Veganer Eiersalat: Mit diesem Rezept gelingt er

Foto: Pascal Thiele / Utopia.de

Veganer Eiersalat, der in Geschmack, Aussehen und Konsistenz einem „echten“ Eiersalat ähnelt – das gibt’s. Mit unserem Rezept machst du Eiersalat ohne Eier und Milchprodukte selber.

Ein veganer Eiersalat aus Kichererbsen und Nudeln: Was erst einmal ungewöhnlich klingt, wird am Ende jeden Eier-Freund überzeugen. Und das ganz ohne Tierleid und tierisches Eiweiß. Wir zeigen dir ein einfaches Rezept für veganen Eiersalat, der dem tierischen Original in nichts nachsteht.

Veganer Eiersalat: Zutaten fürs Rezept

Der veganer Eiersalat besteht hauptsächlich aus Kichererbsen und Pasta.
Der veganer Eiersalat besteht hauptsächlich aus Kichererbsen und Pasta. (Foto: Pascal Thiele / Utopia.de)

Dieses Rezept für veganen Eiersalat ergibt zwei volle Portionen beziehungsweise vier Portionen als Beilage zur Hauptspeise serviert. Du brauchst folgende Zutaten:

  • 200 g Kichererbsen (gekocht, abgetropft)
  • 125 g kleine Nudeln (trocken)
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 TL Kala Namak (Schwarzes Salz)
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 kleines Bündel frischer Schnittlauch (oder andere Kräuter)
  • 100 g vegane Mayonnaise

Zutaten-Tipps und Variationen:

  • Getrocknete Kichererbsen musst du vorab über Nacht einweichen und etwa zwei Stunden weich kochen. In einer separaten Anleitung erklären wir dir genau, wie du Kichererbsen kochen und einweichen solltest. Wenn es schnell gehen soll, kannst du auch vorgekochte Kichererbsen aus dem Glas nutzen.
  • Für den veganen Eiersalat sind sehr kleine Nudeln am besten geeignet. Du kannst aber auch ganz normale (Vollkorn-)Pasta verwenden und diese später klein machen. Achte darauf, dass die Nudeln kein Ei enthalten.
  • Kala Namak ist spezielles schwefelhaltiges Salz, das dem Eiersalat den typischen Ei-Geschmack verleiht. In unserem Spezial-Artikel zum Schwarzen Salz „Kala Namak“ erfährst du alles über Herkunft, Verwendung und Kauf-Tipps.
  • Frischer Schnittlauch gehört zu einem klassischen Eiersalat dazu. Du kannst alternativ aber auch andere frische Kräuter aus dem Garten verwenden – wir haben in unserem Rezept ein paar Rucola-Blätter beigefügt.
  • Vegane Mayonnaise kannst du entweder fertig im Bioladen oder Reformhaus kaufen oder auch selber machen. Wir zeigen dir ein Rezept für Mayonnaise ohne Ei.
  • Extra-Tipp: Wir haben für das Rezept eine fettarme Mayonnaise-Alternative gemacht. Dazu haben wir vegane Hafersahne (auf Porridge-Basis) mit etwas Leinöl, Senf, Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Hefeflocken abgeschmeckt.

Veganen Eiersalat selber machen: Anleitung in 10 Schritten

Für den veganen Eiersalat musst du die Kichererbsen und Nudeln zerdrücken.
Für den veganen Eiersalat musst du die Kichererbsen und Nudeln zerdrücken. (Foto: Pascal Thiele / Utopia.de)

Plane etwa zwanzig Minuten ein für die Zubereitung:

  1. Gib die Nudeln in kochendes Wasser und koche diese, bis sie richtig weich sind (nicht al dente).
  2. In der Zwischenzeit kannst du bereits die gekochten Kichererbsen mit einer Gabel zerdrücken.
  3. Optional: Wenn du die vegane Mayonnaise selber zubereitest, kannst du dies ebenfalls in der Zwischenzeit erledigen.
  4. Gieße die gekochten Nudeln ab und zerdrücke diese ebenfalls mit einer Gabel.
  5. Vermenge die zerdrückten Kichererbsen mit den Nudeln und gib das Kurkuma-Pulver für die Farbe hinzu.
  6. Schneide die Zwiebel in feine Stückchen und gib diese zur Eiersalat-Masse.
  7. Gib nun das Kala Namak sowie schwarzen Pfeffer nach Belieben hinzu.
  8. Wasche und hacke den Schnittlauch und gib diesen ebenfalls zur Masse hinzu.
  9. Rühre alles gut um.
  10. Hebe zum Schluss die vegane Mayonnaise unter – et voilá, fertig ist dein veganer Eiersalat!
Veganer Eiersalat schmeckt gut pur - oder auch auf frischem Brot.
Veganer Eiersalat schmeckt gut pur – oder auch auf frischem Brot. (Foto: Pascal Thiele / Utopia.de)

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(1) Kommentar

  1. Veganer Eiersalat!? Ihr Spinner habt sie doch nicht alle. Eiersalat ist Eiersalat uand alles andere ist Kicherebsenpampe. Ich habe Grundsätzlich nichts gegen Veganer aber hört auf das Zeug nach etwas zu benennen was es nicht ist. Was habe ich kürzlich gelesen: „Veganes Leder“… Man merkt schon dass diese Ernährung das Gehirn schrumpfen lässt. Nicht zuletzt hat sich der moderne Homo Sapiens als Jäger und Sammler zu dem entwickelt was wir heute sind. Die Ernährung hats gemacht und da war leider oder Gott sei Dank genügend Fleisch dabei.