Genial: Dieser Trick aus Holland kann Fahrradfahrern das Leben retten

Foto: Pixabay/ CC0/ AndersAndersen

In Holland weiß man, wie man Fahrradunfällen vorbeugt: Mit dem sogenannten „holländischen Griff“ kannst du im Straßenverkehr Leben retten.

Wer in Deutschland mit dem Fahrrad fährt, muss gut aufpassen. Oft sind Radwege nicht gut ausgebaut – nicht umsonst bezeichnet der ADFC unser Radverkehrsnetz als „einen unzumutbaren Flickenteppich aus zusammenhanglosen, zu schmalen, unverständlichen und schlecht gemachten Radweg-Lösungen.“ Ein besonders krasses Beispiel: Dieser Zick-Zack-Radweg.

Doch die schlechte Infrastruktur kann auch schwerwiegende Folgen haben. 2017 starben laut dem Statistischen Bundesamt 382 Radfahrer – damit war jeder 8. Verkehrstote ein Fahrradfahrer. Fahrradunfällen kann man oft schon durch ein bisschen Umsicht vorbeugen – zu Beispiel mit dem „holländischen Griff“.

So funktioniert der „holländische Griff“

Autofahrer aufgepasst – mit diesem Trick könnt ihr Leben retten: Öffnet einfach die Fahrertür mit der rechten und die Beifahrertür mit der linken Hand. Auf diese Weise dreht sich der Oberkörper automatisch nach hintern – und ihr vergesst nicht, beim Aussteigen einen Blick über die Schulter zu werfen.

So seht ihr Fahrradfahrer, die sich dem Auto von hinten nähern. Wenn ihr nun mit dem Aussteigen wartet, bis die Straße frei ist, könnt ihr ernsthafte Unfälle verhindern. 

„Dooring“-Unfälle gibt es auch in Deutschland

Dieser Trick dient vor allem dazu, sogenannte „Dooring“-Unfälle zu verhindern. Denn wenn ein unachtsamer Fahrer die Autotür im falschen Moment öffnet, können vorbeifahrende Fahrradfahrer oft nicht mehr rechtzeitig ausweichen. Stattdessen prallen sie gegen die Tür. Die Kante von Autotüren befindet sich dazu meist auf Kopfhöhe – das kann zu besonders schlimmen Verletzungen führen.

In Deutschland macht Dooring (laut Hochrechnung) nur etwa 3 Prozent der Fahrradunfälle aus. Doch etwa 20 Menschen sterben jährlich daran, über 2.000 werden verletzt.

In diesen Ländern setzt man auf den Holländergriff

Der Holländergriff wird in den Niederlanden in vielen Fahrschulen unterrichtet – etwa seit den 70er Jahren.  „Wir schätzen, dass etwa die Hälfte aller Fahrlehrer in den Niederlanden diese Methode unterrichten,“ so Martijn van Es von Fietsersbond, einem holländischen Interessenverband für Fahrradfahrer, gegenüber Zeit Online.

Auch in Berlin wirbt die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz mit Aufklebern dafür, sich den Holländergriff anzueignen. In Großbritannien hat man den Griff als Empfehlung in die Straßenverkehrsordnung, den Highway Code, aufgenommen. Darüber hinaus empfehlen laut Zeit Online zwei Bundesstaaten den Trick: Massachusetts in den Vereinigten Staaten und South Australia in Australien.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.