Hummus selber machen: ein einfaches Rezept

Hummus selber machen
Foto: Unsplash / brookelark

Hummus ist gesund, vielseitig verwendbar und zudem ganz leicht selber zu machen: Mit diesem einfachen Rezept gelingt dir in wenigen Minuten und mit wenigen Zutaten ein leckerer Hummus.

Zutaten für selbst gemachten Hummus

Kichererbsen - die Grundzutat für Hummus
Kichererbsen – die Grundzutat für Hummus
(Foto: CC0 / Pixabay / PDPics)

Das nachfolgende Hummus-Rezept ergibt – als Dip oder Beilage serviert – etwa vier Portionen.

  • 1 Dose Kichererbsen (400g) oder 250g getrocknete Kichererbsen
  • 1 – 2 Zehen Knoblauch
  • Saft einer halben Zitrone
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Tahini (Sesammus)
  • 1/2 TL Salz
  • Pfeffer
  • Kreuzkümmel

Dies ist das Basis-Rezept. Falls du möchtest, kannst du nach Belieben noch eine oder mehrere der folgenden Zutaten hinzufügen:

  • Koriander
  • Paprikapulver
  • Hefeflocken
  • Petersilie

Zubereitung: So einfach machst du den Hummus

  1. Seihe die Kichererbsen ab und lass diese kurz abtrocknen. (Bewahre die Dosenflüssigkeit jedoch auf, du kannst sie später wieder hinzugeben, um dem Hummus eine cremigere Konsistenz zu verleihen.) Falls du getrocknete Kichererbsen benutzt, musst du diese zuerst für zwölf Stunden in Wasser einweichen und anschließend für eine Stunde kochen.
  2. Schneide den Knoblauch klein oder presse ihn mit einer Knoblauchpresse. Gib ihn zu den Kichererbsen hinzu.
  3. Gib alle weiteren Zutaten hinzu.
  4. Püriere so lange, bis du eine weiche Masse ohne Klumpen erhältst.
  5. Falls die Konsistenz zu dick ist, gib einfach noch etwas Zitronensaft oder Wasser oder Dosenflüssigkeit hinzu.
  6. Optional: Dekoriere den Hummus mit frischer Petersilie, Olivenöl und Paprikapulver.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.