Veganes Gyros: Pflanzliches Rezept für den griechischen Klassiker

Foto: CC0 / Pixabay / Einladung_zum_Essen

Veganes Gyros steht dem Original in nichts nach. Du kannst es aus Seitan, Sojaschnetzeln, Pilzen oder Tempeh zubereiten – Hauptsache, es gibt dazu eine würzige Marinade und gebratene Zwiebeln.

Gyros gehört hierzulande zu den beliebtesten Imbissgerichten. Die wichtigste Zutat? Normalerweise Fleisch. Du kannst aber auch veganes Gyros zubereiten. Dafür brauchst du nur eine geeignete Basis, eine würzige Marinade und leckere Beilagen.

Veganes Gyros: Die Basis

Im Supermarkt und in Bioläden findest du fertig mariniertes veganes Gyros. Wenn du deine Gyros-Grundlage selber machst und marinierst, kannst du jedoch unnötige Inhaltsstoffe vermeiden.

Diese Zutaten kannst du als Basis für veganes Gyros verwenden:

  • Sojaschnetzel: Sie kommen dem Original im Aussehen besonders nahe. Bevor du die Schnetzel marinierst, musst du sie nach Packungsanweisung in heißem Wasser einweichen. Drücke sie anschließend gründlich aus.
  • Seitan: Den Fleischersatz auf Basis von Gluten kannst du fertig kaufen oder selber machen. Du musst ihn nur noch in dünne Scheiben oder Schnetzel schneiden und marinieren.
  • Tempeh: Das fermentierte Sojaprodukt sieht Gyros nicht ganz so ähnlich, schmeckt aber sehr würzig und deftig. Auch Tempeh musst du nur in Scheiben oder dicke Stifte schneiden und marinieren.
  • Austernpilze: Die großen, herzhaften Pilze erinnern nach dem Braten tatsächlich an Gyros und sind eine besonders natürliche Alternative zu den Fleischersatzprodukten. Putze sie ab, schneide sie in grobe Streifen und mariniere sie.

Marinade sorgt für Würze im veganen Gyros

Ein Bestandteil des Gyrosgewürzes: Oregano.
Ein Bestandteil des Gyrosgewürzes: Oregano.
(Foto: CC0 / Pixabay / ariesa66)

Die Marinade für veganes Gyros besteht aus einigen Esslöffeln Olivenöl und Gyrosgewürz. Au diesen Zutaten kannst du Gyrosgewürz selber machen:

  • je 2 TL Thymian und Oregano (besonders gut passt griechischer Oregano)
  • je 1,5 TL Salz, frisch gemahlener Pfeffer und edelsüßes Paprikapulver
  • je 1 TL gemahlene Zwiebeln, Knoblauch, Rosmarin und Majoran
  • je 0,5 TL gemahlenen Koriander und Kreuzkümmel
  • 1 Prise Zucker
  • nach Belieben etwas Chilipulver

Die Angaben beziehen sich auf getrocknete Kräuter. Alternativ kannst du auch frische Kräuter, Zwiebeln und Knoblauch fein hacken. Die Gewürze schmecken am aromatischsten, wenn du sie frisch mahlst oder grob mörserst.

Tipp: Wenn du das Gyrosgewürz aus getrockneten Zutaten zubereitest, kannst du Reste davon gut in einer Metalldose oder einem Schraubglas aufbewahren.

Veganes Gyros mit Zwiebeln: Das Rezept

So schmeckt veganes Gyros besonders gut: Kross gebraten mit vielen Zwiebeln.
So schmeckt veganes Gyros besonders gut: Kross gebraten mit vielen Zwiebeln.
(Foto: CC0 / Pixabay / kalhh)

Für 4 Portionen veganes Gyros brauchst du:

  • 200 g Sojaschnetzel oder eine andere Basis (bei den Austernpilzen kannst du die doppelte Menge nehmen, da sie beim Braten viel Wasser verlieren – passe die Menge der Marinade gegebenenfalls an)
  • einige Esslöffel Olivenöl
  • 2-3 EL Gyrosgewürz
  • 2 Zwiebeln

So bereitest du das vegane Gyros zu:

  1. Bereite die Sojaschnetzel wie oben beschrieben vor.
  2. Verrühre das Gyrosgewürz mit etwa drei Esslöffeln Olivenöl.
  3. Vermische die Marinade gründlich mit den Sojaschnetzeln und lasse diese für mindestens 15 Minuten in der Marinade ziehen.
  4. Schäle die Zwiebeln und schneide sie in grobe Streifen oder Ringe.
  5. Erhitze ein bis zwei Esslöffel Olivenöl in einer großen Pfanne. Gib die Zwiebeln und die Sojaschnetzel samt Marinade hinein und brate alles kräftig an. Sowohl die Zwiebeln als auch die Schnetzel sollten am Ende goldbraun sein.

Leckere Beilagen für veganes Gyros

Joghurt und Salat sorgen für erfrischende Kontraste zum würzigen veganen Gyros.
Joghurt und Salat sorgen für erfrischende Kontraste zum würzigen veganen Gyros.
(Foto: Utopia / Leonie Barghorn)

Was wäre Gyros ohne die leckeren Beilagen? Hier sind einige Tipps, mit welchen Zutaten du aus deinem veganen Gyros eine vollständige Mahlzeit machst:

Weiterlesen auf utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: