Bärlauchknospen einlegen: Rezept für Bärlauchkapern

Bärlauchknospen
Foto: CC0 / Pixabay / TheUjulala

Bärlauchknospen kannst du sammeln und einlegen. Die sogenannten Bärlauchkapern schmecken lecker und sind eine regionale Alternative zu ihrem Pendant vom Mittelmeer. Hier findest du ein einfaches Rezept dafür.

Die Bärlauchsaison geht von März bis circa Anfang Mai, wo er dann zu blühen anfängt. Kurz davor bilden die Bärlauchpflanzen genießbare Knospen aus – der genaue Zeitpunkt hängt aber von der Region und der Wetterlage ab. Halte im April und Mai also die Augen offen, sodass du den richtigen Zeitpunkt für die Knospenernte nicht verpasst.

In Essig eingelegt sind Bärlauchknospen eine besondere Delikatesse. Diese sogenannten Bärlauchkapern kannst du auf Vorrat herstellen und dann als Beilage zu Brot, Gemüse und Nudelgerichten verwenden.

Übrigens: Bärlauch ähnelt einigen anderen Pflanzen. Wir zeigen dir, wie du ihn erkennst: Bärlauch erkennen – und nicht mit giftigen Maiglöckchen verwechseln. Pro Stiel bildet Bärlauch nur eine einzige Knospe aus.

Bärlauchkapern: Einfaches Rezept

Eingelegte Bärlauchknospen schmecken würzig und werden auch Bärlauchkapern genannt.
Eingelegte Bärlauchknospen schmecken würzig und werden auch Bärlauchkapern genannt.
(Foto: CC0 / Pixabay / Couleur)
  • Zubereitung: ca. 10 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 5 Minuten
  • Menge: 1 Stück
Zutaten:
  • 3 Handvoll Bärlauchknospen
  • 250 ml Kräuteressig
  • 1 EL Zucker
  •  5 schwarze Pfefferkörner
Zubereitung
  1. Wasche die Bärlauchknospen gründlich, entferne den Stiel und gib sie in ein sterilisiertes Schraubglas.

  2. Gib den Essig, den Zucker, das Salz und die Pfefferkörner in einen kleinen Topf. Lasse die Zutaten einmal aufkochen und dann bei mittlerer Hitze etwa eine Minute lang köcheln.

  3. Fülle die Essigmischung zu den Bärlauchknospen in das Glas und schraube es fest zu.

  4. Sobald das Glas abgekühlt ist, kannst du es in den Kühlschrank stellen. Lasse die Bärlauchkapern dort für ein bis zwei Wochen ziehen. Im Kühlschrank aufbewahrt halten sie sich bis zu vier Monate.

Was kannst du mit Bärlauchkapern machen?

Bärlauchkapern sind leicht scharf und knoblauchig. Du kannst mit ihnen Salate, Pizza und Bowls verfeinern. Sie passen aber auch gut auf ein Butterbrot oder einen Vorspeisenteller. 

Frische Bärlauchknospen eigenen sich aber auch gut zum Fermentieren. Dazu brauchst du nur Salz, Wasser und die Knospen. 

Du kannst im April und Mai selber Bärlauchknospen sammeln.
Du kannst im April und Mai selber Bärlauchknospen sammeln.
(Foto: CC0 / Pixabay / jonathansautter)

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: