxus – doch wer sagt eigentlich, dass man einen eigenen Garten besitzen muss, um die ganze Saison über frisches, lokal gezogenes Gemüse und Obst ernten zu können?

Längst gibt es eine Vielzahl an kreativen und spannenden Urban-Gardening-Projekten, Initiativen und Unternehmen, die gartenlosen Menschen zu frischem Gemüse verhelfen. Der große Vorteil dieser Anbau- und Ernte-Initiativen: Regionaler Anbau ohne lange Transportwege schützt das Klima.

Mehr als regional und saisonal

Regionales und saisonales Gemüse bekommt man auch auf dem Wochenmarkt, per Öko-Kiste oder sogar im Supermarkt.

Die folgenden Ideen gehen allesamt einen kleinen Schritt weiter: Sie erinnern uns daran, woher das Gemüse kommt, das wir essen. Sie geben uns die Möglichkeit, selbst in der Erde zu wühlen. Sie stärken Solidarität und Gemeinschaftlichkeit und vermeiden Lebensmittelverschwendung. Und sie zeigen, dass es lokales Gemüse auch mitten in der Großstadt geben kann.

So erntest du frisches Gemüse ohne eigenen Garten:

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.