Skordalia: Rezept für griechische Kartoffel-Knoblauch-Creme

Foto: Colourbox.de / Oleksandr Prokopenko

Skordalia ist eine leckere Beilage aus Kartoffeln und Knoblauch, die du ganz leicht selbst zubereiten kannst. Hier findest du ein schnelles Rezept für die Kartoffel-Knoblauch-Creme aus Griechenland.

Skordalia: Ein einfaches und schnelles Rezept

Skordalia eignet sich gut, um übriggebliebene Kartoffeln zu verwerten.
Skordalia eignet sich gut, um übriggebliebene Kartoffeln zu verwerten.
(Foto: CC0 / Pixabay / matthiasboeckel)
  • Zubereitung: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 25 Minuten
  • Menge: 2 Portion(en)
Zutaten:
  •  2 mittelgroße Kartoffeln
  •  2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  •   Salz
  •   Pfeffer
Zubereitung
  1. Wasche und schäle die Kartoffeln. Koche sie in Salzwasser, bis sie gar sind.

  2. Zerdrücke sie dann mit einem Kartoffelstampfer oder mit einer Gabel zu einem möglichst feinen Brei.

  3. Zerdrücke die Knoblauchzehen mit einer Knoblauchpresse. Solltest du keine Knoblauchpresse haben, kannst du den Knoblauch auch mit der flachen Seite eines breiten Messers zerquetschen und anschließend in feine Stückchen hacken.

  4. Mische die Kartoffeln in einer mittelgroßen Schüssel mit dem Knolauch, Olivenöl und Zitronensaft. Würze die Knoblauchcreme anschließend mit Salz und Pfeffer.

Skordalia: Gut zu wissen

Zu Skordalia passt besonders gut gegrilltes Gemüse und Fladenbrot.
Zu Skordalia passt besonders gut gegrilltes Gemüse und Fladenbrot.
(Foto: CC0 / Pixabay / jcvelis)

Die griechische Knoblauch-Kartoffel-Creme schmeckt sehr gut zu Oliven, gegrilltem oder gebratenen Gemüse und zu Fladenbrot.

In zwei weiteren Artikeln findest du Rezepte für gebratene Zucchini und erfährst, wie du Fladenbrot selberbacken kannst.

Verwende für Skordalia außerdem möglichst Zutaten in Bio-Qualität. Du unterstützt damit eine ökologische Landwirtschaft, die schonend mit natürlichen Ressourcen umgeht. Für besonders strenge Qualitätskontrolle stehen unter anderem die Bio-Siegel von Demeter, Naturland und Bioland.

Weiterlesen auf utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: