8 Valentinstag-Tipps, die nachhaltig Herzen erobern

Valentinstag
Foto: Pixabay / CC0 / rawpixel

Okay, geben wir es zu: Aus rein nachhaltiger Sicht ist der Valentinstag natürlich Unsinn. Ein künstlicher Feiertag, der den Absatz von rosa Geschenk-Plunder in Herzform befördern soll. Andererseits habt ihr es ja selbst in der Hand: Mit folgenden Tipps könnt ihr den ‚Valentines Day‘ so gestalten, wie ihr es wollt.

Nie ist es in Restaurants des gehobenen Preissegments stiller als am Abend des 14. Februar. Denn am Valentinstag sind solche Lokale bis zum letzten Tisch ausgebucht und Männlein und Weiblein schweigen in stiller Eintracht sich und edle Speisen an.

Kein Wunder: Am Valentinstag lastet auf jedem Paar der Druck, den Abend zu „etwas Besonderem“ zu machen. Keiner will etwas falsch machen – und so versaut man sich einen ganzen Abend, der noch dazu viel Geld kostet.

Dabei geht Valentinstag es auch ohne rosa Kitsch-Geschenke in steifer Stimmung. Hier unsere Tipps

1. Valentinstag-Tipp: Luxus-Frühstück

Valentinstag ist am Mittwoch, dem 14. Februar 2018. Warum nimmst du dir nicht mal bewusst die Zeit für ein besonderes Frühstück abseits des normalen Alltags? Natürlich sollte es derjenige oder diejenige vorbereiten, der sich sonst davor drückt …

Valentinstag-Tipp: Mal ein besonders gesundes Frühstück machen. Frisches Obst (Bio oder regional) statt billiger Backwaren, dazu ein leckeres Müsli und ein Smoothie.

2. Blumen sprechen lassen (aber nicht irgendwelche)

Aber nicht die billigen von der Tanke oder aus dem Supermarkt. Besser einen echten, lokalen Blumenhändler besuchen, dort ausdrücklich nach (fair gehandelten) Bio-Blumen oder ungespritzter Ware fragen (siehe Interview Blühende Geschäfte).

Tipp: Rosen sind überschätzt, eine (Bio-)Tulpe im Topf ist wochenlang schön!

3. Sich mal zuhören (geht auch ohne Valentinstag)

Sich mal zuhören ist ja ohnehin das A und O jeder Beziehung. Wer das Gefühl hat, dies etwas aus dem Auge verloren zu haben, sollte sich das endlich mal vornehmen: einen Tag lang zuhören. Das kann man schaffen – der Valentinstag könnte dafür mal ein neuer Start sein!

4. Etwas Mühe geben

Ein Lesezeichen in Herzform, ein kleines Fotoalbum, ein Mini-Liebesbrief, was Selbstgebackenes – in unserer Bilderstrecke findet ihr Ideen für ein Valentinstag-Geschenk zum Selbermachen.

5. Zeit statt Zeug am Valentines Day

Stellt nicht nur den Abend, sondern den ganzen Tag ins Zeichen von Liebe und Freundschaft, und schenkt euch Zeit statt Zeug. Trick für Vielbeschäftigte im Dauerstress: Wenn beide sich den Tag als wichtigen Termin eintragen, dann klappt das auch.

6. Wenn schon Ware, dann gute

Zum Beispiel Naturkosmetik. Auch mit einem Bio-Duschgel kann man punkten – probiert es einfach mal! Hier noch mehr Ideen für Geschenke zum Valentinstag:

7. Zum Valentinstag neue Orte suchen

Kaviar und Hummer klingen nur auf dem Papier nach ‚Aphrodisiakum‘. Wer am Valentinstag unbedingt ins Restaurant will, sollte wenigstens das Besondere wagen – oder das Witzige: Warum nicht mal eine Salatbar besuchen. Oder mal vegetarisch oder vegan essen gehen?

Besser als nur ein Abendessen: ein kleiner Trip, zum Beispiel in coole Baumhaus-Hotels. Auch gut: Bio-Hotels mit regionaler Küche oder über ökologische Reiseanbieter. Besser als ein Frühstück ist schließlich nur das Frühstück im naturnahen Luxus-Hotel! Warum nicht mal ein Microadventure oder Glamping wagen?

8. Mut zur Faulheit haben

Man kann sich mit alldem natürlich auch furchtbar stressen. Wer also ohnehin die ganze Woche unter Druck steht und an den Wochenenden von Familie zu Anlass hetzt, sollte auf Kontrastprogramm setzen.

Einfach mal faul auf der Couch liegen, leckere Wintergemüsesticks snacken und Liebesfilme gucken. (An die Herren: Die sind besser als ihr Ruf! Zur Not Öko-Dokus einlegen …)

Und was macht ihr am Valentinstag? Ist es für euch ein rein kommerzielles Event oder eine Möglichkeit, sich mal wieder der Partnerschaft zu widmen?

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(3) Kommentare

  1. Valentinstag ist zum Konsumtag mutiert. Viel wichtiger wäre, sich das ganze Jahr die Liebe zu zeigen (und das geht auch ohne den Valentinstagskonsumkrempel), anstatt dies auf einen Tag zu beschränken.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.