Birnenmuffins mit Joghurt: Ein saftiges Rezept

Birnenmuffins
Foto: Colourbox.de/ Sergii

Wenn du saftige Birnenmuffins backen möchtest, haben wir hier ein schnelles Rezept für dich. Neben einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du auch eine vegane Variante der süßen Küchlein.

Birnen werden hierzulande im September geerntet, lassen sich aber von Oktober bis Januar auch als Lagerware beziehen. Aus den süßen Früchten kannst du nicht nur Kompott, Mus und Gelee zubereiten, sondern auch saftige Muffins. Für die Birnenmuffins kannst du aber ebenso gut eingekochte Birnen verwenden. Was du für die Muffins brauchst und wie du die Muffins auch vegan abwandelst, erfährst du im Folgenden.

Wichtig: Verwende für deine Birnenmuffins Zutaten, die mit einem Bio-Siegel zertifiziert sind. Damit unterstützt du eine nachhaltigere Landwirtschaft und – im Fall der nicht-veganen Variante – eine artgerechtere Tierhaltung. Auch dein Körper wird sich freuen, denn mit Bio-Produkten verzichtest du auf synthetische Pestizide. Um lange und klimaschädliche Transportwege zu umgehen, kaufst du dein Obst und Gemüse außerdem am besten aus regionalem Anbau und nach dem Angebot der Saison.

Birnenmuffins mit Joghurt: Ein unkompliziertes Rezept

Birnenmuffins kannst du mit frischen, aber auch mit eingekochten Birnen backen.
Birnenmuffins kannst du mit frischen, aber auch mit eingekochten Birnen backen. (Foto: CC0 / Pixabay / Pezibear)
  • Zubereitung: ca. 30 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 25 Minuten
  • Menge: 12 Stück
Zutaten:
  • 250 g Dinkelmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100 g Zucker, weiß oder braun
  •  2 Eier
  • 90 ml Sonnenblumen- oder Rapsöl
  • 225 g Naturjoghurt
  •  2 Birnen
Zubereitung
  1. Gib das Mehl zusammen mit dem Backpulver und dem Zucker in eine Schüssel und vermische die Zutaten miteinander.

  2. Füge die Eier, das Öl und den Naturjoghurt hinzu und verrühre alles zu einem glatten Teig.

  3. Wasche die Birnen und schneide sie in kleine Würfel. Hebe etwa drei Viertel der Stückchen unter den Teig. 

  4. Fette ein Muffinblech oder stelle Muffinförmchen bereit. Verteile den Teig gleichmäßig auf die Förmchen. Verteile die übrigen Birnenstückchen auf dem Teig und drücke sie leicht an. Tipp: Wenn du möchtest, kannst du die Birnenmuffins zusätzlich mit Streuseln toppen. Ein einfaches Rezept dafür findest du hier: Streusel machen: Einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung mit 3 Zutaten.

  5. Backe die Birnenmuffins bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für 25 bis 30 Minuten. Ob sie fertig sind, erkennst du an der Stäbchenprobe. Wenn du mit einem Holzstäbchen oder einem Zahnstocher in die Muffins stichst, sollte beim Herausziehen kein Teig mehr daran kleben bleiben.

Birnenmuffins vegan zubereiten: So geht’s

Du kannst die Birnenmuffins mit Walnüssen verfeinern.
Du kannst die Birnenmuffins mit Walnüssen verfeinern. (Foto: CC0 / Pixabay / ivabalk)

Wenn du vegan lebst und trotzdem nicht auf die Birnenmuffins verzichten möchtest, kannst du sie problemlos auch ohne tierische Produkte zubereiten. Dafür musst du lediglich die Eier und den Naturjoghurt ersetzen. Anstelle der Eier kannst du zum Beispiel Ei-Ersatz-Pulver, Apfelmus, Aquafaba oder eine sehr reife zerdrückte Banane verwenden. Mehr dazu liest du hier: Ei-Ersatz zum Kochen und Backen: 6 Ideen für das vegane Ei. Den Naturjoghurt kannst du durch einen veganen Joghurt ersetzen, zum Beispiel durch Hafer-, Kokos- oder Sojajoghurt. Alternativ kannst du ihn ganz einfach auch selber machen: Veganer Joghurt: Rezept für selbstgemachten milchfreien Joghurt.

Tipp: Birnen und Walnüsse werden relativ zeitgleich reif. Füge dem Teig ein paar gehackte Walnüsse bei und du bekommst eine extra Portion Omega-3-Fettsäuren.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: