Utopia Image

Rhabarberlikör selber machen: Fruchtiges Rezept

Foto: CC0 / Pixabay / pics_kartub

Rhabarberlikör ist ein fruchtiges, alkoholisches Getränk, das du einfach selber machen kannst. Wir zeigen dir zwei Varianten von Rhabarberlikör: Ein Blitzrept und eines mit drei Wochen Ziehzeit.

Rhabarberlikör ist eine gute Möglichkeit, Rhabarber zu verarbeiten. Hier findest du zwei Varianten für einen selbstgemachten Rhabarberlikör. Bei einer Variante lässt du ihn mehrere Wochen für einen besonderen Geschmack ziehen; bei der zweiten Variante ist der Likör nach dem Aufkochen und Abkühlen schon nach kurzer Zeit trinkfertig. Egal, für welche Variante du dich entscheidest, am Ende kommt ein aromatischer, süß-säuerlicher Likör heraus.

Rhabarber hat von April bis Juni Saison. Mehr findest du in unserem Artikel zur Rhabarber-Erntezeit.

Tipp: Rhabarberlikör eignet sich hervorragend als selbstgemachtes Geschenk.

Rhabarberlikör selber machen: Zutaten

Frischer Bio-Rhabarber macht Rhabarberlikör besonders schmackhaft.
(Foto: CC0 / Pixabay / Hans)

Für selbstgemachten Rhabarberlikör brauchst du folgende Zutaten:

  • 800 g Rhabarber
  • 300 g Kandiszucker
  • 750 ml Wodka oder Doppelkorn
  • 2 Packungen Vanillezucker
  • 2 Vanilleschoten
  • optional: etwas Zitronensaft

Wenn du möchtest, kannst du einen Teil des Rhabarbers durch frische Erdbeeren oder Himbeeren ersetzen. Gut machen sich zum Beispiel Rhabarber und Erdbeeren im Verhältnis 3:1. Erdbeeren haben ungefähr zur gleichen Zeit Saison wie Rhabarber (siehe Utopia-Saisonkalender).

Wir empfehlen dir, möglichst alle Zutaten in Bio-Qualität zu verwenden. Denn in der ökologischen Landwirtschaft sind chemisch-synthetische Pestizide verboten. Außerdem haben regionale Zutaten einen kürzeren Transportweg hinter sich als importierte Produkte. Du kannst auch im eigenen Garten Rhabarber pflanzen oder Erdbeeren pflanzen.

Tipp: Für deinen Rhabarberlikör musst du keine neuen Gläser oder Flaschen kaufen. Verwende einfach leere Gläser, wie zum Beispiel die von Essiggurken oder Getränken. Beachte aber, die Gläser und die Flaschen gut auszuspülen: Gläser sterilisieren: Die besten Methoden mit Schritt-für-Schritt-Anleitung. Es sollten keine Reste von Schmutz oder Spülmittel in den Gläsern und Flaschen sein.

Rhabarberlikör: Rezept 1 (Dauer circa drei Wochen)

Den Rhabarberlikör kannst du in alte Gläser füllen.
(Foto: CC0 / Pixabay / sweetlouise)
  1. Wasche den Rhabarber gründlich. Rhabarber schälen ist für dieses Rezept nicht notwendig.
  2. Schneide den Rhabarber in kleine Stücke.
  3. Halbiere die Vanilleschoten und kratze mit der Rückseite eines Messers das Mark heraus.
  4. Gib alle Zutaten in eine große Schüssel und verrühre sie miteinander.
  5. Fülle den Alkohol mit den Rhabarberstücken in einen Topf oder eine Schale und decke es ab.
  6. Stelle den Topf an einen dunklen und kühlen Ort und lasse den Likör drei Wochen ziehen. Rühre ab und zu um, damit sich der Zucker komplett auflöst und alle Zutaten gut vermischt werden. Verwendest du ein verschließbares Gefäß, kannst du dieses auch schütteln, anstatt umzurühren.
  7. Nach circa drei Wochen kannst du den Likör durch ein Sieb oder ein sauberes Küchentuch geben. Fülle den Likör nun in Flaschen um. Nimm dazu einen Trichter zu Hilfe, so schüttest du nichts daneben.

Tipp: Am besten schmeckt Rhabarberlikör gekühlt. Die Rhabarberstücke kannst du noch weiterverwenden, indem du sie zum Beispiel pürierst und als Getränk gemischt mit Sprudelwasser genießt. Beachte aber, dass die Früchte mit Alkohol vollgesogen sind und daher nichts für Kinder sind.

Rhabarberlikör: Variante 2 (Dauer circa ein Tag)

Für Rhabarberlikör brauchst du nur fünf Zutaten.
(Foto: CC0 / Pixabay / HOerwin56)

Das zweite Rezept geht schneller und benötigt etwa einen Tag. Am besten fängst du am Vorabend an, damit du den Likör am darauffolgenden Abend genießen kannst.

  1. Wasche den Rhabarber gründlich und schneide ihn in Stücke.
  2. Kratze das Mark der Vanilleschoten aus und gib es zum Rhabarber.
  3. Vermische den Kandiszucker, Vanillezucker und Rhabarber in einem Topf. Decke den Topf mit einem passenden Deckel ab. 
  4. Stelle den Topf über Nacht in den Kühlschrank, am besten für mindestens 12 Stunden. Dann sollte dem Rhabarber reichlich Saft entzogen werden.
  5. Koche nun die Mischung auf und lass sie etwas köcheln. 
  6. Fülle nun die Flüssigkeit durch ein Sieb oder ein sauberes Küchentuch und presse das Fruchtfleisch ordentlich aus.
  7. Gib dann den Alkohol dazu und verrühre alles miteinander.
  8. Fülle den Rhabarberlikör in Flaschen ab.
  9. Verschließe die Flaschen gut und lass den Likör bei Zimmertemperatur abkühlen. Stelle die Flaschen anschließend an einen kühlen Ort.
Pin it!
(Foto: Foto: Getty Images Pro / Oksana S)

Weiterlesen bei Utopia:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: