Vegane Plätzchen: zwei einfache Rezepte

vegane Plätzchen: Rezept
Foto: © Regina Nowak

Weihnachten steht vor der Tür und damit auch die Plätzchenzeit. Ob für den eigenen Genuss oder als nette Geschenkidee – selbstgemachte Plätzchen sorgen immer für vorweihnachtliche Freude.

Hier findest du zwei unkomplizierte Rezepte für vegane Plätzchen, mit denen du ganz einfach süße Leckereien zaubern kannst.

Vegane Plätzchen: Linzer Augen

Zutaten (ergibt ca. drei Bleche):

  • 300 g Weizenmehl
  • 200 g Margarine
  • 110 g Puderzucker
  • 80 g gemahlene Mandeln
  • 5 EL Reisdrink oder Mandeldrink
  • 1 TL Vanillezucker
  • abgeriebene Schale einer halben Zitrone
  • 1 Msp. Zimt
  • 150 g Marmelade zum Füllen (hier eignet sich selbstgemachte Marmelade natürlich sehr gut) 
rezept plaetzchen vegan
Die Milch wird durch einen veganen Reisdrink ersetzt und anstelle von Butter benutzen wir vegane Bio-Margarine. (Regina Nowak)

Zubereitung vegane Plätzchen

Alle trockenen Zutaten, also Mehl, Mandeln, Puderzucker, Vanillezucker, Zitronenschale und Zimt, in eine Schüssel geben und vermischen. Reisdrink und Margarine portionsweise zur Mehlmischung hinzugeben. Alle Zutaten gut vermengen und zu einem Teig verkneten. Diesen luftdicht abgedeckt in einer Schüssel circa eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

rezept plaetzchen vegan
Damit der Teig gut ziehen kann, ist es wichtig, ihn eine Stunde lang abgedeckt kühl zu lagern. (Regina Nowak)

Anschließend den Teig noch einmal durchkneten, ihn auf einer bemehltem Arbeitsfläche circa drei bis vier Millimeter dick ausrollen und mit den gewünschten Förmchen ausstechen. Wichtig dabei ist, dass die Förmchen groß genug sind, sodass man noch ein bis zwei Löcher in das Plätzchen stechen kann. Denn so geht es weiter: Bei der Hälfte der veganen Plätzchen jeweils kleine Löcher ausstechen – hier sieht man dann später die Marmelade durch. Alle Weihnachtsplätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C (Umluft) circa acht Minuten goldgelb backen.

rezept plaetzchen vegan
Die veganen Plätzchen sollten ca. vier mm dick ausgestochen werden. Wenn sie dünner sind, brechen sie leicht. Damit aber der Geschmack der Marmelade am Ende noch gut durchkommt, sollten sie nicht zu dick sein. (Regina Nowak)

Lass die veganen Plätzchen nun abkühlen. Rühre die Marmelade glatt und bestreiche damit die Hälften ohne Loch. Setzte zuletzt die Linzer Augen zusammen, verschenke sie oder genieße sie selbst.


Veganes Rezept für Oma’s Ausstechplätzchen:

Zutaten (ergibt ca. fünf Bleche) :

  • 500 g Mehl
  • 500 g Margarine
  • 250 g Zucker
  • 1 Pck. Weinsteinbackpulver
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Saft einer halben Zitrone
  • Mehl zur weiteren Verarbeitung des Teiges
  • Deko, z. B. Nüsse, Streusel, Zuckerglasur, Schokoladenglasur …
rezept plaetzchen vegan
Für die veganen Plätzchen benötigst du nur ein paar einfache Zutaten. Bei der Dekoration kannst du aber deiner Kreativität freien Lauf lassen. (Regina Nowak)

Zubereitung vegane Plätzchen:

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zügig zu einem Teig verarbeiten – er wird dabei sehr schnell klebrig. Den Teig in zwei Hälften teilen und gut abgedeckt über Nacht im Kühlschrank stehen lassen. Am nächsten Tag beide Teighälften noch einmal kräftig durchkneten und bei Bedarf noch etwas Mehl hinzufügen (aber nicht zu viel, denn die veganen Plätzchen sollen später nicht krümeln). Den Teig auf einer gut bemehlten Oberfläche etwa vier Millimeter dick ausrollen und beliebige Formen ausstechen.

rezept plaetzchen vegan
Es ist wichtig, die Backunterlage und das Nudelholz vor dem Ausrollen des Teiges gut mit Mehl zu bestreuen, damit der Teig für die veganen Plätzchen nicht daran kleben bleibt. (Regina Nowak)

Alle veganen Weihnachtsplätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im vorgeheizten Ofen bei 200 °C etwa drei bis fünf Minuten backen. Wenn dein Ofen richtig heiß wird, lieber „auf Sicht“ backen. Anschließend die Plätzchen gut abkühlen lassen und nach Belieben mit Nüssen, Schokostreuseln, Zuckerstreuseln, Ornamenten, Zuckerglasur oder Schokoglasur verzieren.

Tipp: Die veganen Plätzchen nicht zu dünn ausstechen, um zu vermeiden, dass sie durchbrechen. Nicht zu dicht aneinander auf das Backblech legen, da sie sonst leicht aneinander festkleben.

rezept plaetzchen vegan
Vor dem Verziehren sollten die veganen Plätzchen gut abkühlen, damit die Dekoration nicht schmilzt oder verläuft. (Regina Nowak)

Weitere Rezept-Ideen zum nachbacken findest du hier: Weihnachtsgebäck: Rezepte für die Adventszeit

Wir wünschen viel Spaß beim Backen und Genießen der Weihnachtsplätzchen!

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(1) Kommentar

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.