Veganer Porridge: Auch ohne Milch lecker und gesund

Foto: CC0 / Pixabay / RitaE

Porridge sättigt und ist einfach zuzubereiten – dafür brauchst du nicht unbedingt Kuhmilch, sondern kannst auch veganen Porridge machen. Wir zeigen dir ein einfaches Rezept dafür.

Porridge ist ein gesundes Frühstück oder ein sättigender Snack zwischendurch. Du kannst ihn vielseitig zubereiten: Er schmeckt sowohl herzhaft als auch süß und du kannst ihn mit Obst und Toppings nach Wahl verfeinern. Benutzt du dabei einen Pflanzendrink, kannst du gänzlich auf tierischen Inhaltsstoffe verzichten.

Veganer Porridge: Das Rezept

Die Basis für veganen Porridge bilden Haferflocken.
Die Basis für veganen Porridge bilden Haferflocken.
(Foto: CC0 / Pixabay / haaijk)
  • Zubereitung: ca. 10 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 10 Minuten
  • Menge: 2 Portion(en)
Zutaten:
  • 2 Stück Äpfel
  • 1 EL Rapsöl
  • 4 EL Ahornsirup
  • 600 ml Mandelmilch
  • 160 g Haferflocken
  • 2 EL Chiasamen
  • 2 TL Zimt
  • 1 Prise(n) Kardamon
  • 3 TL Mandelmus
Zubereitung
  1. Wasche die Äpfel gründlich und schneide sie in zwei Hälften. Entferne das Kerngehäuse und schneide die Äpfel in kleine Würfel.

  2. Erhitze das Rapsöl vorsichtig in eine Pfanne und füge die Äpfel hinzu.

  3. Lösche sie mit dem Ahornsirup ab und brate sie kurz an. So werden die Äpfel leicht karamellisiert. 

  4. Erhitze die Mandelmilch in einem separaten Topf, bis sie lauwarm ist. Achte darauf, dass die Milch nicht anbrennt.

  5. Rühre nun die Haferflocken und Chiasamen unter die Milch, sodass ein geschmeidiger Brei entsteht.

  6. Würze den Porridge nach Belieben mit Zimt und Kardamom

  7. Lasse nun den Porridge bei mittlerer Hitze einige Minuten köcheln. Rühre dabei ständig weiter, sodass nichts anbrennt.

  8. Zum Schluss kannst du das Mandelmus unterrühren. So verleihst du deinem Porridge eine besondere nussige Note.

  9. Verteile deinen veganen Porridge gleichmäßig auf zwei Schüsseln und garniere ihn mit den karamellisierten Äpfeln. 

Veganer Porridge: Tipps für die Zubereitung

Dein veganer Porridge schmeckt auch mit Heidelbeeren gut.
Dein veganer Porridge schmeckt auch mit Heidelbeeren gut.
(Foto: CC0 / Pixabay / bubithebear)

Der vegane Porridge ist unkompliziert und schnell zubereitet. Mit diesen einfachen Tipps wird dein Porridge nicht nur schmackhaft, sondern auch gesund und nachhaltig:

  • Achte bei deinem Einkauf auf Bio-Qualität. Besonders das Demeter-Siegel, das Naturland-Siegel und das Bioland-Siegel sind empfehlenswert, da sie strenge Richtlinien verfolgen. 
  • Kaufe bevorzugt regionale und saisonale Zutaten. So kannst du lokale Anbieter vor Ort unterstützen und deinen persönlichen CO2-Fußabdruck reduzieren. Beispielsweise Äpfel haben von Juli bis November Saison. Sie sind aber noch bis April aus deutscher Lagerung erhältlich.
  • Solltest du deinen Porridge außerhalb der Apfel-Saison zubereiten, kannst du die Äpfel einfach durch andere saisonale und regionale Früchte ersetzen, im Sommer zum Beispiel mit Heidelbeeren.
  • Auch die Gewürze kannst du nach Belieben variieren. Mit Vanille, Kokosraspeln oder Schokoladenstreuseln verleihst du deinem Porridge einen feineren Geschmack. 

Weiterlesen auf utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: