Test Sonnenschutzmittel: billiges Lidl-Produkt überzeugt Stiftung Warentest

Foto: © contrastwerkstatt - Fotolia.com

Als die Stiftung Warentest diesmal 17 Sonnenschutzmittel unter die Lupe nahm, gab es eine kleine Überraschung: Testsieger ist nämlich das günstigste Produkt vom Discounter Lidl. Wirksamer Sonnenschutz muss demnach nicht teuer sein – doch ganz unbedenklich ist die Lidl-Sonnencreme auch nicht.

Die Produktpalette der von Stiftung Warentest getesteten Sonnencremes und -sprays reichte von Discounter- über Drogerie- bis hin zu Markenwaren. Erfreulicherweise schnitten viele Produkte „gut“ oder „sehr gut“ ab. Keine Beanstandungen gab es hinsichtlich Mineralölrückständen (MOAH/MOSH). Auch eingebrachte Keime konnten laut Magazin test den Mitteln nichts anhaben.

Test Sonnenschutzmittel: die wichtigsten Fakten

Überraschend sind die vielen „sehr guten“ Bewertungen: Bislang vergab Stiftung Warentest nämlich die Note „sehr gut“ aus Prinzip nicht an Sonnenschutzmittel. Der Verbraucher solle, so hieß es, nicht darüber hinweg getäuscht werden, dass keines der Mittel 100% gegen UV-Strahlung schützt; daher war maximal ein „gut“ erreichbar. In diesem Test vergab das Magazin test erstmalig „sehr gut“ – und das gleich mehrfach.

Allerdings hat der Sonnencreme-Test der Stiftung Warentest lediglich die Wirksamkeit des Sonnenschutzes, die Feuchtigkeitsanreicherung in der Haut, die Anwendung und Handhabung des Produktes sowie Anwendungshinweise, Beschriftungen und Verpackung bewertet – die Inhaltsstoffe blieben unberücksichtigt. (Etwas mehr Info zu Inhaltsstoffen und Sonnencreme-Arten gibt es hier: Schmierige Frage: Welche Sonnencreme ist empfehlenswert?).

Hier die wichtigsten Infos aus dem Sonnenschutzmittel-Test:

  • Die Preisspanne ist enorm: pro 100 ml schlagen Sonnenschutzmittel mit 92 Cent bis 36 Euro zu Buche. Und teuer ist nicht automatisch besser. Denn:
  • Lidl Cien Sun Sonnenmilch LSF 20 – Test SonnenschutzmittelTestsieger und zugleich günstigstes Sonnenschutzmittel war aus Sicht von Stiftung Warentest die Lidl Cien Sun Sonnenmilch Classic (Lichtschutzfaktor 20) mit „sehr gut“. Gibts zum Beispiel hier. Die Lidl Cien Sun Sonnenmilch Classic mit LSF 30 hatte schon beim Test 2015 mit „gut“ abgeschnitten. Codecheck allerdings warnt vor einigen bedenklichen Inhaltsstoffen.
  • 5 weitere „sehr gut“ erhielten die Sonnenschutzmittel Nivea Sun Schutz und Pflege LSF 20, Penny/Rewe Today Sun Sonnenmilch LSF 20, Rossmann Sun Ozon Sonnenmilch Med LSF 20, Nivea Sun Protect & Refresh Kühlendes Sonnenspray LSF 20 und Edeka / Elkos Sun Sonnenspray LSF 15.
  • Nanopartikel: Nach Angaben von Stiftung Warentest enthalten vier Produkte Nanopartikel: Testsieger Lidl Cien, Penny/Rewe Today Sun, ReAm Suncare und Ambre Solaire. Nanopartikel sind – wie viele Inhaltsstoffe in Kosmetik – umstritten, mehr dazu im Beitrag Bio-Sonnencreme: Wirksamer Schutz ohne Risiko.

Nur zweimal Naturkosmetik-Sonnenschutz im Test

Lavera Sun Sonnenspray LSF 20 – Sonnenschutzmittel Test

Auf Nachhaltigkeit lag bei diesem Test kein Augenmerk, das Magazin unterschied auch nicht zwischen konventionellen und Naturkosmetik-Produkten und untersuchte nicht die Inhaltsstoffe der Produkte.

Was viele nicht wissen: Es gibt zwei verschiedene Arten von Sonnencremes: konventionellen Sonnenschutz mit chemischem UV-Filter und (Naturkosmetik-)Sonnenschutz mit mineralischem UV-Filter. Weiter verbreitet sind inzwischen Produkte mit chemischem Filter – diese können jedoch hormonell wirken und damit gesundheitlich bedenklich sein. In mineralischen Bio-Sonnencremes stecken grundsätzlich weniger bedenkliche Stoffe, vor allem keine hormonell wirksamen Substanzen. Deshalb empfehlen wir prinzipiell Sonnencremes mit mineralischem Filter.

Im Test der Stiftung Warentest kamen nur zwei Sonnencremes von Naturkosmetik-Herstellern vor:

  • Das Produkt Lavera Sun Sonnenspray LSF 20 (Bio, Natrue-zertifiziert, vegan) erhielt im Test ein „gut“ – in unserer Bestenliste Sonnencreme mit Nutzerbewertungen hält Lavera Sonnenschutz Platz 2.
  • Annemarie Börlind Sonnen-Fluid LSF 20 kassierte bei test ein „mangelhaft“ mit der Begründung, es würde den ausgelobten Sonnenschutzfaktor nicht einhalten. Das Unternehmen verfasste hierzu eine Stellungnahme.

Mehr zum Thema: Schmierige Frage: Welche Sonnencreme ist empfehlenswert?

Wichtig: Beim Sonnenschutz nicht sparen! Wer sich schützen will, sollte sich reichlich und regelmäßig mit dem Sonnenschutz eincremen. Mehrfaches Auftragen der Sonnencreme hilft. Nachträgliches Einreiben mit Sonnenmilch oder Sonnenspray bringt dagegen wenig.

Der ausführliche Test erschien in der Juli-Ausgabe der Zeitschrift test und ist auf www.test.de/sonnenschutz abrufbar.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(1) Kommentar

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.