Schneller Apfelkuchen: In einer Stunde ist er fertig

Foto: CC0 / Pixabay / Counselling

Ein schneller Apfelkuchen vom Blech ist lecker und schnell zubereitet. Hier findest du ein einfaches Rezept für den Kuchenklassiker – mit veganer Variante!

Schneller Apfelkuchen: Rezept

Das Rezept für schnellen Apfelkuchen funktioniert mit Butter oder Margarine.
Das Rezept für schnellen Apfelkuchen funktioniert mit Butter oder Margarine. (Foto: CC0 / Pixabay / markusspiske)

Für einen schnellen Apfelkuchen vom Blech brauchst du nur wenige Zutaten. Die meisten hast du bestimmt schon zuhause:

Die Zubereitung des schnellen Apfelkuchens dauert ungefähr 20 Minuten plus Backzeit. So geht’s:

  1. Wasche die Äpfel, viertel und entkerne sie. Schneide die Apfelviertel in dünne Scheiben.
  2. Heize den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vor.
  3. Vermische die „trockenen“ Zutaten in einer großen Schüssel: Mehl, Backpulver, Natron, Zucker und die Vanille.
  4. Gib die weiche Butter und die Milch hinzu und verrühre alles zu einem glatten Teig.
  5. Fette ein Backblech mit Butter ein und verstreiche den Kuchenteig darauf.
  6. Verteile nun die Apfelscheiben auf dem Teig.
  7. Backe den Kuchen bei 180 Grad für 40 Minuten.

Schneller Apfelkuchen: Das solltest du beachten

Achte darauf, woher deine Milch kommt.
Achte darauf, woher deine Milch kommt. (Foto: CC0 / Pixabay / RyanMcGuire)

Verwende für den schnellen Apfelkuchen vom Blech am besten Zutaten in Bio-Qualität. Das ist besonders wichtig, wenn du Milchprodukte verwenden möchtest, da konventionelle Milch meist aus Massentierhaltung stammt, in der die Kühe unter nicht-artgerechten Bedingungen gehalten werden.

In einem weiteren Artikel erfährst du, wie du dein Konsumverhalten ändern kannst, um Tierqual zu vermeiden.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: