Präsentiert von:

Nachhaltig Einkaufen

Fairtrade-Siegel: das Siegel für fairen Handel

Das Fairtrade-Siegel ist auf vielen Lebensmitteln wie Kaffee oder Schokolade zu sehen, aber auch auf Bananen. Welche Bedeutung hat es, welche Standards erfüllt es, welche Kritik wird an Fairtrade geübt? Weiterlesen


Bayerisches Bio-Siegel

Mit dem EU-Bio-Siegel wurde "Bio" für ganz Europa einheitlich – doch damit ging auch etwas Regionalität verloren. Das bayerische Bio-Siegel soll diese Regionalität wieder ins Spiel bringen – und geht überraschenderweise sogar darüber hinaus. Weiterlesen


FSC

Das Siegel des FSC (Forest Stewardship Council) kennzeichnet Produkte, die mit Holz aus nachhaltiger Waldwirtschaft hergestellt wurden. Es gibt die Abstufungen "100%", "Mix" und "Recycled". Um ein Produkt mit dem FSC-Zeichen auszeichnen zu können, müssen alle beteiligten verarbeitenden Betriebe die Anforderungen des FSC für die Produktionskette erfüllen. Weiterlesen


Naturland: Das Ökolandbau-Label

Bioland ist mit fast 6000 Erzeuger-Betrieben und rund 1000 Partnern aus Herstellung und Handel der größte ökologische Anbauverband in Deutschland. Dieser setzt sich für die Förderung und Weiterentwicklung des organisch-biologischen Landbaus ein. Weiterlesen


Demeter: das Zeichen des Öko-Anbauverbands

Demeter steht für Öko-Landbau mit strengeren Kriterien als die EU-Standards. Es ist ein anspruchsvolles Label, das auch Nachhaltigkeitsaspekte wie Kreislaufwirtschaft oder faire Handelspartnerschaften berücksichtigt. Weiterlesen


Bio-Siegel Deutschland: sechseckig und veraltet

Das Deutsche Bio-Siegel wurde 2010 vom EU-Bio-Siegel abgelöst. Aufgrund seines hohen Bekanntheitsgrades wird es jedoch von Herstellern parallel weiterverwendet. Doch wie aussagekräftig ist das Label noch? Weiterlesen