Blätterteig mit Apfel: Rezept für eine schnelle Tarte

blätterteig mit apfel
Foto: CC0 / Pixabay / jeanlouisservais

Aus Blätterteig und Äpfeln lässt sich in wenigen Minuten eine leckere Tarte backen. Hier findest du ein einfaches Rezept für das schnelle Dessert.

Du kannst den Blätterteig für die Apfeltarte kaufen oder selber machen.
Du kannst den Blätterteig für die Apfeltarte kaufen oder selber machen.
(Foto: CC0 / Pixabay / Cubistica)

Du möchtest ein Dessert zubereiten und hast nicht viel Zeit? Unsere einfache Apfel-Blätterteig-Tarte ist in 40 Minuten fertig und du brauchst nur wenige Zutaten.

Tipp: Wenn du den Blätterteig selber machen willst, findest du dafür in einem weiteren Artikel ein Rezept.

      • Zubereitung: ca. 10 Minuten
      • Koch-/Backzeit: ca. 20 Minuten
      • Menge: 1 Stück
      Zutaten:
      • 1 EL Margarine
      • 1 Packung(en) Blätterteig
      •  3 große Äpfel
      • 3 EL Apfelmus
      •   Puderzucker
      Zubereitung
      1. Fette eine Tarte- oder Spingform mit etwas Margarine ein. Lege den Blätterteig darin aus. Stich den Teig mehrmals mit einer Gabel ein.

      2. Schäle die Äpfel, enthäuse sie und schneide sie in dünne Scheiben. Lege die Äpfel auf dem Blätterteig aus.

      3. Verteile kleine Margarineflöckchen auf der Tarte und backe sie dann bei 200 Grad für etwa fünfzehn Minuten im Ofen.

      4. Verstreiche das Apfelmus auf der Tarte und backe sie anschließend für weitere fünf Minuten.

      5. Bestäube die Apfel-Blätterteig-Tarte mit Puderzucker und serviere sie, solange sie noch heiß ist.

      Apfel-Blätterteig-Dessert: Tipps und Hinweise

      Achte bei den Zutaten für das Apfel-Blätterteig-Dessert möglichst auf Bio-Qualität.
      Achte bei den Zutaten für das Apfel-Blätterteig-Dessert möglichst auf Bio-Qualität.
      (Foto: CC0 / Pixabay / Capri23auto)

      Zu der Tarte passt sehr gut warme Vanillesoße. In einem weiteren Artikel erfährst du, wie du Vanillesoße selbst zubereiten kannst.

      Wichtig: Nutze für den vegetarischen Tortelliniauflauf außerdem möglichst Zutaten in Bio-Qualität. Du unterstützt damit eine ökologisch nachhaltigere Landwirtschaft, die auf chemisch-synthetische Pestizide verzichtet und der Natur und deiner Gesundheit nicht schadet.

      Weiterlesen auf utopia.de:

      ** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

      Gefällt dir dieser Beitrag?

      Vielen Dank für deine Stimme!

      Schlagwörter: