Präsentiert von:

- Anzeige -

7 Fragen, durch die du bessere Kaufentscheidungen triffst

Foto © Julian Essink

Dein Kleiderschrank ist voll und du hast trotzdem „nichts zum Anziehen“. Schon absurd, oder? Durch bewusste Entscheidungen vermeidest du Fehlkäufe und sparst viel Zeit und Geld. Hier erfährst du, wie du besser einkaufst.

1. Warum will ich etwas anschaffen?

Hinterfrage zunächst ehrlich deine Motivation, ein neues Teil anzuschaffen. Willst du es kaufen, um ein kurzfristiges Glücksgefühl zu erzeugen? Oder brauchst du tatsächlich eine neue Winterjacke, weil du deine alte zehn Jahre lang regelmäßig getragen hast und sie abgetragen ist?

Frage dich auch: Wie lange denke ich schon daran, mir dieses Teil zuzulegen? Verbessert sich mein Leben dadurch?

2. Was habe ich bereits?

Auch wenn du davon ausgehst, dass du eine neue Jacke brauchst, lohnt sich eine Bestandsaufnahme in deiner Wohnung. Wirf sowohl einen gründlichen Blick in deinen Kleiderschrank als auch überall dorthin, wo du Kleidung verstaust.

Auch eine super Gelegenheit, alte Fehlkäufe auszumisten und für mehr Platz und Ordnung zu sorgen. Du wirst dich wundern, wieviel schneller du morgens ein Outfit findest, in dem du dich wohl fühlst und toll aussiehst. Außerdem wirst du deinen Modestil erkennen und das Gefühl erlangen, dass du doch ganz schön viel anzuziehen hast.

Vielleicht hast du etwas in deinem Fundus entdeckt, das deine Erwartungen erfüllt. Eventuell wirst du ein defektes Teil auch reparieren. Oder du erkennst, dass du tatsächlich keinen schwarzen Mantel besitzt und du dir einen zulegen möchtest.

nachhaltige Mode fair einkaufen
Bewusster Einkaufen – So geht’s! (Foto © avocadostore)

3. Wie schaffe ich es mir an?

Neben einem Neukauf gibt es Alternativen. Wie wäre es z.B. mit einer Kleidertauschparty? Oder du bist ambitioniert und möchtest das Teil selbst herstellen, etwa im Rahmen eines Nähkurses. Auch Leihen und Mieten sind Optionen, besonders wenn du trendbewusst bist und deine Garderobe öfter wechselst.

Soll es ein Kauf sein, stellt sich noch die Frage, ob du secondhand kaufen möchtest oder es ein neues Teil sein soll. Je eher es sich um ein langlebiges Basicteil wie eine Winter- oder Funktionsjacke handelt, desto eher wird sich ein Neukauf lohnen.

Schließlich kannst du dir zum Grundsatz machen: Für jedes neu zugelegte Teil verlässt ein altes deinen Schrank. So bleibt dein Bestand gleich und du sorgst trotzdem für Abwechslung.

4. Welche Kriterien lege ich an?

Bei der Auswahl helfen dir folgende Punkte:

  • Material: Achte auf Rohstoffe aus Bioanbau. Für die Wiederverwendbarkeit ist es besser, kein Mischgewebe zu verwenden, was bei Outdoorkleidung jedoch schwierig werden kann. Bei Kunststoffen ist recyceltes Polyester die bessere Wahl.
  • Herstellung: Wenn du nachhaltig konsumieren möchtest, solltest du auf eine ressourcenschonende sowie faire Produktion achten.
Avocadostore Kaufentscheidung
Achte beim Kauf eines neuen Kleidungsstückes darauf, wie, wo und von wem es produziert wird. (Foto: © People Tree)
  • Der eigene Stil: Wähle den Artikel so, dass er zum Farbschema deiner Garderobe passt. Am besten lässt er sich gut mit den vorhandenen Stücken kombinieren. Wähle Grundfarben wie blau, grau oder schwarz.
  • Preis: Setze auf Qualität statt Quantität. Es lohnt sich, in ein klassisches Teil etwas mehr zu investieren, so wirst du lange was davon haben.
  • Einsatzmöglichkeiten: Für welche Anlässe ist das Teil gedacht? Findest du eine schöne Jacke, die du sowohl als Übergangsjacke als auch als Regenjacke verwenden kannst? Wirst du die Winterjacke sowohl leger als auch elegant tragen? So sorgst du für eine minimalistische und gleichzeitig flexible Garderobe.

5. Wo kaufe ich das neue Teil?

Um möglichst umweltverträglich einzukaufen, bietet es sich an, den gewünschten Artikel in einem unabhängigen Fair-Fashion-Laden vor Ort zu kaufen. Leider sieht die Realität oft so aus, dass es nur in größeren Städten entsprechende Läden gibt.

Alternativ wirst du in den grünen Online-Shops fündig: Bei LANIUS gibt es z.B. eine schöne Auswahl an hochwertigen Wollmänteln. Jacken aus veganem Kapok bekommst du bei ThokkThokk. Bei Avocadostore findest du darüber hinaus weitere nachhaltige Marken wie LangerChen, ECOALF oder Makia.

6. Wie pflege ich es?

Ohne Pflege wird der beste Wollmantel und die robusteste Jacke früher verschleißen als gewollt. Gehe deshalb sorgfältig mit deinen Sachen um, dann hast du lange Freude daran. Neben der richtigen Aufbewahrung während der Saison solltest du deine Teile auch in der Gegensaison richtig lagern und entsprechend einmotten.

Avocadostore Kaufentscheidung
Du hast länger etwas von deinen Kleidungsstücken, wenn du sie richtig lagerst und pflegst. (Foto: © Thought)

Oft reicht gutes Lüften, vor allem bei Jeans und Jacken. Waschen oder Reinigen ist nur selten notwendig. Um dich vor Wind und Regen zu schützen, kannst du vorhandene Jacken z.B. mit Leinöl selbst imprägnieren.

7. Wie entsorge ich es?

Wenige Teile halten wirklich ewig, d.h. irgendwann wirst du das Produkt entsorgen. Dazu ist es gut zu wissen, ob ein Recycling möglich ist. Wenn der Artikel an sich noch verwendbar ist, bietet sich ein Tausch, ein Flohmarktverkauf oder eine Spende an.

Bleib entspannt und hab Spaß!

Falls du dich nach Beantwortung der obigen Fragen zu einem bewussten Neukauf entschieden hast, gibt es noch genau eine Aufgabe für dich: Hab lange Freude an deiner Errungenschaft, denn dann hat sie sich auch gelohnt!

 

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: