Vichyssoise: Rezept für kalte Kartoffel-Lauch-Suppe

Vichyssoise
Foto: CC0 / Pixabay / Einladung_zum_Essen

Vichyssoise ist eine deftige Kartoffel-Lauch-Suppe, die meist kalt serviert wird. Verfeinern kannst du die leckere Vichyssoise mit Sahne. Wir zeigen dir ein einfaches Rezept mit veganer Variante.

Vichyssoise ist eine würzige Suppe auf Basis von Kartoffeln, Lauch, Zwiebeln und Sahne. Das Gericht ist schnell gemacht und du kannst es auch vegan zubereiten. Da die Suppe traditionell kalt serviert wird, kannst du sie gut vorbereiten. Sie eignet sich zum Beispiel als leichtes Mittagessen für heiße Tage oder als Vorspeise.

Ihren Namen verdankt die Suppe vermutlich dem französischen Koch Louis Diat, der aus der französischen Kleinstadt Vichy stammte. Er kreierte die Suppe Anfang des 20. Jahrhunderts in New York, die daraufhin unter dem Namen Vichyssoise weltweit bekannt wurde.

Hinweis: Greife bei den Zutaten möglichst zu Bio-Produkten. So schützt du die Umwelt und deine eigene Gesundheit vor chemisch-synthetischen Pestiziden und unterstützt eine ökologische Landwirtschaft. Insbesondere bei tierischen Produkten ist ein starkes Bio-Siegel wichtig. Dazu zählen Demeter, Bioland und Naturland.

Rezept für Vichyssoise: Diese Zutaten brauchst du

Eine der Hauptzutaten: Frischer Lauch.
Eine der Hauptzutaten: Frischer Lauch.
(Foto: CC0 / Pixabay / bazinga1k980)
  • Zubereitung: ca. 20 Minuten
  • Ruhezeit: ca. 60 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 20 Minuten
  • Menge: 4 Portion(en)
Zutaten:
  •  2 Stangen Lauch
  • 500 g Kartoffeln, mehlig kochend
  •  1 Zwiebel
  • 2 EL Butter oder vegane Margarine
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml pflanzliche Milch
  •   Salz
  •   Pfeffer
  • 1 Prise(n) Muskat (optional)
  • 200 g (pflanzliche) Sahne
  • 1 Bund Schnittlauch
Zubereitung
  1. Wasche und halbiere den Lauch. Achte darauf, auch die inneren Schichten zu putzen, denn darin versteckt sich häufig Sand.

  2. Entferne die dunkelgrünen, harten Enden und schneide den Lauch in feine Ringe.

  3. Schäle die Kartoffeln und die Zwiebel und schneide sie in feine Würfel.

  4. Zerlasse die Butter (oder vegane Margarine) bei mittlerer Hitze in einem großen Topf und dünste Lauch und Zwiebeln glasig. Gib anschließend die Kartoffelwürfel hinzu und brate sie ebenfalls kurz an.

  5. Lösche mit der Gemüsebrühe und der (pflanzlichen) Milch die Vichyssoise ab und lasse alles rund 20 Minuten köcheln.

  6. Püriere die Vichyssoise und schmecke mit Salz, Pfeffer und Muskat ab. Für eine dickere Konsistenz kannst du die Suppe noch weiter einkochen lassen.

  7. Rühre die Sahne oder die vegane Sahnealternative ein, lasse die Vichyssoise auf Raumtemperatur abkühlen und stelle sie anschließend für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank. Serviere die Suppe mit frischem Schnittlauch.

Vichyssoise: Tipps für die Zubereitung

Die Suppe kannst du auch mit anderem Gemüse zubereiten.
Die Suppe kannst du auch mit anderem Gemüse zubereiten.
(Foto: CC0 / Pixabay / silviarita)

So holst du noch mehr aus der Vichyssoise  heraus:

  • Mit weiterem Gemüse verfeinern: Zwar handelt es sich dann nicht mehr um die klassische Vichyssoise, aber natürlich kannst du die Suppe auch mit anderem Gemüse ergänzen. Lecker schmeckt die Suppe zum Beispiel mit Möhren, Blumenkohl oder Kohlrabi.
  • Gut abschmecken: Du kannst die Suppe ganz klassisch mit Salz und Pfeffer würzen oder mit weiteren Gewürzen verfeinern. Gut passen zum Beispiel frisch geriebene Muskatnuss, Lorbeerblätter oder Chilipulver. Auch ein Spritzer Zitronensaft rundet die Suppe lecker ab.
  • Schön anrichten: Besonders lecker schmeckt die Suppe mit einem Klecks (veganer) Crème fraîche oder saurer Sahne sowie selbst gemachten Croûtons.
  • Eine leichtere Variante: Für eine weniger reichhaltige Version kannst du die (pflanzliche) Sahne durch dieselbe Menge an (pflanzlicher) Milch ersetzen oder die Suppe ganz mit Gemüsebrühe zubereiten. Allerdings schmeckt die Suppe dann weniger cremig.

https://utopia.de/ratgeber/lauchquiche-vegetarisches-rezept-mit-veganer-variante/

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: