Weintrauben entsaften: So machst du leckeren Traubensaft selbst

Foto: CC0 / Pixabay / BabaMu

Weintrauben entsaften ist kein Hexenwerk: Mit nur wenigen Zutaten stellst du deinen eigenen Traubensaft im Handumdrehen in der heimischen Küche her. Wir zeigen dir, wie’s geht.

Weintrauben entsaften: Zutaten und Utensilien

Du kannst sowohl weiße als auch dunkle Weintrauben entsaften.
Du kannst sowohl weiße als auch dunkle Weintrauben entsaften. (Foto: CC0 / Pixabay / ulleo)

Für selbstgemachten Weintraubensaft brauchst du rein theoretisch nur eine Zutat – nämlich Weintrauben. Um ihn etwas länger haltbar zu machen, solltest du aber noch etwas Zitronensaft hinzugeben. Für etwa 750 Milliliter reinen Saft brauchst du folgende Zutaten:

  • 2 kg Weintrauben, hell oder dunkel
  • 250 ml Wasser
  • 2 Bio-Zitronen

Zusätzlich solltest du folgende Utensilien bereitlegen, um Weintrauben zu entsaften:

  • einen Topf,
  • ein Sieb,
  • ein Küchentuch
  • und eine Glasflasche zum Abfüllen.

Tipp: Weintrauben haben von September bis Oktober Saison. In dieser Zeit kannst du die leckeren Früchte ganz aus deiner Nähe beziehen und so lange Transportwege vermeiden. Vielleicht hast du ja sogar eigene Trauben im Garten. Achte beim Kauf auf Bio-Qualität, sodass du keine gesundheitsschädigenden Pestizide zu dir nimmst und eine umweltfreundliche Landwirtschaft unterstützt.

Wann andere Obstsorten Saison haben, erfährst du in unserem Saisonkalender.

Schon gewusst? Rote und blaue Trauben enthalten mehr Antioxidantien als die helle Variante und sind somit die gesündere Wahl.

Weintrauben entsaften leicht gemacht

Die einzelnen Früchte heißen korrekterweise Weinbeere und nicht Weintraube.
Die einzelnen Früchte heißen korrekterweise Weinbeere und nicht Weintraube. (Foto: CC0 / Pixabay / JillWellington)

Weintrauben entsaften, ist überhaupt nicht kompliziert. So geht die Zubereitung:

  1. Zuallererst muss die Glasflasche gereinigt werden, in die der Saft später gefüllt werden soll. Wie du am besten Gläser sterilisieren kannst, erfährst du in einem separaten Artikel.
  2. Wasche die Weintrauben nun gründlich und entferne ihre Stiele. Achte darauf, dass die Früchte nicht bereits schimmlig sind.
  3. Presse außerdem die zwei Zitronen aus.
  4. Gib die Trauben nun mit dem Wasser und dem Zitronensaft in einen großen Topf und koche diese so lange, bis sie aufplatzen. Lass die Trauben dann erst etwas abkühlen, bevor du mit dem nächsten Schritt weitermachst.
  5. Lege ein relativ engmaschiges Sieb mit einem Küchentuch aus und streiche die Traubenmasse hindurch. Fange den Saft am besten in einem zweiten Topf auf und fülle ihn dann gleich in eine gesäuberte Glasflasche um. Verschließe die Flasche fest und lagere den Saft im Kühlschrank oder einem kühlen Keller. Durch das Erhitzen ist der Saft ungeöffnet mehrere Monate bis zu einem Jahr haltbar. Geöffnet solltest du ihn innerhalb von zwei bis drei Tagen verzehren.

Tipp: Für etwas mehr Süße kannst du dem Saft noch 75 Gramm Zucker zufügen. Gehe dazu wie folgt vor: Wenn du den reinen Saft im Topf aufgefangen hast, gibst du den Zucker hinein und kochst den Saft noch einmal kurz sprudelnd auf. Danach verfährst du wie beschrieben und füllst den Saft heiß in Flaschen um.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.