Kartoffeltaschen mit Frischkäse und Spinat: Einfaches Rezept

Foto: utopia / baab

Mit Spinat und Frischkäse gefüllte Kartoffeltaschen sind die perfekte Kombination aus Kartoffel und cremig-frisch. Hier erfährst du, wie es geht.

Kartoffeltaschen sind ein einfaches Rezept, dass du als vegane Hauptspeise oder Beilage servieren kann. So oder so: Kartoffeltaschen gefüllt mit Frischkäse und Spinat schmecken lecker und machen satt.

Wir empfehlen, Lebensmittel in Bio-Qualität zu kaufen. Das Demeter-, Bioland- oder Naturland-Siegel beispielsweise stellen hohe Anforderungen an Anbau und Produktion. Mehr Siegel und Infos gibt es in unserem Siegel-Guide. Wenn du zudem saisonal und regional einkaufst, kannst du durch die kürzeren Transportwege CO2-Emissionen einsparen.

Der Utopia-Saisonkalender gibt einen Überblick, wann welches Gemüse in Deutschland Saison hat. Kartoffeln sind aus Lagerung das ganze Jahr über erhältlich. Hat Spinat gerade keine Saison, kannst du ihn weglassen, auf gefrorenen Bio-Spinat zurückgreifen oder anderes Gemüse deiner Wahl verwenden. 

So bereitest du die gefüllten Kartoffeltaschen zu

Kartoffeltaschen werden aus Salzkartoffeln zubereitet.
Kartoffeltaschen werden aus Salzkartoffeln zubereitet.
(Foto: CC0 / Pixabay / kalhh)
  • Zubereitung: ca. 20 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 40 Minuten
  • Menge: 12 Stück
Zutaten:
  • 1000 g Kartoffeln, mehligkochend
  • 50 g Mehl
  • 150 g Spinat, frisch
  • 150 g Frischkäse, vegan
  • 4 EL Kräuter deiner Wahl (z. B. Schnittlauch, Petersilie)
  •   Salz
  •   Pfeffer
  •   Muskat
  •   Öl zum Braten
Zubereitung
  1. Schäle die Kartoffeln und schneide sie in kleine Stücke. Gib sie in einen Topf und fülle so viel Wasser hinein, bis die Kartoffeln komplett bedeckt sind. Salze es ordentlich. Koche die Kartoffelnbis sie weich sind. Sie müssen nicht ganz durch sein, aber sollten sich gut zerdrücken lassen.

  2. Fülle die gekochten Kartoffeln in eine große Schüssel. Zerstampfe sie mit einem Stampfer oder einer Gabel. Es sollte eine grobe Masse entstehen. Gib das Mehl dazu und vermische es mit dem Kartoffelstampf. Dadurch bekommt es eine festere Konsistenz. Würze es mit Salz, Pfeffer und Muskat und rühre alles gut um. Lasse die Kartoffelmischung abkühlen.

  3. Koche in der Zwischenzeit den Spinat. Gib ihn anschließend in ein Küchentuch und drücke so viel Flüssigkeit wie möglich über dem Spülbecken aus. Hacke den Spinat sowie die Kräuter klein und vermische beides in einer Schüssel mit dem Frischkäse. Würze mit Salz, Pfeffer und Muskat und schmecke die Füllung ab.

  4. Jetzt geht es ans Formen: Gib etwas von der abgekühlten (!) Kartoffelmasse in deine Handfläche. Gib einen Teelöffel Frischkäse-Spinat-Mischung mittig darauf. Falte mit der anderen Hand den Kartoffelteig über die Frischkäsefüllung, sodass diese eingeschlossen ist. Mit deinen Fingern kannst du die Masse verschließen. Wenn du zu wenig Teig auf den Hand hast, kannst du gegebenenfalls noch etwas mit der anderen Hand draufgeben, damit die Tasche verschlossen ist. Am besten formst du längliche Kartoffelsticks, es sind aber auch andere Formen wie flache Dreiecke oder Kreise möglich. Lege die fertigen Taschen auf einen Teller oder auf Backpapier.

  5. Stelle die gefüllten Taschen für 30 Minuten in den Kühlschrank, damit die Konsistenz der Kartoffeltaschen fester wird.

  6. Erhitze in einer Pfanne ausreichend Öl und gib die Kartoffeltaschen hinein. Mittlere Hitze sollte ausreichen. Brate diese von jeder Seite an bis sie goldbraun und knusprig sind. Lege sie kurz auf ein Küchenpapier, das saugt etwas Öl auf.

Tipp: Bleibt Frischkäse-Spinat-Masse übrig, kannst du diese später als Dip servieren.

Zu den Kartoffeltaschen passt gemischter Salat. Als Dip eignet sich ein Joghurt-Dip, Ajvar oder Ketchup.

Weiterlesen auf Utopia.de: 

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: